Straßenbauarbeiten mit Auswirkungen in Langenfeld

++Vollsperrungen Weißenstein von Düsseldorfer Str. bis Langforter Straße und Langforter Straße von Weißenstein bis Schwimmbad++

Der städtische Betriebshof weist darauf hin, dass von Dienstag, den 24.07.2018 bis einschließlich Mittwoch, den 25.07.2018 die Straße Weißenstein von Düsseldorfer Str. bis Langforter Straße und von Donnerstag, den 26.07.2018 bis einschließlich Freitag, den 27.07.2018 die Langforter Straße von Weißenstein bis Schwimmbad voll gesperrt werden müssen. An diesen Tagen werden in den jeweiligen Straßen die Asphaltarmierung sowie die Asphaltdeckschichten eingebaut. Umleitungen werden ausgeschildert. Die Restmülltonnen werden an diesen Tagen wie gewohnt gelehrt.

Aller Voraussicht nach können dann bereits ab Montag, den 30.07.2018 beide Straßen wie gewohnt befahren werden. Für Restarbeiten wie das Aufbringen der Markierung oder Schneide- und Vergussarbeiten bleiben die Halteverbote auf beiden Straßen noch gültig.

Der Betriebshof bittet die hier betroffenen Anlieger schon jetzt um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen.

Sanierung Weißenstein und Winkelstraße

Der städtische Betriebshof weist darauf hin, dass im Rahmen der alljährlichen Straßensanierungsmaßnahmen weitere Straßen oder Straßenabschnitte bewusst in den Sommerferien auf dem Instandsetzungsplan stehen.

Begonnen wird am 16. Juli 2018 auf den Straßen Weißenstein, von Düsseldorfer Straße bis „Am Langforter Wald“ sowie auf der Langforter Straße, von Weißenstein bis zum Freibad.

Dabei wird die Firma Eurovia Teerbau GmbH aus Troisdorf in den vorgenannten Straßenabschnitten zunächst mit den Vorarbeiten beginnen. Hierbei werden die alten Asphaltdeckschichten der Fahrbahnen abgefräst. Danach erfolgt die Erneuerung und Höhenregulierung der Schacht- und Sinkkastenabdeckungen. In der Straße Weißenstein wird zudem die flickenreiche Asphaltdeckschicht des Geh- und Parkstreifens erneuert sowie die Betonsteinrinnen gegen Rinnen aus Gussasphalt getauscht.

Diese Arbeiten werden nach seinen Angaben jeweils unter einer Einbahnstraßenregelung erfolgen, sodass die Erreichbarkeit der Grundstücke sowie des Seniorenzentrums und des Freibades gewährleistet werden kann. Die Dauer dieser Arbeiten ist auf etwa 10 Tage angesetzt.

Nach den vorbereitenden Arbeiten erfolgen auf den gefrästen Asphaltflächen der Fahrbahnen das großflächige Verlegen des Carbongitters und der Einbau der neuen Asphaltdeckschichten. Diese Arbeiten können nur unter Vollsperrung erfolgen und dauern für jeden Straßenabschnitt etwa zwei Tage. Die Erreichbarkeit der Grundstücke ist während dieser Zeit gar nicht oder nur sehr eingeschränkt gegeben.

Zuerst werden in der Straße „Weißenstein“ die neuen Asphaltoberflächen hergestellt, anschließend erfolgt der Deckschichteinbau in zwei Bauabschnitten in der Langforter Straße. Somit wird die ständige Erreichbarkeit des Seniorenzentrums und des Freizeitbades auch für die Dauer der Deckschichtarbeiten ermöglicht.

Die ausführende Firma wird die betroffenen Anlieger zeitnah über die genauen Daten der Vollsperrung per Briefkastenwurfsendung informieren.

Abschließend erfolgen in den jeweiligen Abschnitten noch Rest- und Markierungsarbeiten, wiederrum unter einer Einbahnstraßenregelung.

Zeitversetzt ab dem 30.07.2018 erfolgt ebenfalls durch die Eurovia Teerbau GmbH die Deckschichterneuerung in der Winkelstraße. Neben den erforderlichen Vorarbeiten für den Einbau des Carbongitters und der neuen Deckschicht werden auch hier die Betonsteinrinnen gegen Gussaspaltrinnen getauscht und die Parkstände erhalten eine neue Pflasterung.

Diese Arbeiten dauern etwa 10 Tage und erfolgen ebenfalls unter einer Einbahnstraßenregelung, damit auch hier die Erreichbarkeit der Grundstücke gewährleistet werden kann.

Im Anschluss erfolgen unter einer ebenfalls etwa zweitätigen Vollsperrung die Verlegung des Gitters und der Einbau der Asphaltdeckschicht.

Die Eurovia wird hier ebenfalls die betroffenen Anlieger zeitnah über die genauen Daten der Vollsperrung per Briefkastenwurfsendung informieren.

Der Betriebshof bittet auch die hier betroffenen Anlieger um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen während der Bauphase.

Baubeschreibung

Umbau der Solinger Straße (zwischen Richrather Straße und Unterführung Hardt)

Seit November 2017, wird das beauftragte Unternehmen Strabag aus Köln mit den vorbereitenden Maßnahmen an der Solinger Straße beginnen, die im Zuge einer auf etwa elf Monate angesetzten Bauzeit ein neues Gesicht erhält.

