Bildungszentrum für Klimaschutz und Umwelt - Zielsetzung

Mit dem Ratsbeschluss vom 3. Dezember 2019, der neben dem Kauf der Wasserburg Haus Graven durch die Stadt Langenfeld auch die Gründung der Stiftung Haus Graven gGmbH vorsah, wurde zudem die Einrichtung eines Umwelt- und Klimaschutzzentrums beschlossen. Ein erstes Konzept wurde am 03.12.2019 vorgestellt und ebenfalls vom Rat beschlossen.

Weitere Informationen zur Wasserburg Haus Graven und der Konzeption finden Sie in Kürze hier.

Weitere Informationen zum Förderverein Wasserburg Haus Graven e.V. finden Sie hier: www.haus-graven.de

Mit dem Übergang der Wasserburg Haus Graven in den Besitz der Stadt Langenfeld, der Gründung der Stiftung Wasserburg Haus Graven gGmbH und schließlich der Dienstaufnahme der pädagogischen Leitung des Umwelt- und Klimaschutzzentrums zum 2. November 2020, wurden die Planungen für das Umwelt- und Klimaschutzzentrum immer konkreter.


In der alten Wasserburg Haus Graven im Stadtteil Wiescheid, wird das Umwelt- und Klimaschutzzentrum als außerschulischer Lernort etabliert. Dieser soll langfristig über die Grenzen Langenfelds hinaus Bekanntheit und Akzeptanz genießen und ein breites Umweltbildungsangebot für alle Alters- und Interessengruppen bieten. Das Lernen wird naturnah und praxisorientiert erfolgen, um nachhaltige Wissensvermittlung und den Aufbau einer emotionalen Bindung zur Natur zu gewährleisten. Zudem ist es das Ziel, bei den Teilnehmern der Bildungsprogramme zu erreichen, dass das eigene Handeln reflektiert wird und resultierende Konsequenzen für Umwelt und Klima erkannt werden. Wir möchten Änderungsimpulse geben, Alternativen aufzeigen und gemeinsam umsetzen. 
Weitere Informationen zum Konzept des neuen Umwelt- und Klimaschutzzentrums finden Sie hier.

WBHG Luftbildaufnahme - Januar 2021