Stellenausschreibungen

Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) ist zum 01. Juli 2019 im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

eines staatlich geprüften Technikers / einer staatlich geprüften Technikerin (m/w/d)

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe E 9a TVöD -

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Zustands- und Funktionsprüfungen der Abwasserleitungen (Durchführung und Beratung)
  • Entwässerungstechnische Stellungnahmen zur Grundstücksentwässerung
  • Überprüfung von Abscheideanlagen und abflusslosen Gruben
  • Erstellung von Kanalplanauskünften
  • Überwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte Technikerin / staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Bautechnik / Tiefbau
  • kunden- und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität, da Sie an der Rufbereitschaft (alle 3 Monate für eine Woche) teilnehmen
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B.

Wünschenswert ist eine Qualifikation als zertifizierte(r) Kanal- und Sanierungsberater (in) oder als Sachkundige(r) für Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 10. Mai 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z.B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Ritzmann (02173/794-5304) oder Herr Frank (02173/794-5300) zur Verfügung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Einer Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.


Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 1. Juni 2019 die unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden)

der stellvertretenden Leitung (m/w/d)

ausgewiesen nach S 17 TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im laufenden KITA-Jahr 2018/2019 10 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 195 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon 11 Plätze inklusiv sind.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz und sind zum Zeitpunkt der Besetzung mindestens 3 Jahre als Fachkraft in einer Kindertageseinrichtung, davon 1 Jahr als Gruppenleitung, tätig gewesen.
  • Teilzeitbeschränkung bei stellvertretenden Leitungen umfasst mindestens eine Arbeitszeit von 34 Wochenstunden.

Sie verfügen über:

  • ein gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • gute PC-Kenntnisse und sicheren Umgang mit Word/Excel sowie Erfahrungen bei der Pflege einer Homepage
  • gute kommunikative Fähigkeiten
  • ein hohes Maß an Empathie und Konfliktfähigkeit
  • die Bereitschaft sich selbst zu reflektieren, denn als ständige Vertretung sind Sie Vorbild für Eltern, Kinder und Kollegen

Das Familienzentrum Götscher Weg

  • arbeitet teiloffen, inklusiv, situationsorientiert und als Familienzentrum, so dass entsprechende Erfahrungen in diesen Bereichen und in der Tätigkeit wünschenswert sind.
  • besteht aus zwei räumlich voneinander getrennten Gebäuden.

Als freigestellte stellvertretende Leitung sind Sie selbstständig u. a. verantwortlich für:

  • die Erledigung vielfältiger und umfangreicher Verwaltungstätigkeiten
  • den Bereich Lebensmittelhygiene und Hygieneverordnung, haben regelmäßigen Kontakt zu der Hauswirtschafterin und überprüfen diese Bereiche auf Einhaltung der Vorgaben
  • für alle Belange des Familienzentrums, insbesondere der eigenständigen Erstellung des Veranstaltungskalenders, Pflege des Etats, Kontaktpflege zu den Veranstaltern und Referenten. Hierzu gehört auch die Durchführung und Zusammenstellung aller Unterlagen, die zur Rezertifizierung des Familienzentrums notwendig sind.
  • die Pflege der Homepage des Familienzentrums Götscher Weg
  • das kundenorientiertes Begleiten und Beraten von Anliegen der Elternschaft
  • die Zusammenarbeit mit internen und externen Personen / Institutionen

Sie leiten verschiedene Arbeitsgruppen im Haus zu pädagogischen Themen und zeichnen sich durch Organisationsgeschick, Verantwortungsbewusstsein, Verlässlichkeit und Flexibilität aus. Sie nehmen monatlich aktiv an der Sitzung der stellvertretenden Leiter/innen der städtischen Kindertageseinrichtungen teil.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer oder ihre Vertreterin Frau Denise Schönwälder, Tel. 02173/ 71806.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 23.04.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Bei der Stadt Langenfeld Rhld. sind baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau zwei Vollzeit-Planstellen als

Bauingenieur/Bauingenieurin (Dipl. Ing. / Bachelor - m/w/d)

im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

zu besetzen.

Die Stadt Langenfeld betreibt ein 400 km langes Kanalnetz mit einer Vielzahl von Sonderbauwerken. Das Aufgabengebiet umfasst die Bedarfs- und Objektplanung kommunaler Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwässern.

