Update 1. April 2022: Coronazahlen ab sofort direkt beim Kreis Mettmann abrufbar

Veröffentlicht am: 01.04.2022

Update 1. April 2022 (17 Uhr):

Land NRW setzt weitere Lockerungen um, Maskenpflicht in städtischen Gebäuden bleibt

Im Gegensatz zu einigen anderen Bundesländern wird das Land Nordrhein-Westfalen die sogenannte „Hotspot-Regelung“ für unser Bundesland nicht wahrnehmen und sich an den ab dem 3. April 2022 geltenden, bundesweiten Lockerungen beteiligen.

Das bedeutet, dass sowohl die Maskenpflicht in Innenräumen, als auch die 2G- und 3G-Regelungen in nahezu allen Lebensbereichen entfallen. Ausnahmen sind der Öffentliche Personennahverkehr, der Bahnverkehr sowie Einrichtungen der Gesundheitsversorgung (Arztpraxen, Kliniken etc.) und der Altenpflege.

In der neu gefassten Coronaschutzverordnung des Landes NRW wird aber die Empfehlung ausgesprochen, das Maskentragen in Innenräumen beizubehalten.

Für alle Bereiche, in denen die Maskenpflicht und die Nachweispflicht des Geimpften- oder Genesenenstatus entfällt, gibt es im Zuge des Hausrechts weiterhin die Möglichkeit auf einem Mund-Nasenschutz und/oder einen 2G/3G-Nachweis zu bestehen.

Die Stadt Langenfeld macht von diesem Hausrecht Gebrauch und behält die bislang geltenden Regelungen zur Maskenpflicht vorerst in den städtischen Gebäuden bei.

Dies bezieht sich sowohl auf die Mitarbeitenden und die Besucherinnen und Besucher im Rathaus, als auch in den Innenräumen des Stadtmuseums, der Stadtbibliothek, der Musikschule, der Volkshochschule und der Jugendkunstschule.

In allen genannten städtischen Einrichtungen entfällt ab dem 3. April 2022 die bislang noch geltende 3G-Kontrolle.

Die Beibehaltung des Maskenpflicht fußt auf den weiterhin hohen Infektionszahlen, die regelmäßig im Blick gehalten werden. Das Infektionsgeschehen wird dabei beobachtet, um bei einer spürbaren Entspannung eine Lockerung der Regeln ins Auge zu fassen.

Ausgenommen von der Maskenpflicht sind aber die Schulen. Auch in Langenfeld werden die Schülerinnen und Schüler eine Woche vor den Osterferien von der Maskenpflicht befreit. Hier ist das Landesrecht vorrangig.  Die Schultestungen finden - Stand heute - aber bis zu den Ferien weiter statt.

In Krankenhäusern, Einrichtungen der Altenpflege und ambulanten Pflegediensten gilt für Beschäftigte, Betreute oder behandelte Personen und Besucherinnen und Besucher bis zum 30. April 2022 eine in der Coronaschutzverordnung detailliert geregelte Testpflicht (§ 4).

Hier der Link auf die

Coronaschutzverordnung in der ab dem 3. April 2022 gültigen Fassung

Update 1. April 2022 (16 Uhr):

Corona-Virus: Teststelle in Hilden schließt - Umzug der Probeentnahmestelle nach Langenfeld

KREIS METTMANN. Weil die Stadt Hilden die Räume der Probeentnahmestelle in Hilden in der Beckersheide selber benötigt, zieht die Teststelle nach Langenfeld um. Die Probeentnahmestelle in Hilden ist ab Sonntag geschlossen. Am Montag öffnet die Probeentnahmestelle in Langenfeld in der Hauptstraße 70.

Demnach haben ab der kommenden Woche folgende vier Teststellen montags bis sonntags 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet:

  • Drive-in-Probeentnahmestelle Ratingen (Gothaer Straße 8)
  • Probeentnahmestelle Haan (Kaiserstraße 10-14, Gelände der ehemaligen Landesfinanzschule)
  • Probeentnahmestelle Langenfeld (Hauptstraße 70)
  • Probeentnahmestelle Velbert (Fontanestraße 7, Zugang über Papenfeld 12)

Update 1. April 2022 (11 Uhr):

Ab sofort finden Sie die Coronazahlen des Kreises und damit der Stadt Langenfeld im direkten Zugriff auf der Seite des Kreises Mettmann:
https://www.kreis-mettmann-corona.de/Aktuelle-Meldungen/

Update 31. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 756 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 300,4.

Update 30. März 2022 (12.19 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 628 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 400,8.

Update 29. März 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 766 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 486,2.