Dies bezieht sich nicht nur auf eine neue Fahrbahndecke, sondern auch auf die Neugestaltung der Nebenanlagen. Im Detail bedeutet das eine Verbreiterung der Gehwege sowie eine Neuordnung der Parkplätze und die Schaffung zusätzlicher Querungshilfen für den Fußgänger- und Radverkehr.

Die Maßnahme wird bis auf wenige Ausnahmen unter fließendem Verkehr realisiert und in insgesamt sechs Bauabschnitte aufgeteilt. Dabei handelt es sich um jeweils drei südliche (Fahrtrichtung Hardt) und nördliche (Fahrtrichtung Rathaus) Bauabschnitte, also jeweils eine Straßenseite.

Aktuelles zur Maßnahme:

Am Montag, 18. Juni 2018, wechselt die Baustelle auf der Solinger Straße die Fahrbahnseite und die Arbeiten werden auf der Nordseite fortgesetzt.

Der etwa 125 Meter lange Bauabschnitt zwischen Einmündung Immigrather Straße und Kurze Straße ist der vierte von insgesamt sechs bis zur geplanten Fertigstellung des gesamten Projektes im Herbst dieses Jahres. Er soll bis in die ersten Tage der Sommerferien Mitte Juli andauern. Der Fußgängerbereich in dem genannten Teilstück auf der nördlichen Seite wird gesperrt, um die dortigen Gehwege und Einbauten zu erneuern.

Nach Angaben von Franz Frank, Referatsleiter Umwelt, Verkehr, Tiefbau, ist die Zufahrt zum Immigrather Platz von der Solinger Straße und der Hardt (aus der Unterführung heraus) gewährleistet. Vom Immigrather Platz aus können die Autofahrer allerdings nur rechts in Richtung Hardt abbiegen, nicht in Richtung Innenstadt.

Außerdem wird die Zufahrt zur Lessingstraße für die Dauer des Bauabschnittes gesperrt, da die per Baustellenampel geregelte Verkehrsführung an dieser Stelle keine weitere Ampelschaltung zulässt. Der Fußgängerüberweg an der Lessingstraße und Kurzen Straße wird aus diesem Grund entfernt, so dass die Fußgänger, vor allem die Schulkinder, über die Bogenstraße oder den Immigrather Platz  in Richtung Fahlerweg ausweichen müssen.

„Die betroffenen Schulen wurden bereits von uns darüber informiert“, so Franz Frank, der auch für diesen Bauabschnitt alle Verkehrsteilnehmer und Anlieger im Namen der Stadt um Verständnis für die Beeinträchtigungen bittet.

Sollten im Verlauf der Baumaßnahme Anfragen, Anregungen oder Anlass zur Kritik bestehen, steht das städtische Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau zur Verfügung.


Neubau Regenklär- und Versickerungsbecken Locher Wiesen

Ab Ende Januar / Anfang Februar 2018 wird das beauftragte Bauunternehmen Seidler aus Neuss mit dem Neubau des Regenklär- und Versickerungsbecken in den Locher Wiesen, südlich des Reusrather Baches beginnen. Neben dem Bau der Regenbeckenanlage werden Zu- und Ablaufkanäle in der Nikolaus-Groß-Straße (ehemals Barbarastraße) und Opladener Straße verlegt. Die Baumaßnahme soll zum Ende des Jahres 2018 abgeschlossen sein.

Zu Beginn der Baumaßnahme wird in der Opladener Straße auf Höhe der Einmündung Nikolaus-Groß-Straße, ein Abwasserkanal verlegt. Hierbei wird die Landesstraße halbseitig mit einer Lichtsignalanlage eingeengt. Eine temporäre Fußgängerüberquerung mittels Baustellen-Lichtsignaleinrichtung wird zusätzlich eingerichtet. Während dieser ca. dreiwöchigen Bauphase werden die Einmündungen in die Nikolaus-Groß-Straße und die Straße Am Collmar für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Sollten im Verlauf der Baumaßnahme Anfragen, Anregungen oder Anlass zur Kritik bestehen, steht das städtische Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau zur Verfügung.


Einschränkungen durch Erdarbeiten bei der Verlegung von LWL-Kabeln im Stadtgebiet.

In diesem Jahr werden auf folgenden Straßen durch die Stadtwerke Langenfeld GmbH LWL-Kabel verlegt. Es kann zu Beeinträchtigungen kommen: Am Solpert Neubaugebiet, Kronprinzstraße, Ernst-Tellering-Straße, Kurfürstenweg von Kronprinzstraße bis Winkelsweg, Sauerbruchstraße, Fabriciusstraße, Hans-Böckler-Straße, Marie-Curie-Straße, Restarbeiten In Wiescheid (Verfüllen der Baugruben), Winkelsweg über Carl-Leverkus-Straße bis Max-Plank-Ring; Von Markthalle über Ganspohler Straße in die Straße Im Schaufsfeld bis zum KUNZE

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Seite der Stadtwerke Langenfeld GmbHIcon das einen externen Link kennzeichnet.