Ein Dankeschön für großartige Arbeit mit Kindern in der Pandemie

Veröffentlicht am: 23.11.2021
Ein Dankeschön für großartige Arbeit auch und vor allem in den schwierigen Zeiten der Pandemie, die uns leider auch 2021 im Griff hielt und hält (v.l.):  Sonja Wienecke, Kindertagespflegeperson Sanja Herweg, Sandra Caspers und Karin Velleuer.

„Es ist Zeit, ein Dankeschön auszusprechen und unsere Wertschätzung auszudrücken“, betont Sandra Caspers, im städtischen Referat Schule, Sport und Kindertageseinrichtungen gemeinsam mit Ihrer Kollegin Karin Velleuer für die Kinder-Tagespflege verantwortlich.

Fast 70 Kindertagespflegepersonen betreuen mehr als 200 Kinder in Langenfeld. Sandra Caspers ist sich mit Sonja Wienecke, Fachbereichsleiterin Schule, Jugend, Sport einig, dass diese Partnerinnen und Partner ebenso wie die Kolleginnen und Kollegen in den Kindertageseinrichtungen großartige Arbeit leisten und in der Pandemie vor besondere Herausforderungen gestellt wurden.

„Ständig müssen wir uns in der Betreuung der Kleinsten neu orientieren, umsichtig, mitfühlend und tatkräftig sein. Das ist alles sehr Kräfte zehrend und verlangt

uns allen eine Menge Energie ab. Wir wissen zu schätzen, dass die Tagespflegeeltern voller Energie und Tatenkraft stecken“, fasst Sandra Caspers die Anerkennung der Leistungen zusammen.

Gleich an mehreren Treffpunkten – Corona konform draußen und mit Abstand und Maske - überreichten sie und ihre Kollegin aus dem Referat nun an viele Tagespflegeeltern Hygieneartikel als Dankeschön und als nützliche Hilfe für den leider immer noch von der Pandemie bestimmten Alltag mit den Kindern.

Der emotionale Dank, den Sandra Caspers und Karin Velleuer gemeinsam mit Sonja Wienecke für die täglich bewiesene Energie, Tatkraft, Kreativität und positive Grundeinstellung empfinden, ist dabei selbstverständlich nicht materiell auszudrücken.

Den beiden pädagogischen Fachberaterinnen der Stadtverwaltung ist im Rahmen einer solchen, wenn auch kurzen und vom Abstand geprägten Begegnung mit den Kindertagespflegepersonen wichtig, den Sichtkontakt und die vertrauensvolle Basis, die die Stadt Langenfeld und Kindertagespflegepersonen miteinander haben, nicht zu verlieren.