Update 28. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 922 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 614,1.

Update 27. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 920 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 641,1.

Update 26. März 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 906 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 673,3.
Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist eine 101-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 25. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 941 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 792,7.
Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist ein 74-jähriger Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 24. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 855 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 947,9.

Update 23. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 838 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 985,7.

Update 22. März 2022 (12.08 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.099 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.086,3.

Update 21. März 2022 (12.03 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.297 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.180,8.

Update 20. März 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.464 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.178,6.

Update 19. März 2022 (12.52 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.443 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.186,4.

Update 18. März 2022 (21.35 Uhr):

Mit kleinen Schritten zur Normalität

Mit der ab Samstag, 19. März 2022 geltenden Coronaschutzverordnung für das Land NRW treten nochmals einige Lockerungen in Kraft.

So entfällt die Maskenpflicht im Freien komplett, bleibt aber bei Unterschreitung des Schutzabstandes von 1,50 Metern weiterhin empfohlen. Das gilt auch auf dem Wochenmarkt und bei allen Veranstaltungen im Freien in unserer Stadt.

In allen Innenräumen gilt die Maskenpflicht aber zunächst weiter, somit auch im Einzelhandel, im Supermarkt und beispielsweise im Langenfelder Rathaus.

Die bisherigen 3G-Zugangsregeln bleiben weitgehend erhalten und gelten nun auch bei Volksfesten und ähnlichen Veranstaltungen.

Auch in der Gastronomie, beim Friseur und bei allen körpernahen Dienstleistungen bleibt es also dabei, dass man geimpft, genesen oder aktuell getestet sein muss.

Im Sport gilt 3G als Voraussetzung nur noch in Innenräumen wie beispielsweise in Fitnessstudios und Schwimmbädern. Die Zugangsbeschränkungen 2Gplus (geimpft oder genesen und geboostert/getestet) gilt in Clubs- und Diskotheken noch weiter.

Kapazitätsbeschränkungen sind nun weder innen, noch außen vorgeschrieben, über die Auslastung von Theatern, Kinos oder Stadien entscheiden die Betreiber. Kontaktbeschränkungen im Privaten, auch zu Ungeimpften, werden ab Samstag aufgehoben.

Auch in den Schulen ändert sich vorerst nichts an den aktuellen Regelungen. Masken und Testpflicht bleiben bestehen. Für besonders risikobehaftete Einrichtungen (Krankenhäuser, Pflegeheime, Justizvollzugsanstalten) wurden die im Bundesgesetz ab Sonntag weggefallenen bisher bundeseinheitlichen Vorgaben in der Landesverordnung übernommen.

Die aktuellen Coronaregeln für NRW gelten bis zum 2. April 2022.

Details finden Sie in der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in der aktuell gültigen Fassung

Update 18. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.329 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.162,9.

Update 17. März 2022 (12.06 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.181 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.118,7.

Leider vermeldet der Kreis Mettmann zwei Todesfälle aus unserer Stadt: Verstorben sind eine 77-jährige Langenfelderin und eine 81-jähriger Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 16. März 2022 (13.00 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.263 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.024,5.

Update 15. März 2022 (12.30 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.251 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 987,2.
Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist eine 91-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 14. März 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.261 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 980,1.

Update 13. März 2022 (12.45 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.240 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.051,2.

Update 12. März 2022 (12.30 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.246 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.057,6.

Update 11. März 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.216 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.160,2.
Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist eine 74-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 10. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.143 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.154,4.

Update 9. März 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.224 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.118,9

Update 8. März 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.164 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.180,0.

Update 7. März 2022 (12.14 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.495 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.122,4.

Update 6. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.409 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.146,1.

Update 5. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.458 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.175,0.

Leider vermeldet der Kreis Mettmann zwei Todesfälle aus unserer Stadt: Verstorben sind eine 92-jährige und eine 88-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 4. März 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.574 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.212,2.

Update 3. März 2022 (16.30 Uhr):

Der Kreis Mettmann hat die folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

Impfstoff nun dauerhaft in Erkrath und im Impfbus verfügbar - Novavax-Impfung ab sofort ohne Priorisierung
Impfbus macht am Montag, 7. März, Station in Reusrath, am Dienstag, 8. März, an der Kronprinzstraße

KREIS METTMANN. Der Impfstoff Novavax wird ab sofort ohne Priorisierung in der dezentralen Impfstelle des Kreises in Erkrath (Timocom-Platz 1) angeboten. Auch der Impfbus wird den COVID-19-Impfstoff nun immer mit an Bord haben. Zugelassen ist er für Personen ab 18 Jahren. In der kommenden Woche steht der Bus am Montag, 7. März, von 12 bis 17 Uhr auf dem Reusrather Platz in Langenfeld. Am Dienstag, 8. März, ebenfalls in Langenfeld bei ATU (Kronprinzenstraße 64) von 13 bis 17 Uhr und am 10. März von 9 bis 14 Uhr an der Sparkasse Gruiten in Haan. Alle weiteren Termine des Impfbusses sind auf der Seite https://www.kreis-mettmann-corona.de/Schnelle-Hilfe-FAQ/Impfung/ aufgelistet. 