Ihr Aufgabengebiet umfasst: 

  • Durchführung von Kanalbau- und Kanalsanierungsmaßnahmen über alle Leistungsphasen der HOAI
  • Projektsteuerung der Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von generellen Entwässerungsplanungen
  • Prüfung und Genehmigung von Grundstücksentwässerungsträgern.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur(in) der Fachrichtung Siedlungswirtschaft oder als Bachelor of Science bzw.  Engineering in der Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft
  • fundierte Kenntnisse in der Siedlungswirtschaft und in der Anwendung der VOB und HOAI
  • Verhandlungsgeschick und überzeugendes Auftreten gegenüber der Bürgerschaft und den politischen Gremien
  • Kommunikations- und Präsentationsstärke
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kreativität und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Produkten
  • Besitz der Fahrerlaubnis B und die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30.04.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen könne nur in Ausnahmefällen (z.B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Frank unter der Telefonnummer 02173/794-5300 zur Verfügung.


Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Zt. ca. 75 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von über 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Daneben gibt es eine Jugend- und eine Kinderfeuerwehr.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

in der Sachbearbeitung (m/w/d)

Technik und Beschaffung

- bewertet nach A 10 LBesG NRW -

zu besetzen.

Bei der Stelle handelt es sich um eine Vollzeitstelle (41Std./Woche) im Tagesdienst der Feuerwehr sowie in einer Rufbereitschaft als übergeordneter Einsatzleiter. Zu den Aufgaben gehören:

  • Führung der angegliederten (Werkstatt)Bereiche
  • Mitarbeit bei Kontrolle und Planung der Haushaltsstellen
  • Erarbeitung technischer Konzepte,
  • Erstellen, Bewerten und Auswerten von Leistungsbeschreibungen und –vergaben
  • Durchführung und Betreuung von Projekten
  • Gebäudemanagement / Instandhaltung aller Gebäude incl. Möbel und Inventar
  • Fuhrparkmanagement, Versicherungswesen, Schadensabwicklung
  • Ausbilder und Prüfer: Maschinist / Bediener Drehleiter

Wir erwarten von Ihnen:

  • Sie sind bereits Beamter und/oder besitzen die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2.1 des feuerwehrtechnischen Dienstes (ehem. gehobener Dienst)
  • Qualifikation als ausgebildeter Verbandsführer (F/B V-I und -II)
  • Uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit
  • Gute Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B, wünschenswert Klasse C/CE
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, körperliche Fitness und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit.

Zur besseren Einbindung in das Rufbereitschaftssystem ist ein Wohnsitz innerhalb des Stadtgebiets Langenfelds wünschenswert. Während der Rufbereitschaft kann alternativ eine Unterkunft auf der Wache bereitgestellt werden.

Darüber hinaus wird aufgrund dieses Einsatzdienstes die Bereitschaft erwartet, nach einem gesonderten Dienstplan auch am Wochenende sowie an Feiertagen Dienste abzuleisten.

Wir bieten u.a.:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit und Zukunftsperspektiven
  • Ein motiviertes, zielstrebiges und engagiertes Team
  • Arbeiten in einem modernen und zukunftsorientierten Umfeld
  • Teilnahme am System der Leistungsorientierten Bezahlung.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Polheim unter der Telefonnummer 02173/794-2500 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30.05.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.


Wir machen Wirtschaftsförderung für den Mittelstand!

Die schuldenfreie, florierende Mittelstadt Langenfeld mit ihren rund 60.000 Einwohnern besticht durch ihre verkehrsgünstige Lage zwischen den pulsierenden Metropolen Köln und Düsseldorf. Eine hervorragende Infrastruktur sowie erstklassig ausgestattete Kultur-, Sport- und Bildungsstätten machen die Stadt zu einem attraktiven Standort mit einer hohen Freizeit- und Lebensqualität.

Mit modernen Stadtentwicklungskonzepten und dem strategischen Ziel „Erhalt der Schuldenfreiheit“ bietet die Stadt Langenfeld vielseitige Entwicklungs- und Umsetzungspotenziale. Das Referat für Wirtschaftsförderung, Citymanagement und Liegenschaften hat hierbei die Aufgabe zum einen die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Langenfeld zu erhalten und zu fördern sowie zum anderen die Wirtschaftskraft weiter zu stärken.

