Stellenausschreibungen

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 1. Oktober 2019 die unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden)

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im kommenden KITA-Jahr 2019/2020 9 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 190 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon zurzeit 11 Plätze inklusiv sind. Die Einrichtung arbeitet teiloffen, inklusiv, situationsorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche in NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • Sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung
  • Sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • Auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • In einem unseren gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • Die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • Das Angebot zur Fortbildung

Es besteht die Möglichkeit der Teilzeitarbeit, bei Teilzeitstellen umfasst die Arbeitszeit je nach Stundenzahl dabei auch mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr, näheres regelt der Dienstplan der Einrichtung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173/ 71806, gerne können Sie Hospitationstermin in der Kita vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 21. Juni 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


In der städtischen Kindertageseinrichtung Möncherderweg ist eine unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden) als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Gruppenleitung

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Die städtische Kindertageseinrichtung betreut rund 120 Kinder in 6 Gruppen in der Zeit montags bis Freitag von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Alter von 4 Monaten bis zur Einschulung. Die Kindertageseinrichtung arbeitet offen, kindorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung.
  • Zum Zeitpunkt der Besetzung mindestens 2 Jahre Berufserfahrung als Erzieher/in
  • Teilzeitbeschränkung bei Gruppenleitung umfasst mindestens eine Arbeitszeit von 34 Wochenstunden

Wünschenswert ist Folgendes:

  • Erfahrung mit der offenen Arbeit
  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit

Wir bieten Ihnen:

die Möglichkeit der Mitgestaltung von Prozessen in Form von regelmäßigen Teamsitzungen, Fallbesprechungen, Entwicklungsgesprächen, Vorbereitungszeiten, Arbeitskreisen und Konzeptionstagen

  • den fachlichen Austausch im Rahmen von kollegialer Fallberatung
  • das Angebot zur Fortbildung
  • eine moderne Kindertageseinrichtung mit nahezu unendlichen Möglichkeiten im Rahmen der Entwicklung eigener Schwerpunkte

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Gerne bieten wir Ihnen vorab die Möglichkeit der Hospitation an, bitte wenden Sie sich hierfür an die Kitaleitung Frau Hanses-Grebe, Tel. 02173/794-3900.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 19. Juni 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) sind baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau zwei Vollzeit-Planstellen als

Bauingenieur/Bauingenieurin (Dipl. Ing. / Bachelor - m/w/d)

im Bereich der Siedlungswasserwirtschaft

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

zu besetzen.

Die Stadt Langenfeld betreibt ein 400 km langes Kanalnetz mit einer Vielzahl von Sonderbauwerken. Das Aufgabengebiet umfasst die Bedarfs- und Objektplanung kommunaler Entwässerungsanlagen zur Ableitung von Abwässern.

Ihr Aufgabengebiet umfasst: 

  • Durchführung von Kanalbau- und Kanalsanierungsmaßnahmen über alle Leistungsphasen der HOAI
  • Projektsteuerung der Maßnahmen
  • Mitwirkung bei der Erarbeitung von generellen Entwässerungsplanungen
  • Prüfung und Genehmigung von Grundstücksentwässerungsträgern.

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • Ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur(in) der Fachrichtung Siedlungswirtschaft oder als Bachelor of Science bzw.  Engineering in der Fachrichtung Siedlungswasserwirtschaft
  • fundierte Kenntnisse in der Siedlungswirtschaft und in der Anwendung der VOB und HOAI
  • Verhandlungsgeschick und überzeugendes Auftreten gegenüber der Bürgerschaft und den politischen Gremien
  • Kommunikations- und Präsentationsstärke
  • Teamfähigkeit, Eigeninitiative, Selbstständigkeit, Kreativität und die Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen
  • Sicherer Umgang mit den Microsoft-Office-Produkten
  • Besitz der Fahrerlaubnis B und die Bereitschaft, den eigenen PKW gegen Wegstreckenentschädigung für dienstliche Zwecke einzusetzen
  • Bereitschaft zum Dienst auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30.06.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Herr Frank unter der Telefonnummer 02173/794-5300 zur Verfügung.


Bei der Stadt Langenfeld (Rhld.) ist baldmöglichst im Referat Umwelt, Verkehr und Tiefbau eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

eines staatlich geprüften Technikers / einer staatlich geprüften Technikerin (m/w/d)

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe E 9a TVöD -

zu besetzen.

Ihr Aufgabengebiet umfasst:

  • Zustands- und Funktionsprüfungen der Abwasserleitungen (Durchführung und Beratung)
  • Entwässerungstechnische Stellungnahmen zur Grundstücksentwässerung
  • Überprüfung von Abscheideanlagen und abflusslosen Gruben
  • Erstellung von Kanalplanauskünften
  • Überwachung und Abrechnung von Baumaßnahmen

Sie bringen folgende Voraussetzungen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung als staatlich geprüfte Technikerin / staatlich geprüfter Techniker in der Fachrichtung Bautechnik / Tiefbau
  • kunden- und dienstleistungsorientierte Arbeitsweise
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit und Flexibilität, da Sie an der Rufbereitschaft (alle 3 Monate für eine Woche) teilnehmen
  • Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B.

Wünschenswert ist eine Qualifikation als zertifizierte(r) Kanal- und Sanierungsberater (in) oder als Sachkundige(r) für Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasseranlagen.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung mit zwei Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30. Juni 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Für fachliche Rückfragen stehen Ihnen Herr Ritzmann (02173/794-5304) oder Herr Frank (02173/794-5300) zur Verfügung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Einer Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.



News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


Self-Service Terminal

Die multi-medial angelegte Station dient der selbstständigen und schnelleren Bearbeitung. So können persönliche Daten, wie zum Beispiel das Passbild/ die Unterschrift/ die Fingerabdrücke durch die Kundinnen und Kunden selbst erfasst und danach automatisiert an den zuständigen Bearbeiter weitergeleitet werden. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store