Mehrere Vollzeit-Planstellen im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst

Veröffentlicht am: 31.07.2020
250 Anzeige Feuerwehr mD extern

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Zt. ca. 90 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von ca. 170 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen. Zudem gehört zur Feuerwehr eine Behörden-Fahrschule, in der bis zur Klasse C(E) ausgebildet wird.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst sind zum schnellstmöglichen Zeitpunkt mehrere Vollzeit-Planstellen zu besetzen.

Gesucht werden:

1.) ausgebildete Feuerwehrbeamte (m/w/d)

Die Planstellen sind ausgewiesen nach A 8/A9 LBesG NRW

Eine Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter ist bei Lebenszeitbeamtinnen/-Beamten zeitnah vorgesehen (nach erfolgreichem Abschluss dieser Zusatzausbildung ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung nach A 9 LBesG NRW möglich)

und:

2.) ausgebildete Notfallsanitäter/innen (m/w/d)

Die Planstellen sind ausgewiesen nach Entgeltgruppe N TVöD

Eine Ausbildung zur Brandmeisterin/zum Brandmeister (im Beamtenverhältnis auf Widerruf) ist zeitnah vorgesehen (nach erfolgreicher Laufbahnprüfung und Probezeit ist bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen eine Besoldung nach A 9 LBesG NRW möglich)

Der Einsatz erfolgt vorwiegend im 24-Stunden-Wechseldienst an der kombinierten Feuer- und Rettungswache.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen müssen erfüllt und nachgewiesen sein:

  • Gültige Masern- und Hepatitis-B-Impfung
  • zusätzlich

zu 1.):  Erfolgreiche Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, 2. (ehemaliger mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst - incl. Qualifikation Rettungssanitäter/in)

zu 2.): Abschluss als Notfallsanitäterin/ Notfallsanitäter

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • einen vollständigen tabellarischen Lebenslauf
  • einen Nachweis des letzten Schulabschlusses (Zeugniskopie)
  • den Nachweis Ihrer Laufbahnbefähigung und der beruflichen Vorbildung, z.B. Gesellenbrief (bei Nr. 1) bzw. Ihres Abschlusses als Notfallsanitäter/in (bei Nr. 2)
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnisse
  • Kopie des Impfausweises oder sonstigen Nachweis der gültigen Hepatitis-B-Impfung sowie Masernimmunität.

Notfallsanitäter/innen, die Interesse an der Ausbildung im feuerwehrtechnischen Dienst haben, müssen neben einem Einstellungsgespräch, indem auch rettungsdienstliche Fachfragen beantwortet werden müssen, einen Sporttest absolvieren, indem die Mindestanforderungen des Dt. Sportabzeichens in Silber und des Dt. Rettungsschwimmabzeichens in Bronze erbracht werden müssen. Außerdem erfolgt ein Drehleitersteigen (Höhenangst) und eine Übung am Schwebebalken (Gleichgewichtssinn).

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg unter Angabe der jeweiligen Kennziffer und mit den erbetenen Unterlagen bis zum 09.10.2020 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung - Konrad Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen ggf. nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“ unter wolfram.polheim@langenfeld.de zur Verfügung.