Jetzt mitmachen und Baum spenden: Startschuss zum Pflanztag mit Baumchallenge

Den offiziellen Startschuss zum Pflanztag gaben Verena Wagner, Ralph Sondermann und Jens Hecker (v.l.) mit dem Pflanzen einer Eiche auf dem Pflanzfeld in Wolfhagen ab.

„1.000 Bäume für Langenfeld“ heißt das Programm mit dem die Stadt Langenfeld sowohl aus eigenen Mitteln als auch durch Spenden seit nunmehr 20 Jahren zusätzliche Bäume in der Stadt pflanzt und aktuell sogar auf die 2.000 zusteuert.

Seit über zwei Jahren ist die Stadt ebenfalls Mitglied im Netzwerk „Deutschland summt!“ und leistet seitdem mit der lokalen Initiative „Langenfeld summt!“ einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und der Schaffung von Artenvielfalt in Langenfeld.

Schulterschluss zu bestehenden Aktionen
Mit einer weiteren Aktion wird nun der Schulterschluss zwischen beiden Projekten gebildet. Mit dem ersten Langenfelder Pflanztag am Samstag, 30. November 2019, soll zum einen ein weiteres Zeichen zu noch mehr lebendigem Grün in unserer Stadt gesetzt werden, zum anderen bedeutet dieser Tag den Startschuss zu einer Baumchallenge in Langenfeld, an der sich jeder beteiligen kann – ob mit einer kleinen oder großen Spende, durch aktives Anpacken oder einfach die Bereitstellung einer Fläche.

Auf einer über 3.000 m² großen Fläche in Wolfhagen bereitet die Stadt Langenfeld derzeit in Kooperation mit den ansässigen Werkstätten für Behinderte einen Pflanzraum sowohl für heimische Obstbäume, als auch für einen insekten- und bienenfreundlichen Saum vor. Geplant sind etwa 800 m² Wildblumenwiese und ein Kernbereich mit über 30 Obstbäumen.

Allein oder gemeinsam einen Baum bis zum 30. November 2019 spenden
Um diese Startfläche der Challenge mit Bäumen zu bestücken, sind ab sofort alle  Langenfelderinnen und Langenfelder dazu aufgerufen, sich durch das Spenden eine Obstbaumes oder eines Anteils an der Aktion zu beteiligen. Die Spende kann als Einzelperson, oder auch in Gruppen (Unternehmen, Vereine, private Gruppen oder Nachbarschaften) erfolgen. Alle Teilnehmer und Spender werden später an der Fläche auf einer Schautafel verewigt.

Erinnerungstafel an den 1. Pflanztag am 30. November 2019
Sollte bis zum 30. November 2019 bei den Langenfelderinnen und Langenfeldern die Bereitschaft bestehen, mehr als die 30 in Wolfhagen möglichen Bäume zu stiften, bedeutet dies selbstverständlich nicht, das die Türe geschlossen ist. Wer möchte, kann auch an anderer Stelle im Stadtgebiet an diesem Tag einen Baum pflanzen und sich damit an der Aktion beteiligen, um ebenfalls auf der Erinnerungstafel des Pflanztages am 30. November 2019 verewigt zu werden.

„Wer sich außerhalb des Pflanzfeldes in Wolfhagen beteiligt und sich auf dieser Erinnerungstafel wiederfinden möchte, muss am 30. November 2019 einen Baum pflanzen und sich dabei mit einer aktuellen Zeitung dieses Tages ablichten (lassen) und dieses Foto entweder dem Klimaschutz-Team zusenden oder auf der facebook-Seite der Stadt Langenfeld einstellen.

Kontakt zum Klimaschutz-Team aufnehmen
Alle Stifterinnen und Stifter werden gebeten, sich bei der Bereitschaft, am 30. November aktiv zu werden, an das städtische Klimaschutz-Team zu wenden (Tel. 02173/794-5307 oder E-Mail an klimaschutz@langenfeld.de), das einen Bestand von 30 Obstbäumen bei einer Baumschule für den Pflanztag vorab reserviert hat. Ein Baum kostet dabei knapp 200 Euro.

Die Pflege der Fläche und Obstbäume in Wolfhagen soll möglichst durch die „Sponsoren“ gewährleistet werden und wird selbstverständlich durch die Stadt unterstützt.

Nach dem Pflanztag ist vor dem Pflanztag
Mit dem Pflanztag am 30. November 2019 ist die Aktion selbstverständlich nicht beendet, denn auch danach setzt sich die dauerhafte Baumchallenge in Gang, bei der das ganze Jahr eingeladen und aufgerufen wird, einen Baum auf dem eigenen Grundstück pflanzen, einen Baum zu stiften, oder eine Fläche auf dem eigenen Grundstück zur Verfügung zu stellen.

Diese Bereitschaft, sich dauerhaft für noch mehr Bäume in Langenfeld einzusetzen, soll gezielt über Socialmedia kommuniziert werden. Dafür stellt die Stadt Langenfeld ihren facebook-Auftritt zur als Plattform zur Verfügung, auf dem sich Spender in der Community präsentieren können, oder Angebote und Gesuche veröffentlichen dürfen (Beispiel „Stifte Baum – suche passendes Grundstück etc.).

Vorbildfunktion für viele Nachahmer
„Mit dieser, noch massiver auf Bürgerbeteiligung abzielenden Aktion, möchten wir einmal mehr die in unserer Stadt auf so vielen Themengebieten gelebte Mentalität von Vorbild und Nachahmer wachrufen und hoffen auf viele Menschen, die sich am aktiven Klima- und Umweltschutz auch auf diese Weise anschließen mögen. Mit den Möglichkeiten der sozialen Medien hoffen wir auf viele tolle Selfies oder andere Fotos und Posts auf unserer facebook-Seite, mit denen die guten Beispiele einem breiten Publikum präsentiert werden“, so Bürgermeister Frank Schneider, der auch Ralph Sondermann, dem Impulsgeber für diese Idee für seine Initiative dankt.

Facebook-Seite „Stadt Langenfeld Rhld.“
Der Richrather, der bereits im Sommer selbst eine Aktion zum Thema unter

„#pflanzeinenbaumchallenge“ gestartet hatte, pflanzte gemeinsam mit dem Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld an der Fläche, die am 30. November 2019 mit vielen, von Langenfelderinnen und Langenfeldern gestifteten Bäumen bestückt werden soll, die erste Eiche und gab damit den offiziellen Startschuss zur Aktion „Pflanztag – Die Baumchallenge in Langenfeld“ ab.

Die Langenfelder facebook-Seite ist dort übrigens unter dem Suchbegriff „Stadt Langenfeld Rhld.“ zu finden.

News:

Weihnachtsmarkt 2019

Vom 29.11.2019 bis zum 29.12.2019 sorgt der Weihnachtsmarkt auf dem Langenfelder Marktplatz für festliche Stimmung und Open-Air-Eislauf-Vergnügen. Mehr...


Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store