Business - Wirtschaftsförderung in Langenfeld Rhld.

Leitbild der Wirtschaftsförderung Langenfeld

Präambel

Die Stadt Langenfeld versteht Wirtschaftsförderung als eine Aufgabe zur Erhaltung und Förderung der Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Langenfeld sowie zur Bewahrung und Stärkung seiner Wirtschaftskraft.

Ziele und Aktionsfelder

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenfeld will die Standortbedingungen für die Wirtschaft festigen und vorantreiben und die Wertschöpfung in der Kommune sowie die Beschäftigung sichern und steigern.

Die Stadt Langenfeld strebt eine zukunftsgerichtete, auf einem ausgewogenen Mittelstand basierende Wirtschaftsstruktur an. Eine Konzentration auf Schwerpunktbereiche ist dabei nicht intendiert.

Die Bestandspflege und damit der Unternehmensservice für die bestehenden Unternehmen ist ein unverzichtbares Handlungsfeld. Die Wirtschaftsförderung setzt sich mit den Wünschen und Erwartungen der ansässigen Unternehmen auseinander und unterstützt sie bei der Lösung ihrer Probleme.

Die Akquisition von Unternehmen soll forciert werden. Hierfür spielen auch attraktive Gewerbestandorte eine wichtige Rolle.

Neu angesiedelte stabile, zukunftssichere Unternehmen sollen mit ihrer Gewerbesteuer zur Sicherung der städtischen Finanzen beitragen. Ein ebenso wesentliches Ziel ist die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen in einem breit gefächerten Berufsfeld. Im Rahmen des verantwortungsbewussten Umgangs mit den Flächenressourcen können aber nicht alle Expansions- oder Ansiedlungswünsche erfüllt werden.

Die Netzwerkbildung sowie die Zusammenarbeit zwischen den relevanten Akteuren genießt einen hohen Stellenwert. Bei der Gewinnung auswärtiger Unternehmen und beim Standortmarketing spielt auch die Einbindung ansässiger Unternehmen als Werbeträger und Vermittler, somit als Standortbotschafter, eine Rolle.

Handlungsmaxime

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenfeld arbeitet kompetent, zeitnah, zuverlässig und ergebnisorientiert im Sinne der Unternehmen. Ihre Kommunikation ist geprägt von Freundlichkeit und Offenheit. Sie präsentiert sich nach außen geschlossen und mit klarer Zielsetzung und handelt sowohl eigeninitiativ als auch auf Anfrage. Dabei arbeitet die Wirtschaftsförderung querschnittsorientiert und interdisziplinär.

Ansprechpartner und Aufgaben der Wirtschaftsförderung:

Zum Start der Langenfelder Ausbildungstour am 20. März besuchte Hans-Dieter Clauser (Vorsitzender des Vereins „BOBplus e.V.“) gemeinsam mit Holger Eckert von der Wirtschaftsförderung das Unternehmen am Produktionsstandort an der Marie-Curie-Straße 2 in Langenfeld. Mehr...


Die Osterferien nahen, und wer zwischen Eiersuche und Osterschmaus noch freie Zeit zu füllen hat, dem sei geraten, einen Blick in das diesjährige Osterferienprogramm der Jugendkunstschule Langenfeld zu werfen. Mehr...


Türen auf für Achtklässler! Berufsfelderkundung als Chance / Schüler schnuppern in Arbeitswelt Mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 werden vor den Osterferien vom 05. bis 10. April jeweils einen Tag Betriebe besuchen, um Berufsfelder kennenzulernen und branchentypische Tätigkeiten live zu erleben. Fragen zur Berufsfelderkundung beantwortet Ihnen gerne Frau Zink aus dem Regionalen Bildungsbüro des Kreises Mettmann (02104/99-2084 oder schule-beruf@kreis-mettmann.de). Mehr...


News:

BOBtour bei der Fischer Deutschland GmbH

Zum Start der Langenfelder Ausbildungstour am 20. März besuchte Hans-Dieter Clauser (Vorsitzender des Vereins „BOBplus e.V.“) gemeinsam mit Holger Eckert von der Wirtschaftsförderung das Unternehmen am Produktionsstandort an der Marie-Curie-Straße 2 in Langenfeld. Mehr...


Berufsfelderkundungstage im Kreis Mettmann vom 05. bis 10. April 2019

Türen auf für Achtklässler! Berufsfelderkundung als Chance / Schüler schnuppern in Arbeitswelt Mehr als 4.000 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 werden vor den Osterferien vom 05. bis 10. April jeweils einen Tag Betriebe besuchen, um Berufsfelder kennenzulernen und branchentypische Tätigkeiten live zu erleben. Fragen zur Berufsfelderkundung beantwortet Ihnen gerne Frau Zink aus dem Regionalen Bildungsbüro des Kreises Mettmann (02104/99-2084 oder schule-beruf@kreis-mettmann.de). Mehr...


Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...



  weitere News...