Das Wirkprinzip eines proteinbasierten Impfstoffs wie Novavax ist nicht neu und hat sich bei der Herstellung von Grippeimpfstoffen schon seit vielen Jahren bewährt. Die Zulassungsstudien bescheinigen Novavax einen ähnlich hohen Schutz vor schweren Vorläufen wie die bekannten mRNA-Impfstoffe.

Update 3. März 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.520 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.381,9. Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist ein 66-jährige Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 3. März 2022 (11 Uhr):

Nächste Lockerungsschritte mit neuer Verordnung ab Freitag

Mit der bereits am Mittwoch veröffentlichen Coronaschutzverordnung des Landes NRW werden ab dem morgigen Freitag die nächsten Lockerungsschritte in Kraft gesetzt. Davon betroffen sind neben Handel, Handwerk und Gastronomie auch die Bereiche Sport, Kultur und Freizeit.

Mit 3G-Zugangsregelung nun auch mehr möglich für Nicht-Immunisierte

Dabei wird der Zugang in der Gastronomie sowie bei touristischen Übernachtungsangeboten ebenso auf 3G (geimpft, genesen, getestet) gelockert, wie in Museen, Ausstellungen, Konzerten, Kinos  und sonstige Kulturveranstaltungen. Das bedeutet, dass zweifach und dreifach geimpfte Personen ohne Test, aber auch nicht-immunisierte Personen nun mit einem tagesaktuellen und zertifizierten, negativen Antigentest die genannten Angebote wahrnehmen können.

Das gilt ab Freitag dann auch für den Sport im Innen- und Außenbereich (auch Fitness-Studios) sowohl für Aktive, als auch für Zuschauende beim Besuch eines Sportevents. Auch der Freizeitbereich kann nun weitgehend nach 3G-Regel genutzt werden.

Maske bleibt innen Pflicht

In Innenräumen gilt grundsätzlich weiterhin eine Maskenpflicht, in der Gastronomie bis zum Sitzplatz, im Fitness-Studio bis zur Kursfläche oder zum Sportgerät.

Auch im Einzelhandel sind weiterhin Masken zu tragen und der Abstand von 1,5 Metern zu wahren. Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen.

Minderjährige von allen Zugangsbeschränkungen befreit

Ab morgen sind darüber hinaus alle minderjährigen Kinder und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren grundsätzlich von allen Zugangsbeschränkungen nach 2G oder 3G befreit, solange dies im Rahmen der maximalen Teilnehmerzahl zulässig relevant wird. Wo eine Maskenpflicht besteht, gilt diese ab dem Schuleintrittsalter aber auch für Kinder und Jugendlichen weiter.

2G+ nur noch in wenigen Bereichen

Gänzlich verzichtet wird aktuell auf die 2G+ Regelung (geimpft oder genesen und tagesaktuell und zertifiziert getestet) aber noch nicht, da es noch einige Bereiche gibt, in denen weiterhin ein erhöhtes Infektionsrisiko bestehen kann. Dazu gehören die Besuche von Clubs und Diskotheken und Volksfesten und vergleichbare Freizeitveranstaltungen sowie private Feiern mit Tanz wie Hochzeits- oder Geburtstagsfeiern.

Mehr Teilnehmende bei Veranstaltungen möglich

Spürbare Lockerungen gibt es ab dem 4. März 2022 auch für den Veranstaltungsbereich. Kleine Events bis 1.000 Teilnehmende sind nun auch mit 3G möglich. Wird in dieser Größenordnung 2G+ gewährleistet, kann auf Masken verzichtet werden.

In Innenräumen kann bei Großveranstaltungen ab 1.000 Teilnehmenden unter Einhaltung von 2G+ und Maskenpflicht nun die Gesamtkapazität des Veranstaltungsortes zu bis zu 60 Prozent genutzt werden.

Update 2. März 2022 (12.30 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.559 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.472,8. 

Leider vermeldet der Kreis Mettmann drei Todesfälle aus unserer Stadt: Verstorben sind eine 90-jährige, eine 88-jährige und eine 89-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 1. März 2022 (12.25 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.464 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.669,8. 

