Versteigerung von Fundfahrrädern am 24. März 2018 vor dem Langenfelder Rathaus

Das Langenfelder Fundbüro räumt den Keller aus. Zur Versteigerung im März kommen ca. 40 Fahrräder unter den Hammer. Dabei sind Damen- und Herrenräder sowie Mountainbikes.

Gefundene Fahrräder sowie alle Fundsachen werden von der Stadtverwaltung sechs Monate aufbewahrt, um sie an den Eigentümer auszuhändigen. Nach der Sechs-Monatsfrist kann der Finderanspruch geltend gemacht werden, wenn gewünscht erhält der Finder die Fundsache.

Fahrräder die nicht durch den Eigentümer oder den Finder abgeholt werden, kommen in die städtische Versteigerung, die in der Regel zweimal im Jahr stattfinden. Bei der letzten Versteigerung im Septemeber 2017  kamen Fahrräder zum Preis von 2 bis 250 Euro unter den Hammer. Auch bei der Versteigerung in diesem Jahr warten wieder viele gute Räder auf einen neuen Eigentümer.

Die Versteigerung findet am Samstag, 24. März 2018, an den Fahrradständern im Eingangsbereich des Rathauses statt. Ab 12.30 Uhr können die Fahrräder besichtigt werden, bevor dann um 13.00 Uhr die eigentliche Versteigerung beginnt.

Versteigerungsbedingungen: Der Zuschlag gem. § 156 BGB ergeht an den Meistbietenden nach dreimaligen Aufruf des Gebotes. Die zugeschlagene Sache wird nur unter Vorlage eines Ausweises / Passes und gegen Barzahlung (in Euro) ausgehändigt.

Auf die ersteigerten Fundstücke gibt es keinen Anspruch auf Gewährleistung wegen eines Mangels.

Die Versteigerung findet bei jedem Wetter statt, da die Versteigerungsfläche überdacht ist.

Kontakt:

E-Mail: fundbuero@langenfeld.de

im Internet www.langenfeld.de unter Bürgerservice/Fundbüro

Tel.: 02173 / 794 4444
Fax.: 02173 / 794 9 24 24

News:

Update zum Brand der Flüchtlingsunterkunft Alt Langenfeld am 7.10.2018

Am Sonntag, 7.Oktober 2018, brannte in den Morgenstunden die Flüchtlingsunterkunft Alt Langenfeld. Bei dem Brand wurde glücklicher Weise niemand verletzt. Nach der schnellen Erstversorgung der Bewohnerinnen und Bewohner werden einige der Betroffenen nun in anderen Unterkünften versorgt, andere können vielleicht schon bald in ihr bisheriges Domizil zurückkehren. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store