Zur Fortschreibung unseres Erfolges suchen wir zum 01.08.2019 eine engagierte und fachlich überzeugende Führungspersönlichkeit, die als

Referatsleitung Wirtschaftsförderung,

Citymanagement und Liegenschaften (m/w/d)

in enger und vertrauensvoller Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister, der Politik und der Verwaltung die Standortbedingungen für die Wirtschaft festlegt und vorantreibt. Die Referatsleitung betreut zudem als Geschäftsführung des Umlegungsausschusses der Stadt Langenfeld sämtliche Aufgaben eines gesetzlichen Umlegungsverfahrens nach dem Baugesetzbuch und führt diese durch.

Je nach Qualifikation und Erfahrung ist eine Eingruppierung bis nach Besoldungsgruppe A 14 LBesG NRW bzw. EG 14 TVöD möglich.

Ihre Kernaufgaben:

  • Umfassende Kontaktpflege zu den bestehenden Unternehmen
  • Professionelle Beratung von Unternehmen im Zuge von An-/Umsiedlung und Expansion
  • Zielgerichtete Weiterentwicklung und Förderung des Wirtschaftsstandortes Langenfeld, insbesondere des innerstädtischen Einzelhandels
  • Aktive Umsetzung der Grundstücksgeschäfte, städtebaulicher Verträge, Erschließungsverträge (nach Baugesetzbuch) sowie Verwaltung des unbebauten Grundbesitzes der Stadt Langenfeld inklusive des städtischen Friedhofs
  • Repräsentation des Aufgabenbereichs nach innen und außen; verlässliche Kommunikation mit allen relevanten Akteuren
  • Führung eines hochmotivierten Teams von ca. 11 Mitarbeiter(n)_innen

Unsere Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master/Diplom) in einer geeigneten Fachrichtung, beispielsweise Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften oder vergleichbare Qualifikation;
  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt
  • Mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung, idealerweise im kommunalen Umfeld
  • Fundierte Kenntnisse im Bau- und Liegenschaftsrecht
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • Fähigkeit, Mitarbeiter_innen motivierend zu führen

Als erfahrene Führungspersönlichkeit mit überdurchschnittlicher Einsatzbereitschaft wissen Sie, worauf es bei der erfolgreichen Entwicklung eines Wirtschaftsstandortes ankommt und verfügen über ein entsprechendes Netzwerk. Im kommunalen Umfeld von Verwaltung und Politik sind sie erfahren, ebenso wie im Umgang mit Unternehmen und der Öffentlichkeitsarbeit. Ihr Profil runden Sie ab, indem Sie gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift aufweisen.

Wir bieten Ihnen eine attraktive Managementaufgabe in einer attraktiven, schuldenfreien Stadt mit einem hohen Verantwortungs- und Gestaltungsspielraum.

Die Stadt Langenfeld engagiert sich für Chancengleichheit.

Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen

Kontakt stehen Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 Roland Matuszewski, Anna Batz oder Rebecca Engels gerne zur Verfügung.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen lassen Sie uns bitte bis zum 30.04.2019 über das zfm-Karriereportal unter

www.zfm-bonn.de zukommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) ist im Referat Umwelt, Verkehr, Tiefbau schnellstmöglich eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

 einer Facharbeiterin / eines Facharbeiters (m/w/d)

-ausgewiesen nach Entgeltgruppe E 6 TVöD-

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Kanalbetrieb

  • Reparaturarbeiten an Abwasseranlagen (Schächten, Sinkkästen, etc.)
  • Reinigung von Abwasseranlagen (Kanäle, Regenbecken, Pumpstationen etc.) 
  • Digitale Dokumentation der Tätigkeiten

Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung aus dem Bereich Kanalbau/Tiefbau/Betonbau
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität (Teilnahme am Bereitschaftsdienst)
  • Grundlegende PC-Kenntnisse (Windows, MS Office)

Wünschenswert ist der Besitz der Fahrerlaubnis für die Klasse CE.

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 10.05.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen könne nur in Ausnahmefällen (z.B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Ritzmann 02173/794-5304 oder Herr Frank 02173/794-5300 zur Verfügung.

News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


Das Osterferienprogramm der Jugendkunstschule Langenfeld

Die Osterferien nahen, und wer zwischen Eiersuche und Osterschmaus noch freie Zeit zu füllen hat, dem sei geraten, einen Blick in das diesjährige Osterferienprogramm der Jugendkunstschule Langenfeld zu werfen. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store