Update 28. Februar 2022 (12.32 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.330 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.775,1. 

Update 27. Februar 2022 (12.31 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.237 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.773,0. 

Update 26. Februar 2022 (12.47 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1.170 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.782,5. 

Update 25. Februar 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 1016 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.796,1. Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist eine 94-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 24. Februar 2022 (12.06 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 929 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.698,9.

Update 23. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 751 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.682,8.

Update 22. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 624 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.647,9.

Update 21. Februar 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 731 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.738,1.

Update 20. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 663 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.791,4.

Update 19. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 629 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.837,4.

Update 18. Februar 2022 (19 Uhr):

Ab Samstag Lockerungen bei Kontaktbeschränkungen und im Einzelhandel

Wie bereits am Donnerstag vom Ministerpräsidenten des Landes NRW öffentlich angekündigt, tritt ab dem morgigen Samstag, 19. Februar 2022, die aktualisierte Coronaschutzverordnung mit einigen Lockerungen der bisherigen Regelungen in Kraft.

Ab morgen entfallen für Geimpfte und Genesene (2G) sämtliche Kontaktbeschränkungen. Ungeimpfte dürfen sich weiterhin nur mit zwei weiteren Personen eines anderen Haushaltes treffen (Kinder bis einschließlich 13 Jahren werden nicht mitgezählt). Diese Begrenzung bleibt auch für Treffen von Geimpften mit Ungeimpften bestehen.

Eine weitere Lockerung erfährt der Einzelhandel in Langenfeld. Ab Samstag fällt die bisherige 2G-Regel weg, so dass am Eingang keine stichprobenartigen Kontrollen zum Status geimpft oder genesen mehr vorgenommen werden müssen. Die Maskenpflicht in den Geschäften bleibt bestehen. Es wird dringend empfohlen, eine FFP2-Maske zu tragen. Keine Maskenpflicht gilt im Freien an Verkaufsständen und Warteschlangen, ab Dienstag also auch nicht mehr auf dem Langenfelder Wochenmarkt - in diesen engen Situationen bleiben die Masken aber im Sinne einer Eigenverantwortung empfohlen.

Körpernahe Dienstleistungen können wieder nach der Regel 3G (geimpft, genesen oder getestet) angeboten werden. Ungeimpfte oder nicht vollständig immunisierte Personen müssen eine FFP2-Maske tragen. 

3G gilt nun auch für Bibliotheken und Fahrschul-Angebote. 

Auch gemeinsamer oder gleichzeitiger kontaktfreier Sport im Freien (z.B. Leichtathletik, Tennis oder Golf) ist wieder nach 3G-Regel (geimpft, genesen oder getestet) möglich. Beim gemeinsamen Sport mit Ungeimpften aber nur unter Einhaltung der für diese geltenden Kontaktbeschränkungen, also maximal mit zwei weiteren Personen eines anderen Haushaltes.  

Bei der gemeinsamen und gleichzeitigen Ausübung von Kontaktsportarten im Freien gilt zunächst weiter 2G. Die 2G-Regel bleibt zudem für Freizeitangebote und kulturelle Angebote, Museen und Konzerte bestehen.

Für die Fitnessstudios und den gesamten Indoor-Sport bleibt es bei der bisherigen Regelung, d.h. auch genesene und geimpfte Sportler brauchen bei der gemeinsamen oder gleichzeitigen Ausübung einen tagesaktuellen Test (2G+), ausgenommen Personen mit Auffrischungsimpfungen und diesen Gleichgestellte.

Wer als genesen oder geimpft gilt, regelt nun die neue Anlage 2 zur CoronaSchVO.

Für alle gastronomischen Angebote, wenn die Nutzung sich nicht auf das bloße Abholen von Speisen und Getränken beschränkt, gilt ebenfalls weiterhin die 2G+ Regel. 

In zwei weiteren Schritten sollen laut Ankündigung der Ministerpräsidentenkonferenz vom vergangenen Mittwoch dann im März weitere Lockerungen erfolgen.

Update 18. Februar 2022 (12.20 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 743 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.927,4.

Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist ein 86-jähriger Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 17. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 695 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.979,9.

Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist ein 76-jähriger Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 16. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 785 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.989,2.

Update 15. Februar 2022 (12.25 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 621 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.940,0.

Update 14. Februar 2022 (12.02 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 927 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.850,0.

Update 13. Februar 2022 (12.02 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 856 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.793,0.

Update 12. Februar 2022 (13.00 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 802 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.785,6.

