Stellenausschreibungen

Stellenanzeige Klimaschutz

Bei der Stadt Langenfeld Rhld. ist baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr, Tiefbau eine unbefristete Vollzeit-Planstelle als

Klimaschutz- & Mobilitätsmanager/in (Dipl. Ing. / Bachelor) - m/w/d -

im Klimaschutz-Team der Stadt Langenfeld Rhld.

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

zu besetzen.

Werden Sie Teil eines jungen und dynamischen Klimaschutz-Teams in der Stadt Langenfeld. Wir bieten Ihnen ein hohes Maß an Eigenverantwortung im Rahmen einer innovativen und projektorientierten Arbeit. Sie begleiten und entwickeln Projekte von der Idee über die Konzeption und Umsetzung bis zur Evaluation. Im Klimaschutz-Team besetzen Sie zukünftig den Part der klimafreundlichen Mobilität und ergänzen so die bestehenden Bereiche der ökologischen Nachhaltigkeit und Artenvielfalt sowie des allgemeinen Klimaschutzes und der Energieberatung.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Arbeitsschwerpunkt: „klimafreundliche Mobilitätsplanung“ auf Grundlage der Klimaschutzbemühungen der Stadt Langenfeld
    • Betreuung der Radverkehrsförderung als Radverkehrsbeauftragte(r)

      Umsetzung und Fortentwicklung des Radverkehrskonzepts; Infrastrukturplanung; Radverkehrsförderung / Öffentlichkeitsarbeit; Akquise von Fördermitteln; Ansprechpartner als Radverkehrsbeauftragter für die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte in NRW (AGFS) sowie Bürgerinnen und Bürger; Erarbeitung von Berichten und Beschlussvorlagen

    • Kommunalen Mobilitätskonzept

      Fortführung der Erstellung und Umsetzung von (dann beschlossenen) Maßnahmen; Ansprechpartner als Mobilitätsbeauftragter der Stadt Langenfeld im Rahmen der Mitgliedschaft im Zukunftsnetz Mobilität NRW; konzeptionelle Arbeit, fachliche und inhaltliche Unterstützung sowie Umsetzung von Maßnahmen im Rahmen von: Nahmobilität (Fuß- und Radverkehr), Angebotsplanung ÖPNV, Betrieblichem Mobilitätsmanagement, Verkehrssicherheit (an Langenfelder Schulen), Fördermittelakquise aus dem Netzwerk, Unterstützung im Bereich Elektromobilität

  • Arbeitsschwerpunkt: „Umsetzung des Klimaschutzkonzepts“

    Umsetzung und Evaluierung von Maßnahmen aus dem Langenfelder Klimaschutzkonzept und der Langenfelder Klimaanpassungsstrategie sowie Unterstützung bei deren Weiterentwicklung; Aktivitäten zur weiteren Vernetzung mit anderen klimaschutzaktiven Kommunen, Einrichtungen und Organisationen in der Region; Planung und Durchführung von Veranstaltungen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes FH-Studium (Dipl. Ing. / Bachelor) im Bereich Verkehrsplanung, Raumplanung, Geographie oder einer vergleichbaren Studienrichtung
  • Kommunikations- und Präsentationsstärke, Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kreativität und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Nachgewiesene Erfahrung im Bereich der (strategischen) Mobilitätsplanung
  • sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Produkten
  • Besitz der Fahrerlaubnis B
  • Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 29. November 2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Hecker unter der Telefonnummer 02173/794-5307 zur Verfügung.


Stellenanzeige Bürgerbüro


Bei der Stadt Langenfeld Rhld. - Referat Bürgerbüro - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 41 bzw. 39 Wochenstunden)

in der Sachbearbeitung (m/w/d)

- bewertet nach A 8 LBesG NRW bzw. E 8 TVöD -

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Schwerpunkt:

