Stellenausschreibungen

Stellenanzeige goetscher Weg 1

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 01.09.2019 die unbefristete Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im kommenden KITA-Jahr 2019/2020 9 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 190 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon zurzeit 11 Plätze inklusiv sind. Die Einrichtung arbeitet teiloffen, inklusiv, situationsorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche in NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz.
  • bei Teilzeitstellen umfasst die Arbeitszeit je nach Stundenzahl dabei auch mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr, näheres regelt der Dienstplan der Einrichtung.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • Sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung
  • Sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • Auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • In einem unserer gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • Die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • Zur Fortbildung

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173/ 71806, gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation in der Kita vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige goetscher Weg 2

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 01.09.2019 die unbefristete Vollzeitstelle von derzeit 39 Wochenstunden als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im kommenden KITA-Jahr 2019/2020 9 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 190 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon zurzeit 11 Plätze inklusiv sind. Die Einrichtung arbeitet teiloffen, inklusiv, situationsorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche in NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • Sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung
  • Sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • Auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • In einem unserer gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • Die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • Zur Fortbildung

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173/ 71806, gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation in der Kita vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige Referatsleitung 530

Sie sind ambitioniert und möchten gestalten? Dann sind Sie hier genau richtig!

Die schuldenfreie, florierende Mittelstadt Langenfeld mit ihren rund 60.000 Einwohnern besticht durch ihre verkehrsgünstige Lage zwischen den pulsierenden Metropolen Köln und Düsseldorf. Eine hervorragende Infrastruktur sowie erstklassig ausgestattete Kultur-, Sport- und Bildungsstätten machen die Stadt zu einem attraktiven Standort mit einer hohen Freizeit- und Lebensqualität.

Mit modernen Stadtentwicklungskonzepten und dem strategischen Ziel „Erhalt der Schuldenfreiheit“ bietet die Stadt Langenfeld vielseitige Entwicklungs- und Umsetzungspotenziale. Das Referat für Umwelt, Verkehr, Tiefbau steht hierbei im besonderen Blickpunkt des öffentlichen Interesses, da viele Dienstleistungen tagtäglich durch Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen werden. Hierbei zählen unter anderem die Verkehrslenkung, das städtische Kanalsystem oder der Klimaschutz zu den Aufgaben des Referates.

Im Zuge einer Nachfolgeregelung sucht unsere Stadt zum 01.01.2020 eine engagierte und belastbare Führungspersönlichkeit als

Referatsleitung Umwelt, Verkehr, Tiefbau (m/w/d)

In dieser Position berichten Sie an den Fachbereichsleiter Stadtentwicklung.

Die Stelle ist nach A 15 LBesG NRW bzw. Entgeltgruppe 15 TVöD bewertet.

IHRE KERNAUFGABEN

  • Verantwortungsbewusste Leitung des Referates Umwelt, Verkehr, Tiefbau
  • Zielgerichtete und zukunftsorientierte Weiterentwicklung der Bereiche Straßen-, Ingenieur- und Wasserbau, Verkehrsplanung, Mobilitätsmanagement und Klimaschutz
  • Professionelle Steuerung und Verantwortung für die Bau- bzw. Projektausführung einzelner Bereiche einschließlich Planung, Bau, Unterhalt, Instandsetzung sowie Budget
  • Führung eines hochmotivierten Teams von ca. 19 Mitarbeitern_innen
  • Souveräne Repräsentation des Referates innerhalb und außerhalb der Verwaltung, in politischen Gremien und in der Öffentlichkeit

UNSERE ANFORDERUNGEN

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Master oder Diplom) in der Fachrichtung Bauingenieurwesen, idealerweise mit dem Schwerpunkt Tiefbau
  • Mehrjährige einschlägige Berufs- und Führungserfahrung, idealerweise im kommunalen Umfeld
  • Hohes Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität
  • Verhandlungsgeschick, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
  • Sicheres Auftreten gegenüber Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, anderen Behörden, örtlichen Interessenvertretungen sowie der Politik

Sie sind nicht nur Experte (m/w/d) im Bereich Tiefbau, sondern auch in der Lage, mit den verschiedenen externen wie internen Partnern auf Augenhöhe zu kommunizieren und Verhandlungen zielorientiert zum Erfolg zu bringen. Des Weiteren sind Sie in der Lage, die Mitarbeiter_innen motivierend zu führen. Neben Ihrer Fachlichkeit zeichnen Sie sich zusätzlich durch Ihre Neugier für technische Innovationen sowie Ihre Dienstleistungsorientierung aus.

Wir bieten Ihnen eine herausfordernde Aufgabe in einer innovativen, schuldenfreien Stadt mit einem vielfältigem Aufgabengebiet und einem hohen Verantwortungsspielraum.

Die Stadt Langenfeld engagiert sich für Chancengleichheit.

Interessiert? Bewerben Sie sich direkt bei der von uns beauftragten Beratungsgesellschaft zfm. Für einen ersten vertraulichen Kontakt stehen Ihnen dort unter der Rufnummer 0228/265004 Roland Matuszewski und Waishna Jeyadevan gerne zur Verfügung. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen lassen Sie uns bitte bis zum 25.08.2019 über das zfm-Karriereportal unter www.zfm-bonn.de zukommen.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!