Update 11. Februar 2022 (14.35 Uhr):

Der Kreis Mettmann hat heute mit der folgenden Pressemitteilung die Termine für die kommende Woche veröffentlicht:

Impfungen für Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren – ohne Terminbuchung

KREIS METTMANN. Ergänzend zu den Impfangeboten der niedergelassenen Kinderärzte bietet der Kreis Mettmann in seinen Impfstellen in den kreisangehörigen Städten regelmäßig auch Impfungen für Kinder von fünf bis elf Jahren an. 

Für die Kinderimpfung müssen keine Termine mehr vereinbart werden. Die Adressen der Impfstellen finden sich auf der Corona-Seite des Kreises unter www.kreis-mettmann-corona.de. Dort können auch die Anamnese- und Einwilligungsunterlagen für die Impfung heruntergeladen werden.

In Langenfeld befindet sich die dezentrale Impfstelle des Kreises weiterhin in den Räumen der Stadthalle (Schauplatz), Zugang über das Nebenfoyer am Café New York, Hauptstraße 129.

Beim Impftermin muss mindestens ein Sorgeberechtigter anwesend sein. Ein Beratungsgespräch mit dem Kinderarzt vor Ort ist zwingend erforderlich. Für die Kinder ist der Impfstoff von Biontech vorgesehen.

Die Zweitimpfungstermine finden frühestens drei Wochen nach der Erstimpfung zur gleichen Uhrzeit statt.

Grundsätzlich gilt, dass ab sofort Erwachsene parallel zu den Kindern geimpft werden können.

Folgende Kinder-Impftermine sind für die kommende Woche (14. Februar bis 20. Februar) geplant:

-          16. Februar, 14 bis 18 Uhr in Erkrath und Langenfeld

-          17. Februar, 14 bis 18 Uhr in Hilden und Wülfrath

-          18. Februar, 14 bis 18 Uhr in Hilden, Erkrath, Langenfeld und Monheim

-          19. Februar, 10 bis 16 Uhr in Ratingen und Velbert

-          20. Februar, 10 bis 16 Uhr in Haan

Update 11. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 807 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.732,3.

Update 10. Februar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 817 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.675,7.

Update 9. Februar 2022 (12.35 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 679 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.533,7.

Update 9. Februar 2022 (10.45 Uhr):

Neue Regelungen in der Coronaschutzverordnung setzen auf Verantwortung und Vernunft

Die heute in Kraft tretende, neue Coronaschutzverordnung bringt auch für Langenfeld einige Änderungen mit sich, die ab sofort umgesetzt werden können.

Neben der Heraufsetzung des Alters für Jugendliche, die durch regelmäßige Schultestungen nun bis einschließlich 17 Jahren als immunisiert gelten, wird auch die Kontrolle der 2G-Regel im Einzelhandel in Richtung Stichproben geändert, womit die lückenlosen Zugangskontrollen am Eingang nicht mehr vorgeschrieben sind.

Neu eingeführt wurden sogenannte „geschützte Brauchtumszonen“, in denen reiner Straßenkarneval kontrolliert durchgeführt werden kann. Hier sind vom Land aber eher die traditionellen, öffentlichen Zusammenkünfte in den Rheinmetropolen gemeint.

In Langenfeld haben solche spontanen Zusammenkünfte keine Tradition und damit auch keine Relevanz für die genannten Ausnahmeregelungen des Landes. Der Straßenkarneval in Langenfeld findet stets in Zusammenhang mit Bühnenprogrammen oder den großen Umzügen statt, die in den Brauchtumszonen aber ohnehin verboten wären.

Die Langenfelder Karnevals-Verantwortlichen hatten die Umzüge und die Altweiber-Veranstaltung bereits vor einigen Wochen abgesagt.

„Für mich ein Zeichen der Weitsicht und der Vernunft, auch wenn es uns allen schwerfällt, ein weiteres Jahr auf unseren Langenfelder Karneval in gewohnter Manier zu verzichten“, lobt Bürgermeister Frank Schneider dieses aus seiner Sicht richtige Signal der Verantwortlichen.

Ebenso wie im Brauchtum setzt der Bürgermeister auch im Einzelhandel auf die Verantwortung und die Vernunft im Umgang mit den Möglichkeiten, die die Coronaschutzverordnung ab heute bietet.

Update 9. Februar 2022 (07.45 Uhr):

Der Kreis Mettmann weist mit folgender Pressemitteilung auf die aktuelle Situation der Probeentnahmestellen in Hilden hin:

Standort an der Herderstraße schließt - PCR-Teststelle jetzt an der Beckersheide

KREIS METTMANN. Die Probeentnahmestelle des Kreises in Hilden ist ab sofort an der Beckersheide geöffnet. Der Standort an der Herderstraße wird geschlossen.

