Begegnungstreff Wiescheid für Menschen ab 75 Jahren spaziert

Veröffentlicht am: 18.08.2020


Seit Oktober 2019 treffen sich Wiescheider Bürger/innen ab 75 Jahren einmal wöchentlich zum Begegnungstreff Wiescheid im katholischen Pfarrsaal. Wegen den Corona-Schutzbestimmungen fielen die Treffen seit März 2020 aus. Die Mitglieder möchten jedoch nicht auf den geschätzten Austausch verzichten. Daher bietet Edeltraut Kühn seit Mitte Juli Spaziergängen durch Wiescheid an.

„Beim gemeinsamen Spazieren an der frischen Luft kann der empfohlenen Mindestabstand gut einhalten werden und die Bewegung ist für die Teilnehmenden eine willkommene Abwechslung in der Corona-Zeit“, berichtet Edeltraut Kühn. Und wenn der Abstand mal nicht eingehalten werden kann, nutzen die Teilnehmenden ihre Alltagsmasken.

Der Treff sowie die Spaziergänge stehen allen offen, betont auch Nicole Janeck-Lierenfeld, Engagementförderin der katholischen Kirchengemeinde. Alle Interessierten sind eingeladen, freitags mitzugehen. Ob zu Fuß, mit Gehstock, Rollator oder Rollstuhl – es wird auf jede Geschwindigkeit Rücksicht genommen und Pausen gemacht. Ab dem 4. September findet der Gehtreff nun um 14:30 Uhr statt mit einem anschließenden optionalen Kaffeetrinken in der Wasserbrug. Um eine Anmeldung bei Edeltraut Kühn unter der Telefonnummer 02173 - 25534 wird gebeten, da maximal zehn Personen teilnehmen können.

Der Start- und Endpunkt der Spaziergänge ist immer der Platz vor dem Pfarrsaal an der Kirchstraße 39. „Auch Vorschläge für schöne Strecken sind willkommen“, weiß Mona Ende, Koordinatorin der Stadtteilarbeit der Stadt Langenfeld. Denn solange das Wetter es zulässt, wollen die Teilnehmenden noch viele Ecken von Wiescheid (wieder) entdecken.