Abgeschlossenheitsbescheinigung

Allgemeine Informationen

Zur Bildung von Sondereigentum innerhalb eines Gebäudes wird eine Bescheinigung benötigt, aus der hervorgeht, dass die einzelnen Wohnungen, nicht zu Wohnzwecken dienende Räume oder Garagenstellplätze nach den Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes in sich abgeschlossen sind. Dies wird auch als Abgeschlossenheitsbescheinigung bezeichnet. Dabei müssen die einzelnen Wohnungen oder Nutzungseinheiten mit allen ihren Räumen und Nebenräumen dargestellt werden.

Rechtliche Grundlagen

Wohnungseigentumsgesetz (WEG)

Notwendige Unterlagen

  • Formloser Antrag auf Abgeschlossenheit nach WEG
  • Grundrisse aller Geschosse mit Eintragung der Aufteilung
  • Gebäudeschnitte
  • Ansichten


Stadt Langenfeld Rhld.
Konrad-Adenauer-Platz 1
40764 Langenfeld


Montag:
Von 08:00 bis 12:00
Dienstag:
Von 08:00 bis 12:00
Mittwoch:
Von 08:00 bis 12:00
Donnerstag:
Von 08:00 bis 12:00
und 14:00 bis 17:00
Freitag:
Von 08:00 bis 12:00

 

Gebühren:

Für die Abgeschlossenheitsbescheinigung fallen Gebühren an, die sich nach dem Prüfaufwand und der Anzahl der einzelnen Sondereigentume richtet. Hinzu kommen noch Gebühren je nach der Anzahl der gewünschten Ausfertigungen.

Die Berechnung der Gebührenforderung erfolgt auf der Grundlage der Allgemeinen Verwaltungsgebührenordnung NRW (AVerwGebO NRW).

Kontakte:


02173/794-5212
02173/794-5211
02173/794-5210