Die Probeentnahmestelle Beckersheide hat montags bis sonntags von 8.30 bis 16.30 Uhr geöffnet. Die Zufahrt erfolgt über Breddert.

Update 8. Februar 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 584 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.420,1.

Update 7. Februar 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 739 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.347,0.

Update 6. Februar 2022 (12.09 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 851 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.292,1.

Update 5. Februar 2022 (12.33 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 795 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.201,9.

Update 4. Februar 2022 (12.04 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 622 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.074,9.

Update 3. Februar 2022 (12.17Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 446 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 965,7. Verstorben ist eine 86-jährige Langenfelderin. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 2. Februar 2022 (12.38 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 533 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 932,4.

Update 1. Februar 2022 (12.00 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 613 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.003,3.

Update 31. Januar 2022 (12.07 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 558 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.020,0.

Update 30. Januar 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 612 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.062,3.

Update 29. Januar 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 669 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.110,8.

Update 28. Januar 2022 (12.45 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 771 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.069,3.

Update 27. Januar 2022 (12.35 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 901 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 1.052,8.

Update 26. Januar 2022 (12.02 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 810 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 982,4.

Update 25. Januar 2022 (12.03 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 724 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 883,1.

Update 24. Januar 2022 (12.03 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 740 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 802,2.

Update 23. Januar 2022 (12.55 Uhr):

Der Kreis Mettmann hat eine Presseinformationen veröffentlicht:

Zusätzliche Probeentnahmestelle (PCR-Teststelle) in Hilden

KREIS METTMANN. Der Andrang an der Drive-In-Probeentnahmestelle (PCR-Tests) des Kreises in Hilden an der Herderstraße ist extrem hoch und an diesem Standort nicht mehr zu bewältigen. Ein neuer Standort mit verbesserten Bedingungen soll in Kürze an den Start gehen.

Vorerst sorgt bis Mittwoch (26. Januar) eine zusätzliche mobile Testeinheit des DRK an der Beckersheide für Entlastung.

Öffnungszeiten 8.30 - 16.30 Uhr, Zufahrt über Breddert.

Es werden ausschließlich Testungen im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung und nach positivem Schnelltest angeboten.

Zusätzliche Testentnahmestelle Hilden

Update 23. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 706 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 735,0.

Update 22. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 661 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 676,8.

Update 21. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 626 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 647,7.

Update 20. Januar 2022 (17.25 Uhr):

Der Kreis Mettmann hat folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

Gesundheitsamt vereinfacht Verfahren - Gesonderte Quarantäne- und Genesenenbescheinigungen sind nicht notwendig

KREIS METTMANN. Das Gesundheitsamt des Kreises Mettmann wird ab sofort keine gesonderten Quarantäne- und Genesenen-Bescheinigungen mehr ausstellen.

Nach der geltenden Verordnungslage sind diese gesonderten Bescheinigungen nicht erforderlich, da die entsprechenden Nachweise auch mittels anderer, den Betroffenen in der Regel bereits vorliegenden Dokumente erbracht werden können.

Nachweis der Isolation (Infizierte und Haushaltsangehörige):

Gemäß der Corona-Test- und Quarantäneverordnung des Landes genügt die Vorlage des positiven PCR-Testergebnisses zur Begründung des Anspruchs auf Lohnfortzahlung. Es bedarf keiner gesonderten Bescheinigung über die Isolation durch die Behörde.

Haushaltsangehörige können den Anspruch nach Vorlage des Testergebnisses des Primärfalls im Haushalt sowie des Nachweises auf gemeinsamen Wohnsitz geltend machen.

Nachweis der abgeleisteten Quarantäne (Kontaktpersonen):

Zwecks Bescheinigung der als Kontaktperson abgeleisteten Quarantäne ist die durch die zuständige Ordnungsbehörde erlassene Ordnungsverfügung ausreichend.

Nachweis des Genesenenstatus:

Die Definition einer genesenen Person richtet sich nach der COVID-19-Schutmaßnahmen-Ausnahmeverordnung.

Eine genesene Person ist demnach eine asymptomatische Person, welche im Besitz eines positiven PCR-Tests ist, der mindestens 28 Tage sowie maximal 90 Tage zurückliegt.

Dieses Testergebnis ist rechtlich bindend, einer behördlichen Bescheinigung bedarf es an dieser Stelle nicht.

Über die Verfahrensänderungen informiert das Gesundheitsamt alle Betroffenen auch per E-Mail.

Update 20. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 552 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 633,7.

Update 19. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 517 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 620,7.