Anzeige Fachberatung Kindertagespflege

Im Referat Kindertageseinrichtungen, Schule und Sport der Stadt Langenfeld Rhld. ist schnellstmöglich eine unbefristete Teilzeitstelle (derzeit 19,5 Wochenstunden) einer

Fachberatung in der Kindertagespflege (m/w/d)

-ausgewiesen nach E 10 TVöD-

zu besetzen.

Die Stadt Langenfeld Rhld. hat 12 städt. Kindertageseinrichtungen und arbeitet aktuell mit fast 60 Kindertagespflegepersonen zusammen, die mehr als 200 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren betreuen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Die fachliche Aufsicht, Beratung und Unterstützung von Tagespflegepersonen
  • Die Feststellung der persönlichen Eignung und Ausstellen der Pflegeerlaubnis gemäß § 43 SGB VIII (Durchführungen von regelmäßigen Hausbesuchen)
  • Die fachliche Qualifizierung und Begleitung der Tagespflegepersonen sowie Gruppenarbeit mit Tagespflegepersonen zur Gewährleistung gemeinsamer qualitativer Standards
  • Die Fachberatung, Information und Unterstützung der Tagespflegepersonen und Erziehungsberechtigten im Sinne des Auftrages von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern sowie Qualitätsentwicklung und -sicherung durch entsprechende eigene Fortbildungsangebote
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Lernorten, an denen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern stattfindet auf örtlicher Ebene zur Abstimmung und Koordinierung von gemeinsamen Inhalten, Zielen und gemeinschaftlicher Gestaltung von Bildungsprozessen
  • Kooperation mit Familienzentren
  • Mitarbeit in kommunalen und regionalen Arbeitsgemeinschaften
  • Akquise und Öffentlichkeitsarbeit.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (insb. Diplom, Bachelor) bzw. einen vergleichbaren Abschluss und verfügen zudem entweder über Erfahrungen im Arbeitsfeld Tagesbetreuung von Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Fachberatung im Bereich Kindertageseinrichtungen / Kindertagespflege

oder

einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ anerkannter Erzieher bzw. eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum Kibiz und entweder über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Leitung einer Kindertageseinrichtung oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Fachberatung im Bereich Kindertageseinrichtungen / Kindertagespflege

  • Kenntnisse der für den Bereich anzuwendenden gesetzlichen Bestimmungen (SGB VIII, KiBiz)
  • umfassendes pädagogisches und entwicklungspsychologisches Fachwissen
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität (insbesondere auch zeitlich) sowie eigenverantwortliches Arbeiten
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie Konflikt- und Kritikfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, Toleranz und Empathie
  • gute Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen
  • Sie sind mobil und können alle Kindertagespflegepersonen in der Stadt Langenfeld erreichen und setzen Ihren privaten PKW gegen entsprechende Wegstreckenentschädigung ein
  • Sie haben den Zertifikatskurs Inklusion des Landschaftsverbandes Rheinland erfolgreich abgeschlossen oder sind bereit, dieses Zertifikat zu erlangen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Zeugnisse, Zertifikate etc.) bis zum 26. Juli 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen (Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise, Zeugnisse etc.) ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Lüdorf Telefon: 02173/794-3300 oder Frau Oberfranc, Telefon: 02173/794-3301.


Stellenanzeige Kanalbetrieb

Bei der Stadt Langenfeld Rhld. ist im Referat Umwelt, Verkehr, Tiefbau schnellstmöglich eine unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

 einer Facharbeiterin / eines Facharbeiters (m/w/d)

-ausgewiesen nach Entgeltgruppe E 6 TVöD-

zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Kanalbetrieb

  • Reparaturarbeiten an Abwasseranlagen (Schachtbauwerke, Sinkkästen, etc.)
  • Reinigung von Abwasseranlagen (Kanäle, Regenbecken, Pumpstationen etc.)
  • Digitale Dokumentation der Tätigkeiten

Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • eine abgeschlossene Ausbildung aus dem Bereich Kanalbau/Tiefbau/Straßen- bzw. Betonbau
  • Teamfähigkeit
  • körperliche Belastbarkeit und zeitliche Flexibilität (Teilnahme am Bereitschaftsdienst)
  • Grundlegende PC-Kenntnisse (Windows, MS Office)
  • Besitz der Fahrerlaubnis für die Klasse C1E

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 26.07.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.) können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans.

Für telefonische Auskünfte stehen Ihnen Herr Ritzmann 02173/794-5304 oder Herr Frank 02173/794-5300 zur Verfügung.

News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


Ausschreibung eines Grundstücks zur Schaffung von sozialem Wohnraum

Um den Neubau von sozialem Wohnraum zu erreichen, beabsichtigt die Stadt Langenfeld ein Baugrundstück an der Bachstraße im Wege des Höchstgebotsverfahrens zu veräußern. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store