  • die Sachbearbeitung in den Bereichen des Melde- und Passwesens, des Ausländerwesens, der Führerschein- und Fischereischeinangelegenheiten, der Schwerbehindertenangelegenheiten, Beglaubigungen, Fundangelegenheiten
  • Tätigkeiten an der Information und der Gebührenkasse.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • große arbeitszeitliche Flexibilität durch die Wochenöffnungszeit von 47,5 Stunden (montags bis mittwochs von 07.30 Uhr – 17.00 Uhr, donnerstags von 07.30 Uhr – 19.00 Uhr, freitags von 07.30 Uhr – 12.00 Uhr und samstags von 09.00 Uhr – 12.00 Uhr zuzüglich Rüstzeiten) und Bereitschaft, an Meetings und Seminaren auch außerhalb der Öffnungszeiten teilzunehmen
  • die Fähigkeit, in einem Team zu arbeiten, sich in ein Team zu integrieren und die notwendigen Absprachen zu treffen, u. a. Kooperationsbereitschaft, Kompromissfähigkeit, Zuverlässigkeit
  • Service- und Dienstleistungsmentalität, d.h. Freude und Gefühl im Umgang mit dem Publikum einschließlich u. a. der notwendigen Freundlichkeit, Geduld, Hilfsbereitschaft gepaart mit einer dem Aufgabengebiet angemessenen Kommunikationsfähigkeit und entsprechendem Auftreten, Konfliktfähigkeit und Belastbarkeit
  • die Fähigkeit und Bereitschaft zur Arbeit an einem EDV-Arbeitsplatz, Arbeit in einem Großraumbüro mit wechselnden Arbeitsplätzen, sicherer Umgang mit den Office-Programmen einschließlich der Bereitschaft, sich in die Kommunalprogramme des Bürgerbüros einzuarbeiten sowie Offenheit gegenüber elektronischen Neuerungen
  • die Fähigkeit und Bereitschaft, sich in die entsprechenden rechtlichen Grundlagen insbesondere Melde- und Passwesen einzuarbeiten und diese anzuwenden und sich einen guten Überblick über die Aufgabenvielfalt und die Zuständigkeiten innerhalb der Verwaltung anzueignen.

Als persönliche Qualifikation verfügen Sie über den abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter bzw. die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemals mittlerer nichttechnischer Verwaltungsdienst).

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis einschließlich 22. November 2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung - Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Die Auswahlentscheidung erfolgt unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für Auskünfte steht Ihnen Herr Einert (Tel.Nr.02173/794-2400) zur Verfügung.


Stellenanzeige Soziales

Bei der Stadt Langenfeld Rhld. ist im Referat Soziale Angelegenheiten schnellstmöglich eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 41 bzw. 39 Wochenstunden)

in der Sachbearbeitung (m/w/d) nach dem SGB XII

zu besetzen. Die Stelle ist nach A 10 LBesG NRW / Entgeltgruppe 9 c TVöD bewertet.

Das Aufgabengebiet umfasst die Sachbearbeitung und Gewährung von Leistungen im Bereich des SGB XII, also:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Hilfe zur Überwindung sozialer Schwierigkeiten
  • Hilfe in anderen Lebenslagen.

Das Aufgabengebiet erfordert:

  • Sorgfältiges und selbständiges Arbeiten
  • Kooperationsbereitschaft und Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Gute Kenntnisse im Verwaltungsrecht
  • hohe Belastbarkeit, Entscheidungsvermögen und Engagement
  • sicheres Auftreten und hohe Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Bürgern
  • Servicementalität
  • besonderes Einfühlungsvermögen in die schwierigen Lebensverhältnisse der Klienten.

Als persönliche Qualifikation verfügen Sie über die Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (ehemals gehobener nichttechnischer Dienst) bzw. einen abgeschlossenen zweiten Verwaltungslehrgang.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 29.11.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen (Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise, Zeugnisse etc.) ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Hammer unter der Telefonnummer 02173/794-2100 zur Verfügung.


Stellenanzeige Feuerwehr

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Z. ca. 90 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von ca. 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst sind zum schnellstmöglichen Zeitpunkt mehrere Vollzeit-Planstellen zu besetzen.

