Volkshochschule

Allgemeine Informationen

Die Volkshochschule (VHS) ist das kommunale Weiterbildungsinstitut. Gefördert vom Land und eingebunden in die städtische Verwaltung führt sie jährlich über 600 Kurse und Veranstaltungen und eine Bildungsberatung für alle Bürger/innen ab 16 Jahre durch.

Das Programm erscheint Anfang Januar und am Ende der Sommerferien für jeweils das folgende Halbjahr in Form eines Heftes und hier im Internet. Darüber ist auch eine Online-Anmeldung möglich.

Informationen, Beratung und Anmeldung erfolgen in der Geschäftsstelle der Volkshochschule im Rathaus. Sondertermine zu Semesterbeginn am Abend und am Samstag sind den Programmen zu entnehmen bzw. zu erfragen.

Veranstaltungsort ist in der Regel das Kulturzentrum .

Rechtliche Grundlagen:

Weiterbildungsgesetz NRW, VHS-Satzung und VHS-Gebührenordnung der Stadt Langenfeld

Gebühren

Die Angebote der Volkshochschule sind fast alle gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren richtet sich nach der Dauer und Art der Veranstaltung.

Bei Vorlage entsprechender Bescheinigungen gilt für Kurse und Seminare:

  • Schüler/innen, Studenten und Studentinnen, Auszubildende und Wehr- oder Zivildienstleistende zahlen 75% der entsprechenden Gebühr .
  • Arbeitslose,  Sozialhilfeempfänger/innen sowie Familien- und Sozialpassinhaber/innen zahlen 50 % der entsprechenden Gebühr.


Volkshochschule Langenfeld

Stadt Langenfeld
Referat 450 - VHS

Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld


Montag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Dienstag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 16:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 17:00
Freitag:
Von 08:00 bis 12:00

Während der Schulferien: Montag bis Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr und am Donnerstag zusätzlich von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Geschäftsstelle im Rathaus, Zimmer 005

Gebühren:

Gebühren nach der aktuell geltenden Gebührensatzung.

Rechtsgrundlage:

Satzung der Volkshochschule Langenfeld

Kontakte:


02173/794-4556
02173/794-4555