Elektronische Vergabe ab sofort möglich

Die Zentrale Vergabestelle der Stadt Langenfeld hat mit Beginn des Monats November damit begonnen, ihre öffentlichen und beschränkten Vergaben elektronisch über www.evergabe.nrw.de abzubilden.

Unternehmen, die sich an städtischen Ausschreibungsverfahren beteiligen, erhalten die Vergabeunterlagen ab sofort über diese Plattform.

„Zurzeit ist es in nationalen Verfahren möglich, Angebote elektronisch oder weiterhin in Schriftform abzugeben. Angebote zu EU-Verfahren werden allerdings ausschließlich elektronisch zugelassen“, erklärt Kerstin Schwingen von der städtischen Vergabestelle.

Sie rät allen Unternehmen, die sich an entsprechenden Ausschreibungsverfahren beteiligen möchten, sich umgehend zu registrieren, falls dies noch nicht geschehen sein sollte. Entsprechende Informationen zum Ablauf der Registrierung erhielten die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer bereits im Rahmen einer Bieterveranstaltung mit der Firma Cosinex im Rathaus im Sommer dieses Jahres.

Sollten weitere Fragen zu der neuen elektronischen Vergabe auftreten, können sich Ratsuchende per E-Mail an vergabestelle@langenfeld.de wenden.