Der Buchsbaumzünsler - Der Schädling aus Asien

Zünsler

Seit mehreren Jahren wird der beliebte Buchsbaum von einem Schädling befallen, dem Buchsbaumzünsler. Ursprünglich stammt dieser kleine Schmetterling aus Ostasien und trat  zunächst in Baden-Württemberg und dann auch in Nordrhein-Westfalen – im Besonderen in der Rheinebene – auf. Er breitet sich sehr stark aus.

Die Raupen des Buchsbaumzünslers können erhebliche Fraßschäden an den Blättern und Trieben anrichten. Häufig sitzen sie versteckt in Spinnweben. Es kann so schnell zum Kahlfraß der Pflanzen kommen. Durch den Fraß an der Rinde sterben häufig ganze Triebe ab.

Wie bekämpfe ich den Buchsbaumzünsler?

Damit sich der Buchsbaumzünsler nicht weiter ausbreitet, sollten bei Befall zunächst die sichtbaren Raupen abgesammelt werden. Ein starker Rückschnitt befallener Triebe wird dringend angeraten. Eine Bekämpfung durch chemische Mittel ist durch die Spinnweben stark erschwert. Die Spritzlösung sollte in jedem Fall mit hohem Druck aufgebracht werden.

Sollte dies nichts nützen, bleibt nur noch die vollständige Entsorgung des betroffenen Buchsbaumes. Dieser muss mit Wurzel ausgegraben werden und kann anschließend auf den städtischen Annahmehöfen entsorgt werden.

News:

Välkommen Sverige – Jahresprojekt Schweden

2020 sagen wir „Välkommen Sverige“, denn es beginnt eine weitere traditionelle Reise in ein Mitgliedsland der Europäischen Union, und bis zum Jahresende wird die 13. Auflage des Jahresprojektes „Europa in Langenfeld“ vieles Wissenswertes und Spannendes über Schweden bieten. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store