Bekämpfung der Kinderarmut

Die Bekämpfung der Kinderarmut ist ein familienpolitisches Instrument zur Förderung finanzschwacher Familien. Mit den mittlerweile gesetzlichen Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket (hier im Besonderen die Versorgung mit einem Mittagessen in den Schulen)ist eine Grundlage geschaffen, um Chancengleichheit für alle herstellen zu können.

Auch in diesem Jahr stehen wieder Mittel bereit, um die Kinderarmut zu bekämpfen. Dieses Geld wird vorrangig für Präventionskurse und Soforthilfen eingesetzt werden.

In den vergangenen Jahren wurden so seit 2008 finanziell benachteiligte Kinder schnell und möglichst unbürokratisch mit einzelfallbezogenen Sachleistungen ausgestattet. Dazu gehörten neben z.B. Schulmaterialen (Hefte, Stifte, Taschenrechner) auch Bekleidungsstücke, wie eine dringend erforderliche Winterjacke.