Unbefristete Vollzeitstelle im Vollstreckungsinnendienst der Stadtkasse (m/w/d)

Veröffentlicht am: 13.09.2021
650 Anzeige Stadtkasse kurz

Bei der Stadt Langenfeld Rhld. ist zum 1. Oktober 2021 im Referat Finanzen die unbefristete Vollzeitstelle (m/w/d)

im Vollstreckungsinnendienst der Stadtkasse (z.Z. 39 bzw. 41 Wochenstunden)

- bewertet nach E 9c TVöD bzw. A 10 LBesO NRW -

zu besetzen.

Das spannende und abwechslungsreiche Aufgabengebiet umfasst:

  • die tägliche Bearbeitung städtischer sowie fremder Forderungen aus Amtshilfe mit der Vollstreckung in das bewegliche Vermögen der Schuldner, insbesondere durch Recherche von Vollstreckungsinformationen, Pfändungs- und Einziehungsverfügungen, Ermessensentscheidungen über die etwaige Rückstellung von Forderungen sowie die Weiterbearbeitung der nicht erledigten Vollstreckungsaufträge der Vollziehungsbeamten,
  • die Vollstreckung in das unbewegliche Vermögen im Wege der Immobiliarvollstreckung (Erlass von Duldungsbescheiden, Anträge auf Eintragung von Zwangssicherungshypotheken und die Zwangsversteigerung von Grundstücken) sowie Bearbeitung der Insolvenzverfahren, insbesondere die Anmeldung und weitere Verfolgung der städtischen Forderungen im Verfahren,
  • die umfängliche Kommunikation mit unseren Kunden, wozu aufgrund des Aufgabenbereichs natürlich auch Konfliktgespräche zählen,
  • die Bearbeitung von Kundenanliegen, insbesondere die Entscheidung über Ratenzahlungsanträge im Wege der Aussetzung der Vollstreckung und
  • die Administration der in der Vollstreckung eingesetzten Fachsoftware und sonstigen Zugängen zu externen Stellen.

Durch die Einführung der E-Akte und weiterer Digitalisierungsschritte bietet diese Stelle ein sehr interessantes Aufgabengebiet, in das zahlreiche referatsübergreifende Prozesse münden.

Wenn Sie

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Verwaltungsdienst) bzw. einen Abschluss als Verwaltungsfachwirtin/Verwaltungsfachwirt (2. Verwaltungsprüfung) oder bei Vorliegen einer adäquaten kaufmännischen Ausbildung eine mindestens zwanzigjährige Berufserfahrung im Geltungsbereich des TVöD sowie mehrjähriger Berufserfahrung im Sachgebiet Vollstreckung mitbringen,
  • teamfähig und flexibel sind,
  • über ein gutes Zahlenverständnis verfügen und
  • eine überdurchschnittliche Veränderungsbereitschaft haben,

dann bewerben Sie sich!

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise etc.) richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 30.09.2021 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld oder per Mail an ursula.lewen@langenfeld.de.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können leider nicht erstattet werden.

Für weitere Auskünfte zu dieser Stelle steht Ihnen Herr Nilson unter der Telefonnummer 02173/ 794-6500 gerne zur Verfügung.