Gesucht werden:

Feuerwehrbeamte (m/w/d) mit Notfallsanitäterqualifikation ohne Gruppenführerprüfung

- auszuweisen nach A 9 LBesG NRW -

Der Einsatz erfolgt vorwiegend im 24-Stunden-Wechseldienst an der kombinierten Feuer- und Rettungswache.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Erfolgreiche Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemaliger mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst)
  • abgeschlossene Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d)
  • Gültige Hepatitis-B-Impfung

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der Laufbahn- und der Notfallsanitäter-Prüfung
  • Nachweis der beruflichen Vorbildung (z.B. Gesellenbrief)
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnisse
  • Kopie Impfausweis

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg unter Angabe der jeweiligen Kennziffer und mit den erbetenen Unterlagen bis zum 31. Dezember 2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung - Konrad Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen ggf. nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“, Herr Polheim, unter der Telefonnummer 02173 / 794-2500 zur Verfügung.


Stellenanzeige Grundbesitzabgaben

Bei der Stadtverwaltung Langenfeld Rhld. ist im Referat Steuern und Abgaben schnellstmöglich eine Planstelle in Teilzeit (19,5 Stunden/Woche)

einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters (m/w/d) Grundbesitzabgaben

- bewertet nach E 8 TVöD -

zu besetzen.

Das Sachgebiet Grundbesitzabgaben umfasst u.a.:

  • selbstständige Verarbeitung von Grundlagenbescheiden der Finanzämter mithilfe der Software AB-Data. Dazu zählen auch vorbereitende Arbeiten im Rahmen der Bewertung von Stundung, Aussetzung von der Vollziehung, Niederschlagung und Erlass
  • laufende Überwachung und Durchführung der Grundsteuerveranlagungen und erforderliche Kommunikation mit den Finanzämtern sowie der Eigentümerschaft oder deren Bevollmächtigten
  • Bearbeitung von Grundsteuersachverhalten im Rahmen von Anträgen sowie Klärung strittiger Sachverhalte
  • Erstellung, Überprüfung und Versand der entsprechenden Bescheide
  • lückenlose Dokumentation der Vorgänge mithilfe der digitalen Steuerakte sowie der allgemeinen Schriftgutverwaltung
  • Mitarbeit bei den Themenfeldern Abfallentsorgungsgebühren sowie Niederschlags- und Schmutzwassergebühren
  • Überprüfung von Mahnlisten.

Als persönliche Voraussetzung verfügen Sie über einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I bzw. eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur / zum Verwaltungsfachangestellten.

Ihr Profil rundet ein freundliches und sicheres Auftreten, eine strukturierte und ordentliche Arbeitsweise mit gutem Zahlenverständnis sowie ein geübter und sicherer Umgang mit MS- Office Produkten, gerne auch Erfahrung mit der Software ab-data, ab. Zudem verfügen Sie über gute Kommunikationsfähigkeiten.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 22. November 2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Scholz unter 02173-794-6700 zur Verfügung.


Stellenanzeige Politesse

Bei der Stadt Langenfeld Rhld. ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Referat Recht und Ordnung eine Teilzeit-Planstelle (derzeit 19,5 bzw. 20,5 Wochenstunden)

als Verkehrsüberwacher/in (m/w/d)

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 6 TVöD bzw. A 7 LBesG NRW -

zu besetzen. Der Einsatz erfolgt im Schichtdienst vormittags und nachmittags.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen

  • Überwachung und Kontrolle des ruhenden Verkehrs einschließlich gebührenpflichtiger Parkplätze, insbesondere die eigenverantwortliche Prüfung, ob ein Fahrzeug ordnungswidrig abgestellt ist sowie Entscheidung nach pflichtgemäßem Ermessen, ob mündlich oder schriftlich verwarnt wird, Einpflegen der Fahrzeugdaten in das vorhandene Softwaresystem (zur Zeit erfolgt dies über eine Smartphone-APP)
  • Sicherstellen von abgestellten Fahrzeugen, die grob ordnungswidrig parken und dadurch Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstellen
  • Erläuterung der Ordnungswidrigkeit und der getroffenen Maßnahme gegenüber den Bürgerinnen und Bürger vor Ort
  • Fertigung von schriftlichen Berichten zu besonderen Situation und Feststellungen zur Vorbereitung für die Sachbearbeitung Bußgeldstelle
  • Zeugenaussagen vor Gericht
  • gelegentliche Unterstützung des weiteren uniformierten Außendienstes bei großen Veranstaltungen oder besonderen Lagen (Evakuierungen etc.) und einfache Büroarbeiten zur Unterstützung der Sachbearbeitung Bußgeldstelle.

