Theaterstück BUTTERBROT eine Komödie von Gabriel Barylli

Stadtensemble / Theater der Stadt Langenfeld

BUTTERBROT
von Gabriel Barylli

Wie können Frauen und Männer sich glücklich zusammenfinden? 
Darüber debattieren mit Leidenschaft und viel Humor drei Freunde: ein Architekt, ein Schauspieler und ein Geschäftsmann.

Es spielen:
Woldemar Hesse  
Manfred Knoke
Michael Wachten

Bühnenbild:
Donna Dragné  
Dipl. Theatermacherin   

Künstlerische Leitung:                                                                    
Constantin Marinescu                                                            
Dipl. Regisseur

Spieltermine:

Samstag, 01.02.2020, 19:30
Samstag, 08.02.2020, 19:30
Sonntag, 02.02.2020, 16:00
Sonntag,  09.02.2020, 16:00

Theaterraum des Stadttheaters im Freiherr-vom-Stein-Haus, Hauptstraße 83, 40764 Langenfeld

Kartenvorverkauf:

  • Bürgerbüro Rathaus (Mo., Di., Mi. 7:30-17:00; Do. 7:30-19:00; Fr. 7:30-12:00; Sa. 9:00-12:00);
  • Vorverkaufsstelle Schauplatz, Tel. 02173-7944608 (Mo.-Fr.15:00-18:30; Sa.10:00-13:00)
  • und Abendkasse Stadttheater

Preis:12,- € zzgl. VVG, Gruppenermäßigung: ab 10 Personen 10,- €,zzgl. VV

BUTTERBROT von Gabriel Barylli

PERSONEN:
Stefan Kowalski……………………………Woldemar Hesse
Martin Sterneck…………………………….Manfred Knoke
Peter Steiner………………………………..Michael Wachten


Gabriel Barylli (geb. 31. Mai 1957 in Wien) ist ein österreichischer Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur. Er entstammt einem hochmusikalischen Elternhaus. Sein Vater, der Geiger Walter Barylli, war langjähriger Konzertmeister und Vorstand der Wiener Philharmoniker, seine Mutter Elsa eine Sängerin.

Er absolvierte eine Schauspiel- und Regieausbildung am Wiener Max-Reinhardt-Seminar und wurde 1979 am Wiener Burgtheater engagiert. Es folgten Verpflichtungen am Berliner Schiller-theater, bei den Salzburger Festspielen sowie am Wiener Theater in der Josefstadt.

Sein erster Roman Butterbrot (1988) wurde über 200.000 Mal verkauft. Seit der Bühnen-Uraufführung im selben Jahr spielten über 150 Bühnen das Stück, unter anderem in New York City und Rom. Seine bisher 14 erschienenen Romane und Sachbücher wurden allesamt Bestseller.

In zahlreichen TV-Filmen war er für Drehbuch und Regie verantwortlich. Seit 2008 ist er im Wiener Theater in der Josefstadt in John von Düffels Dramatisierung von Thomas Manns Buddenbrooks in der Rolle des Thomas zu sehen. Anfang 2009 fand die Premiere für die Wiederaufführung seines Theaterstücks Butterbrot in den Wiener Kammerspielen statt.

2012 erschienen der erste Teil der Trilogie der Sehnsucht - Paradies sowie der zweite Teil Beginn. 2013 veröffentlichte Barylli den Roman Der Brief eines Vaters an seinen Sohn sowie den dritten Teil der Trilogie Wahrheit.

2014 Uraufführung der englischen Fassung der Erfolgskomödie Butterbrot im Vienna’s English Theater in der Hauptrolle Alfons Haider. Diese Produktion wird direkt von Wien nach New York, an das Österreichische Kulturinstitut transferieren.
Auszeichnungen (u.a.): Bayerischer Filmpreis für Regie in der TV-Verfilmung, Butterbrot, 1991 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, 2007  (org/wiki/Gabriel_Barylli)

"Beziehungsgeschichten sind mein Lebensthema, weil ich der Meinung bin, dass sich alles davon ableiten lässt: das Glück, das wir in einer Beziehung erleben, aber auch das Scheitern färben auf unseren Alltag, den Beruf, unsere Gesundheit – und in Summe auf unsere Gesellschaft ab". (Gabriel Barylli)





Veranstalter:

Straße:
Hauptstraße 83
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld


Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.





Veranstaltungsort:

Theaterraum Freiherr-vom-Stein-Haus
Straße:
Hauptstraße 83
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








Stadtplan: