Wasserburg Haus Graven e.V.

Adresse:

Wasserburg Haus Graven e.V.


Parkplatz und Navigationseingabe: Graf-von-Mirbach-Weg 15, 40764 Langenfeld (Segelflugplatz)

  
Straße:
Haus Graven 1
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld

Lothar Marienhagen
0212/ 65 19 76


Haus Graven Logo


Beschreibung:

Der Förderverein "Wasserburg Haus Graven e.V."  hat das historische Anwesen im Mai 2011 als Kulturstätte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Eine Ausstellung zeigt Werke des Expressionisten Ewald Platte, außerdem informiert ein Raum über die Geschichte der Wasserburg. Darüber hinaus finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte etc. statt.

Das Burggelände ist mittwochs bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet,
die Ausstellung Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 16 Uhr und
das Café "Burgstube" bietet mittwochs bis sonntags ab 13 Uhr Kaffee, Kuchen und andere Leckereien an.

Haus Graven kann auch für Hochzeiten, repräsentative Firmenveranstaltungen etc. angemietet werden. Nähere Informationen dazu: www.haus-graven.de

  

Die Geschichte der Wasserburg Haus Graven

Die Anfänge der Wasserburg Haus Graven liegen vermutlich im 13. Jahrhundert. Die „Motte Schwanenmühle“, die nur wenige hundert Meter entfernt liegt, ist mit Sicherheit der Vorgängerbau von Haus Graven.

1327 wird ein Knappe „Adolf vamme Graven“ erstmals schriftlich erwähnt. Durch Heirat, Kauf oder im Erbgang wechselten die Besitzer der Wasserburg. 1618 kam Haus Graven für über 160 Jahre in Velbrückschen Besitz. Nach ihrer Zerstörung im 30-jährigen Krieg baute Gumprecht von Velbrück 1656 die Wasserburg in der heutigen Form, ohne Herrenhaus, wieder auf. 1776 starb Adam von Velbrück ohne männliche Erben. Im Jahre 1788 erwarb Graf Johann Wilhelm von Mirbach die Wasserburg Graven, die bis 1974 im Besitz der Familie von Mirbach blieb. Seitdem wechselten die Besitzer und die Nutzung der Wasserburg mehrfach. Die Gebäude wurden zunächst als „Teppichatelier“ und für kulturelle Veranstaltungen genutzt. 1995 erfolgten umfangreiche Renovierungen und ein Umbau zu Wohnzwecken. Ende 2010 mietete die Stadt Langenfeld die Wasserburg und übergab sie dem Verein „Wasserburg Haus Graven e.V.“ zur kulturellen Nutzung.

 
 
Wasserburg Haus Graven