Vorausgesetzt wird:

  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt des nichttechnischen Verwaltungsdienstes (ehemals mittlerer Dienst) oder der erfolgreiche Abschluss zur /zum Verwaltungsfachangestellten beziehungsweise einen erfolgreich abgeschlossenen Verwaltungslehrgang 1 (ehemals Angestelltenlehrgang 1), alternativ kommt eine abgeschlossene Berufsausbildung mit einer Regelausbildungsdauer von mindestens 3 Jahren in Verbindung mit mindestens zweijähriger Berufserfahrung in Betracht
  • Berechtigung zum Führen von Kraftfahrzeugen (Führerschein Klasse B)
  • Bereitschaft einen Dienstwagen zu führen
  • Schicht- und Außendiensttauglichkeit (Belastbarkeit und körperliche Fitness, die den Anforderungen an die Aufgaben entspricht)
  • Offenheit gegenüber moderner Technik, die die Arbeit des Verkehrsdienstes unterstützt (sogenannte mobile Datenerfassungsgeräte, aktuell über Smartphone-APP und Cloud gestütztes System)

Zwingende Voraussetzung ist die Bereitschaft zum Tragen von Dienstkleidung (Uniform), das Mitführen des Erfassungsgerätes (zur Zeit Smartphone), einer Tasche mit weiteren Utensilien und einem Bluetooth-Drucker sowie das Ableisten von Diensten außerhalb der normalen Dienstzeit (zusätzliche Außendiensttätigkeiten z.B. auch an Wochenenden und in den Abend- und Nachtstunden und bei großen Veranstaltungen in Langenfeld (Karneval, Stadtfest, Public Viewing etc.).

Das Aufgabengebiet setzt weiter die Bereitschaft voraus,

  • an Dienstsportangeboten und Selbstverteidigungskursen sowie
  • an fachbezogenen Fortbildungen teilzunehmen.

Erwartet werden ferner

  • ein sicheres, gepflegtes Auftreten und hohe Kommunikationsfähigkeit (Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick) im Umgang mit der Bürgerschaft sowie Servicementalität, Teamorientierung
  • Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Wünschenswert sind:

  • Kenntnisse des Ordnungswidrigkeitenrechts und der Straßenverkehrsordnung
  • ein sicherer Umgang mit den Microsoft-Office Standardanwendungen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 22.11.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für Rückfragen steht Ihnen der Referatsleiter Herr Benzrath unter der Telefonnummer 02173/794-2300 zur Verfügung.


Stellenanzeige Feuerwehr Ausbildung

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Zt. ca. 90 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von ca. 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen. Zudem gehört zur Feuerwehr eine Behörden-Fahrschule, in der bis zur Klasse C ausgebildet wird.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst sind mehrere Vollzeit-Planstellen zu besetzen:

Brandmeisteranwärterinnen / Brandmeisteranwärter

im Beamtenverhältnis auf Widerruf (m/w/d)

für den Ausbildungsbeginn 1. Oktober 2020

Es ist geplant, die Bewerberinnen / die Bewerber bei entsprechender Eignung nach der Ausbildung als Beamtin / Beamten auf Probe in den Dienst der Stadt Langenfeld zu übernehmen. Im Anschluss an die Probezeit soll sich nach derzeitigem Planungsstand die mehrjährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter anschließen.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen sind u.a. erforderlich:

  • Mindestens Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Beruf (eine bereits abgeschlossene Ausbildung als Notfallsanitäter(in) ist wünschenswert)
  • Bereitschaft, nach der erfolgreichen Laufbahnprüfung an einer Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter teilzunehmen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B (Klasse C/CE ist wünschenswert; ebenso ist eine Ausbildung zur Fahrlehrerin/zum Fahrlehrer vorteilhaft)
  • uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit nach G 26 (die ärztliche Untersuchung erfolgt vor der Einstellung)
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem vorgeschalteten Auswahlverfahren, das neben einem Bewerbungsgespräch theoretische, praktische und sportliche Anteile enthält.

