Sanierung der B229: Einbahnstraße und Vollsperrung von Freitag bis Montagfrüh

Veröffentlicht am: 30.09.2019

Die B229

Auch das zweite „Baustellenwochenende“ mit besonderen Verkehrseinschränkungen auf dem zwischen Langenfeld und Solingen sanierten Teilstück der B229 verlief plangemäß. Am kommenden Wochenende wird die Verkehrsführung nun nahezu identisch mit dem vergangenen Wochenende verlaufen. Lediglich der von Langenfeld aus direkt über die B229 ansteuerbare Solinger Ortsteil wechselt von Aufderhöhe zu Ohligs.

Die Sanierungsarbeiten erfolgen auf einem Teilstück der B229 zwischen der Einmündung Turmstraße (Langenfeld) bis in die Gabelung an der Eisenbahnbrücke nach Ohligs und Aufderhöhe hinein.

Für die nun auf der anderen Straßenseite vorgenommenen Arbeiten wird dabei wieder der Freitag genutzt, so dass vom 11. Oktober (9 Uhr), bis Montag, 14. Oktober (5 Uhr), die geänderte Verkehrsführung mit einer Einbahnstraßenregelung und einer Vollsperrung greifen wird.

Von Langenfeld nach Solingen

Von Langenfeld kommend wird durch eine Vollsperrung der Straße Landwehr direkt an der Ampel im Gabelungsbereich keine Verbindung nach Aufderhöhe  bestehen.

Die Umleitung nach Aufderhöhe und Höhscheid wird über Leichlingen und die Opladener Straße (Solingen) eingerichtet.  Der in der Gabelung von Langenfeld aus nach links in Richtung Ohligs fließende Verkehr wird per Einbahnstraßenregelung aufrechterhalten.

Von Solingen nach Langenfeld

Für die Solinger bleibt auch am kommenden Wochenende die Nachbarstadt Langenfeld nicht auf direktem Wege über die B229 aus Aufderhöhe und Ohligs erreichbar. Die Umleitungsempfehlung nach Langenfeld aus der Fahrtrichtung Aufderhöhe verläuft weiter über die Opladener Straße und Leichlingen.

Der aus Ohligs in Richtung Langenfeld fahrende Verkehr wird wie schon am vergangenen Wochenende über die Umleitung Haus-Gravener-Straße und Schneiderstraße geführt.

In einem gemeinsamen Pressetermin am 6. September 2019 hatten die Beteiligten an dem Projekt

Detailinformationen

zu der Baumaßnahme des Landesbetriebes Straßen.NRW, der Stadt Solingen und der Stadt Langenfeld an die Hand gegeben.