Stellenausschreibungen

Stellenanzeige Immigrather

Für die städtische Kindertageseinrichtung Immigrather Straße ist zum 01.08.2019 eine unbefristete Stelle mit 30 Wochenstunden als

Pädagogische Fachkraft in der Außengruppe (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD -

zu besetzen.

Die Kindertageseinrichtung Immigrather Straße betreut über 90 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zur Einschulung. Im Kita-Jahr 2016/2017 wurde eine zusätzliche Gruppe als „Entdeckergruppe“ mit 15 Kindern eingerichtet. Die Gruppe mit Kindern von 3 – 6 Jahren hat ihren Standort in einem Bauwagen auf dem Außengelände der Kita und startet von dort täglich zu Entdeckungstouren in die nähere und weitere Umgebung.

Die Entdeckergruppe setzt sich in einem Rotationssystem aus Kindern der Einrichtung zusammen. Die Entdeckergruppe ist bis 14 Uhr geöffnet. Nach 14 Uhr sind die Mitarbeiter/innen der Entdeckergruppe in den Räumen der Kindertageseinrichtung tätig.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung.

Wünschenswert ist Folgendes:

  • Die Bereitschaft sich ganzjährig mehrheitlich im Freien aufzuhalten
  • Erfahrungen in der Natur- und Waldpädagogik bzw. die Bereitschaft sich in diesen Bereichen fortzubilden
  • Eigeninitiative, Ideenreichtum und Flexibilität in unterschiedlichen Bereichen
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit (die Bereitschaft in einem interdisziplinären Team zu arbeiten, in stetem Austausch zu sein…)

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Kitaleitung Frau Hauke, Tel. 02173/73358. Gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 9. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige Fahlerweg

Für das städtische Familienzentrum Fahler Weg ist

eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden) als Pädagogische Fachkraft (m/w/d) ausgewiesen nach S 8a TVöD

und

eine befristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden) als Pädagogische Fachkraft (m/w/d) ausgewiesen nach S 8a TVöD als Krankheitsvertretung ab sofort bis zum 31. Dezember 2019, längstens jedoch bis zur Rückkehr der erkrankten Person

zu besetzen.

Die Kindertageseinrichtung Fahler Weg betreut derzeit in der Zeit von montags bis freitags jeweils von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr 100 Kinder im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung.

Wünschenswert ist Folgendes:

  • Das Familienzentrum arbeitet teiloffen, in stetiger Weiterentwicklung seines Konzeptes. Die Funktionsbereiche sind partnergruppenübergreifend zugeordnet. Eine entsprechende Erfahrung ist wünschenswert.
  • Erfahrungen im Bereich der Arbeit eines Familienzentrums.
  • Da die Einrichtung außerdem als anerkannter Bewegungskindergarten zertifiziert ist, wäre eine entsprechende Zusatzausbildung ebenfalls wünschenswert.

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • sich aktiv an der Gestaltung der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen und Vorbereitungszeit zur Verfügung
  • sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fallberatung beraten zu lassen und selber zu beraten
  • die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen.
  • Es besteht die Möglichkeit der Teilzeitarbeit, bei Teilzeitstellen umfasst die Arbeitszeit je nach Stundenzahl dabei auch mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr, näheres regelt der Dienstplan der Einrichtung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Sandow Tel.: 02173/74134. Gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 9. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige Götscher Weg

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 01.08.2019 die unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Stunden) als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Fink-Stelle mit 39 Wochenstunden

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat aktuell 10 Gruppen und betreut in der Zeit von montags bis freitags jeweils von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr 195 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon zurzeit 11 Plätze inklusiv sind.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung

Wünschenswert ist Folgendes:

  • Erfahrung in der pädagogischen Arbeit mit Kindern mit Beeinträchtigung / Behinderung
  • Erfahrung mit gruppenübergreifenden Angeboten insbesondere im Bereich Inklusion und Bewegung
  • Erfahrung in der Beratung von Eltern und pädagogischen Fachkräften
  • Bereitschaft, die pädagogischen Fachkräfte im Gruppenalltag zu unterstützen

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • sich aktiv an der Gestaltung der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung
  • sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fallberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • in einem unserer gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen.

Es besteht die Möglichkeit der Teilzeitarbeit. Aufgrund der Öffnungszeiten der städtischen Kindertageseinrichtungen (Mo. – Fr. 7.00 – 17.00 Uhr) umfasst die Arbeitszeit bei Teilzeitstellen die Bereitschaft je nach Stundenzahl mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr zu arbeiten.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leitung dieser Kita, Frau Schweitzer unter der Telefonnummer 02173/71806. Gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 9. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


In der städtischen Kindertageseinrichtung Möncherderweg ist zum 01.09.2019 eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden) als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

  • ausgewiesen nach S 8a TVöD -

zu besetzen.

Die städtische Kindertageseinrichtung betreut rund 120 Kinder in 6 Gruppen im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung. Die Kindertageseinrichtung arbeitet offen, kindorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche in Kindertageseinrichtungen in NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung.

Wünschenswert ist Folgendes:

  • Erfahrung mit der offenen Arbeit in Kindertageseinrichtungen
  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft für eine konstruktive Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit der Mitgestaltung von Prozessen in Form von regelmäßigen Teamsitzungen, Fallbesprechungen, Entwicklungsgesprächen, Vorbereitungszeiten, Arbeitskreisen und Konzeptionstagen
  • den fachlichen Austausch im Rahmen von kollegialer Fallberatung
  • das Angebot zur Fortbildung
  • eine moderne Kindertageseinrichtung mit vielen Möglichkeiten im Rahmen der Entwicklung eigener Schwerpunkte

Es besteht die Möglichkeit der Teilzeitarbeit. Aufgrund der Öffnungszeiten der städtischen Kindertageseinrichtungen (Mo. – Fr. 7.00 – 17.00 Uhr) umfasst die Arbeitszeit bei Teilzeitstellen die Bereitschaft je nach Stundenzahl mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr zu arbeiten.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 03. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werd


Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) sind baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau zwei Vollzeit-Planstellen als

Bauingenieur/Bauingenieurin (Dipl. Ing. / Bachelor - m/w/d)

im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

zu besetzen.

Die Stadt Langenfeld betreibt ein 400 km langes Kanalnetz mit einer Vielzahl von Sonderbauwerken. Das Aufgabengebiet umfasst die Bedarfs- und Objektplanung kommunaler Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwässern.

Ihr Aufgabengebiet umfasst: 

  • Durchführung von Kanalbau- und Kanalsanierungsmaßnahmen über alle Leistungsphasen der HOAI
  • Projektsteuerung der Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von generellen Entwässerungsplanungen
  • Prüfung und Genehmigung von Grundstücksentwässerungsträgern.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur(in) der Fachrichtung Siedlungswirtschaft oder als Bachelor of Science bzw.  Engineering in der Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft
  • fundierte Kenntnisse in der Siedlungswirtschaft und in der Anwendung der VOB und HOAI
  • Verhandlungsgeschick und überzeugendes Auftreten gegenüber der Bürgerschaft und den politischen Gremien
  • Kommunikations- und Präsentationsstärke
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kreativität und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Produkten
  • Besitz der Fahrerlaubnis B und die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30.06.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Frank unter der Telefonnummer 02173/794-5300 zur Verfügung.


Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) ist baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

eines staatlich geprüften Technikers / einer staatlich geprüften Technikerin (m/w/d)

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe E 9a TVöD -

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Zustands- und Funktionsprüfungen der Abwasserleitungen (Durchführung und Beratung)
  • Entwässerungstechnische Stellungnahmen zur Grundstücksentwässerung
  • Überprüfung von Abscheideanlagen und abflusslosen Gruben
  • Erstellung von Kanalplanauskünften
  • Überwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte Technikerin / staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Bautechnik / Tiefbau
  • kunden- und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität, da Sie an der Rufbereitschaft (alle 3 Monate für eine Woche) teilnehmen
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B.

Wünschenswert ist eine Qualifikation als zertifizierte(r) Kanal- und Sanierungsberater (in) oder als Sachkundige(r) für Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30. Juni 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Ritzmann (02173/794-5304) oder Herr Frank (02173/794-5300) zur Verfügung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Einer Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.



News:

Das neue JuKu-Programm ist online

Nachdem die Erwachsenen schon mit reichlich Programmangeboten der vhs Langenfeld versorgt wurden, gibt es nun auch für die jüngsten Familienmitglieder reichlich Veranstaltungstipps zum Stöbern: Das neue Programm der Jugendkunstschule Langenfeld (JuKu) für das 1. Semester 2019 ist jetzt unter www.vhs-langenfeld.de online verfügbar. Anmeldungen sind ab sofort möglich. Mehr...


Feiern und Bummeln zur 12. KaribikNacht am 6. Juli

Am 6. Juli steigt die karibische Sommerparty Langenfelds zum 12. Mal in der Langenfelder ShoppingMitte und bietet ab 18:00 Uhr viel Gelegenheit zum Bummeln, Tanzen und Chillen. In diesem Jahr ist ein Kurzurlaub inklusive. Mehr...


Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...



  weitere News...