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien von Zeugnissen aller Schulabschlüsse
  • Kopie Ihres Zeugnisses über den Abschluss Ihrer Berufsausbildung
  • ggf. Kopien von Zeugnissen Ihrer bisherigen Arbeitgeber
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnis
  • ein Nachweis über die Sehstärke und das farbliche Sehvermögen, das nicht älter als 6 Monate sein darf (Augenarzt oder Optiker)
  • Nachweis einer gültigen Hepatitis-B-Impfung (Kopie Impfausweis)
  • Voraberklärung Strafverfahren und Notfallsanitäter/in (bitte benutzen Sie das bereitgestellte Formular)

Nachweis der Staatsangehörigkeit (z.B. durch Kopie des Personalausweises).

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg und mit den erbetenen Unterlagen bis zum 31. Dezember 2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung – Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“, Herr Polheim, unter der Telefonnummer 02173 / 794-2500 zur Verfügung.


Das Kinderhaus in Langenfeld

sucht ab dem 01.11.2019 eine Nebenamtler/in

für 15 Wochenstunden

Das Kinderhaus ist eine städtische Freizeiteinrichtung für Kinder von 6 – 14 Jahren.

Wir sind ein kleines Team, eine gut ausgestattete Einrichtung (ca. 150m²) mit vielen Möglichkeiten (spielerisch- sportlich- musisch- kreativ- medienpädagogisch...)

und einem großen "grünen" Außengelände. Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld und die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte einzubringen.

Das Honorar beträgt EUR 11/ Stunde, es werden vier Wochen bezahlter Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gewährt.

Dienstzeiten: 3 Nachmittage, i.d.R. wochentags zuzüglich Teamsitzungen und Veranstaltungen

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in,

*          mit Interesse und Freude an der engagierten freizeitpädagogischen Arbeit mit Kindern und jüngeren Jugendlichen

*          Praxiserfahrung und handwerkliches Geschick wäre wünschenswert

*          mit der Perspektive, das Kinderhaus-Team für einen längeren Zeitraum zu verstärken

Kurzbewerbung bitte an:

Kinderhaus

Christiane Klosterkemper

Winkelsweg 38

40764 Langenfeld

Weitere Info?/ Vorstellungstermin vereinbaren:

Tel: 02173/98172                                              

e-mail: kinderhaus@langenfeld.de

homepage: www.kinderhaus@Langenfeld.de


Das Jugendzentrum Langenfeld sucht

ab 01.10.2019 eine/n Nebenamtler/in

für 15 Wochenstunden

Wir sind ein Team von zwei hauptamtlich Beschäftigen und sechs nebenamtlich Tätigen. Das Jugendzentrum ist eine gut ausgestattete Freizeiteinrichtung für Jugendliche ab 13 Jahren. Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld und die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte einzubringen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Pädagogische Arbeit im Rahmen der Offenen Tür
  • Durchführung von bedarfsgerechten Projekten und Angeboten
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Events

Anforderungen:

  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Offenheit
  • Belastbarkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Fähigkeiten zum Umgang mit einem heterogenen Klientel unter den Bedingungen Offener Arbeit
  • Einsatzzeiten in der Regel drei Mal wöchentlich in den Nachmittags- und Abendstunden, sowie bei Bedarf an Wochenenden.

Erfahrungen in der Offenen Jugendarbeit sind von Vorteil!

Wir bieten:

  • die Arbeit in einem Team
  • kollegiale Beratung
  • 15 Stunden Wochenarbeitszeit bei einer Vergütung von 11€ / Stunde
  • 4 Wochen bezahlter Urlaub pro Jahr
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

Kurzbewerbung bitte an:

Jugendzentrum Langenfeld

Fröbelstraße 17

40764 Langenfeld

oder per e-mail: juzelangenfeld@gmail.com

Weitere Informationen? / Vorstellungstermin vereinbaren:

Die Einrichtungsleiterin Frau Al Qour erreichen Sie unter: 02173/901340

News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store