Update 18. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 506 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 579,4.

Update 17. Januar 2022 (13.00 Uhr):

Land NRW setzt Neuregelungen zu Testpflicht und Quarantäne in Kraft

Mit den am Wochenende überarbeiteten und ab sofort in Kraft getretenen Neuregelungen zur Testpflicht und der Quarantäne setzt das Land NRW die bereits in der vergangenen Woche vom Bund angekündigten Regelungen um, die nun auch in Langenfeld gelten.

Die Landesverordnungen regeln dabei einige Definitionen zum jeweiligen Status als geimpfte, genesene oder geboosterte Person.

Zu beachten ist mit dem Blick auf die Testpflicht bei Zugangsregelungen nach 2G+ oder 3G, dass mit Johnson & Johnson geimpfte Personen nun erst nach zwei Impfungen als vollständig geimpft und nach drei Impfungen als geboostert gelten und die Frist als „frisch“ genesene Person von vorher sechs Monaten auf nun 90 Tage verkürzt wurde.

Hier eine Übersicht auf der Basis der Informationen des Landes NRW:

Geimpft: Personen mit mindestens zwei Impfungen der in Deutschland zugelassenen Impfstoffe, das gilt nun auch für Impfungen mit Johnson&Johnson

Genesen Personen, die sich mit dem SARS-CoV-2 Virus angesteckt haben und deren positiver Testnachweis mindestens 27 Tage aber nicht älter als 90 Tage ist

Geimpft-Genesene:Personen, die sich mit dem SARS-CoV-2 Virus angesteckt haben und mindestens eine weitere Impfung nachweisen können. Die Infektion kann vor oder nach der Impfung liegen; sie kann auch zwischen zwei Impfungen liegen.

Bei 2G+ Angeboten benötigen diese Personen zusätzlich einen negativen Schnelltest-Nachweis, wenn sie das entsprechende Angebot nutzen wollen. Dies erfolgt entweder durch einen beaufsichtigten Schnelltest, wenn dieser möglich ist oder durch einen Bürgertest.

Ausnahmen für Auffrischungsimpfungen:

Personen, die eine dritte Impfung mit einem der in Deutschland zugelassenen Impfstoffe erhalten haben, sind bei 2Gplus-Angeboten von der zusätzlichen Testpflicht ausgenommen. Personen, die eine Impfung mit Johnson&Johnson erhalten haben, müssen ebenfalls zwei weitere Impfungen erhalten haben.

Ausgenommen von der Testpflicht bei 2G+ sind darüber hinaus:

  • zweifach Geimpfte, bei denen die Impfung mindestens 14 Tage als, aber nicht älter als 90 Tage ist.
  • Geimpft-Genesene (siehe oben).
  • Genesene deren positiver Testnachweis mindestens 27 Tage aber nicht älter als 90 Tage ist.

Die Regeln für 2G+ gelten nun auch für alle Ausnahmen von der Quarantänepflicht für Kontaktpersonen von Infizierten.

Maskenpflicht auch bei Veranstaltungen und Versammlungen im Freien

Bei Veranstaltungen und Versammlungen gilt die Maskenpflicht ab sofort auch im Freien, wenn nicht ausschließlich immunisierte Personen (2G) anwesend sind.

Links auf die Seiten und Verordnungen des Landes NRW

Das Land NRW hat die Neuregelungen in einem Informationsblatt zusammengefasst, die im Internet herunterzuladen ist:

https://www.mags.nrw/sites/default/files/asset/document/220114_infoblatt_2gplus_testnachweis_ausnahmen_vom_testnachweis.pdf

Die aktuellen Verordnungen sind auf der Internetseite der Stadt Langenfeld zu finden:

https://www.langenfeld.de/Startseite/Aktuelles-und-Information/Aktuelles-zu-COVID-19.htm/Aktuelles/Aktuelle-Verordnungen-und-wichtige-Hygienedokumente.html?

Update 17. Januar 2022 (12.00 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 469 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 554,4.

Update 16. Januar 2022 (12.00 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 453 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 583,9.

Update 15. Januar 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 442 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 584,5.

Update 14. Januar 2022 (12.06 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 442 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 588,0.

Update 13. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 391 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 550,0.

Update 12. Januar 2022 (18.55 Uhr):

Der Kreis Mettmann hat die folgende Pressemitteilung zu Quarantäneregeln veröffentlicht:

Bund-Länder-Beschluss wird sofort umgesetzt - Quarantäne endet früher

KREIS METTMANN. Die neuen Quarantäneregeln laut Bund-Länder-Beschluss gelten ab sofort auch im Kreis Mettmann.

