Gesellschaftsfonds:Anträge bis zum 30. Juni 2022 einreichen

Veröffentlicht am: 14.06.2022

Die Stadt Langenfeld erinnert nochmals an die Antragstellung von Fördermitteln aus dem Gesellschaftsfonds.

Wie jährlich seit 2008 fördert die Stadt Langenfeld auch in diesem Jahr wieder besondere und herausragende Maßnahmen und Projekte von Vereinen, Verbänden und Organisationen aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Familie, Sport, Soziales und Umweltschutz.  

„Gefördert werden Maßnahmen, die über die eigentliche Vereinsarbeit- und -ausstattung hinausgehen und insbesondere das ehrenamtliche Engagement in den Vereinen, die eigene Öffentlichkeitsarbeit oder das Allgemeinwohlinteresse fördern. Hierfür hat die Stadt Langenfeld in den letzten Jahren mehr als 800.000 Euro zur Verfügung gestellt. Projekte, die ausschließlich die eigene Vereinsarbeit- oder -ausstattung betreffen, können keine Unterstützung erwarten“, erklärt die federführende 1. Beigeordnete Marion Prell.

Abgabeschluss für einen Antrag auf Projektförderung ist der 30. Juni 2022.

Seit einigen Jahren ist im Gesellschaftsfonds zusätzlich die Förderung von Fortbildung ehrenamtlich tätiger Personen verankert.

Unabhängig der sonstigen Förderfristen können ganzjährig Anträge gestellt werden, um Personen mit Fortbildungen zu unterstützen, die sie zur Ausübung für ihr Ehrenamt benötigen.
So wurden bereits Seminare zur Kommunikation und im Bereich der Ersten Hilfe angeboten. Anträge auf Fortbildungsunterstützung können ganzjährig ebenfalls gestellt werden.

Die der Förderung zugrunde liegenden Richtlinien können über untenstehende Verlinkung ebenso wie das Antragsformular aufgerufen oder postalisch unter der folgenden Adresse angefordert werden:

Stadt Langenfeld
Thomas Wedell
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld
E-Mail: thomas.wedell@langenfeld.de

Direkter Link auf die Richtlinien und die Antragsformulare:

Richtlinien:
https://www.langenfeld.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=138&id=367639

Antragsformulare:
https://www.langenfeld.de/city_info/display/dokument/show.cfm?region_id=138&id=359407

Um eine möglichst gerechte Verteilung der zur Verfügung stehenden Mittel unter den Vereinen gewährleisten zu können, sind Vereine, die im vergangenen Jahr bereits einen Zuschuss erhalten haben, regelmäßig von einer Förderung in diesem Jahr ausgeschlossen.