Wer als Geboosterter, frisch doppelt Geimpfter, geimpfter Genesener und frisch Genesener (Erkrankung/Impfung liegt weniger als drei Monate zurück) Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatte, muss demnach nicht mehr in Quarantäne.

Für alle anderen gilt: Die Isolation oder Quarantäne endet nach zehn Tagen (ohne Test). Wer die Quarantäne oder Isolation frühzeitig beenden will, kann das bereits nach sieben Tagen mit einem negativen PCR- oder Schnelltest (mit Nachweis).

Beschäftigte von Krankenhäusern, Pflegeheimen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe müssen – wenn sie frühzeitig nach einer Infektion nach sieben Tagen die Isolierung beenden wollen – mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und einen negativen PCR-Test vorweisen. 

Für Schülerinnen und Schüler sowie Kinder in den Angeboten der Kinderbetreuung kann die Quarantäne als Kontaktperson bereits nach fünf Tagen durch einen PCR- oder Antigenschnelltest beendet werden. Ausnahmen von der Quarantäne sind möglich bei bestehendem hohen Schutzniveau (etwa tägliche Testungen, Maskenpflicht etc.).

Die Verkürzung der Quarantänezeit gilt auch für Personen, die sich derzeit bereits in Quarantäne bzw. Isolation befinden.

Weitere Details dazu gibt es auf der Seite des Kreises Mettmann:

https://www.kreis-mettmann-corona.de/Schnelle-Hilfe-FAQ/Quarantäne/?fbclid=IwAR1Byb4yihdyDgFL7ePqmDdyLJ34835dCPEqBdrwLwsbyal7qiWx9isxD4Y

Update 12. Januar 2022 (12.07 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 353 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 488,7.

Update 11. Januar 2022 (12.03 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 321 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 463,9.

Update 10. Januar 2022 (12.06 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 314 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 427,2.

Update 9. Januar 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 292 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 402,2.

Update 8. Januar 2022 (12.05 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 272 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 380,3.

Update 7. Januar 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 241 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 319,2.

Update 7. Januar 2022 (11.30 Uhr):

Schultestungen ab Montag in NRW und somit auch in Langenfeld neu geregelt

Noch vor der heutigen Konferenz der Ministerpräsidenten mit der Bundesregierung hat das Land NRW bereits die sogenannte Schulmail veröffentlicht, aus der auch die Neuregelung der Testungen für die Schülerinnen und Schüler ab Montag, 10. Januar 2022, hervorgeht.

Zentraler Punkt der Neuregelung ist die ab Montag geltende Testpflicht auch für die immunisierten (geimpften und/oder genesenen) Schülerinnen und Schüler sowie für Lehrerschaft und andere an den Schulen Beschäftigte.

Dies geschieht laut Schulmail des Schulministeriums NRW vor dem Hintergrund, „…den Schulstart so sicher wie möglich zu gestalten, um gerade nach den Ferien möglichst viele Infektionen frühzeitig zu entdecken und damit einen Eintrag und eine weitere Verbreitung in den Schulen zu vermeiden…“

Der Testrhythmus wird fortgeführt. Dies bedeutet an weiterführenden Schulen eine Testung mit Antigen-Schnelltests dreimal wöchentlich, an den Grund- und Förderschulen zweimal wöchentlich im Rahmen des sogenannten „PCR-Pooltest-Verfahrens“.

Die genannten Regelungen müssen noch in der zu überarbeitenden Coronabetreuungsverordnung Berücksichtigung finden, um am Montag Gültigkeit zu erlangen. Mit der überarbeiteten Fassung der Verordnung wird landesweit zum oder am Wochenende gerechnet.

Direkter Link zur aktuellen Schulmail des Landes NRW:
https://www.schulministerium.nrw/06012022-schulstart-mit-anpassung-der-teststrategie-nach-den-weihnachtsferien

Update 6. Januar 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 215 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 282,7.

Update 5. Januar 2022 (12.25 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 198 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 258,1.

Leider vermeldet der Kreis Mettmann einen Todesfall aus unserer Stadt: Verstorben ist ein 85-jähriger Langenfelder. Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen.

Update 4. Januar 2022 (12.25 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 227 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 250,5.

Update 3. Januar 2022 (12.15 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 228 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 295,1.

Update 2. Januar 2022 (12.07 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 210 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 265,9.

Update 1. Januar 2022 (12.10 Uhr):

Der Kreis Mettmann vermeldet heute 196 positiv getestete Personen in Langenfeld. Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut Landeszentrum Gesundheit NRW für den Kreis Mettmann bei 250,0.

Frühere Meldungen anzeigen