Stellenausschreibungen

Stellenanzeige Erzieherin

In dem städtischen inklusiven Familienzentrum Götscher Weg ist zum 01.01.2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle mit 25 Wochenstunden als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat 9 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 190 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon zurzeit 10 Plätze inklusiv sind. Die Einrichtung arbeitet teiloffen, inklusiv, situationsorientiert und vielfältig auf der Grundlage der 10 Bildungsbereiche in NRW.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen zum Zeitpunkt der Einstellung über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz.
  • bei Teilzeitstellen umfasst die Arbeitszeit je nach Stundenzahl dabei auch mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr, näheres regelt der Dienstplan der Einrichtung.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit:

  • sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung
  • sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • in einem unserer gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • das Angebot zur Fortbildung

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173/ 71806, gerne können Sie vorab einen Termin zur Hospitation in der Kita vereinbaren.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20. Dezember 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1, 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige Strassenbau

Bei Stadt Langenfeld Rhld. ist baldmöglichst im Referat Betriebshof die unbefristete Vollzeitstelle (z. Z. 39 Wochenstunden)

der Abteilungsleitung „Straßenunterhaltung“

- ausgewiesen nach Entgeltgruppe 11 TVöD -

neu zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Bereiche:

  • Leitung der Abteilung mit 14 Mitarbeitenden
  • Ausschreibung, Vergabe, Bauleitung und Abnahme von Straßenbaumaßnahmen
  • Eigenverantwortliche Planung und Durchführung der Straßenunterhaltungsmaßnahmen im Stadtgebiet (auch unter Inanspruchnahme von Ingenieurbüros)
  • Kostenkontrolle und Kostenverfolgung
  • Abrechnung von Straßenbaumaßnahmen und der dazugehörigen Anlagenteile.

Das Aufgabengebiet erfordert.

  • Ein abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur/in (FH) bzw. Bachelor of Science (B. Sc.), Studiengang Bauingenieurwesen, Fachrichtung Tiefbau/Straßenbau oder eine vergleichbare Fachrichtung
  • Umfassende Kenntnisse und praktische Erfahrungen im Bereich Bau und Instandsetzung von Straßen, Wegen, Plätzen, insbesondere in der Bauleitung
  • Vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit fachspezifischen EDV-Verfahren (AVA Software SIDOUN)
  • Verantwortungsbereitschaft, Organisations- und Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen
  • Fähigkeit zu konzeptionellem Denken
  • Kostenbewusstsein
  • Selbstständiges, teamorientiertes und effizientes Arbeiten
  • Führerschein Klasse B (ehemals Klasse 3), einen eigenen PKW und die Bereitschaft diesen gegen Erstattung der Kosten auf Grundlage des Reisekostengesetzes NRW einzusetzen.

Teilzeitbeschäftigung ist unter Berücksichtigung dienstlicher Belange möglich. Bei der Besetzung mit Teilzeitkräften ist eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Wenn Sie diese Aufgabe reizt, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15. Januar 2020 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld - Referat Personalverwaltung -Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Fachliche Auskünfte erteilt der Leiter des Referates Betriebshof, Herr Steinbacher, unter der Telefonnummer 02173/794-5500.

Bitte reichen Sie zunächst nur Kopien Ihrer Bewerbungsunterlagen ein, da die Unterlagen nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.


Stellenanzeige Feuerwehr

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Z. ca. 90 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von ca. 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst sind zum schnellstmöglichen Zeitpunkt mehrere Vollzeit-Planstellen zu besetzen.

Gesucht werden:

Feuerwehrbeamte (m/w/d) mit Notfallsanitäterqualifikation ohne Gruppenführerprüfung

- auszuweisen nach A 9 LBesG NRW -

Der Einsatz erfolgt vorwiegend im 24-Stunden-Wechseldienst an der kombinierten Feuer- und Rettungswache.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Erfolgreiche Laufbahnprüfung für die Laufbahngruppe 1, 2. Einstiegsamt (ehemaliger mittlerer feuerwehrtechnischer Dienst)
  • abgeschlossene Ausbildung zum Notfallsanitäter (m/w/d)
  • Gültige Hepatitis-B-Impfung

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der Laufbahn- und der Notfallsanitäter-Prüfung
  • Nachweis der beruflichen Vorbildung (z.B. Gesellenbrief)
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnisse
  • Kopie Impfausweis

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg unter Angabe der jeweiligen Kennziffer und mit den erbetenen Unterlagen bis zum 31. Dezember 2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung - Konrad Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen ggf. nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“, Herr Polheim, unter der Telefonnummer 02173 / 794-2500 zur Verfügung.


Stellenanzeige Feuerwehr Ausbildung

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Z. ca. 90 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von ca. 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen. Zudem gehört zur Feuerwehr eine Behörden-Fahrschule, in der bis zur Klasse C ausgebildet wird.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst sind mehrere Vollzeit-Planstellen zu besetzen:

Brandmeisteranwärterinnen / Brandmeisteranwärter

im Beamtenverhältnis auf Widerruf (m/w/d)

für den Ausbildungsbeginn 1. Oktober 2020

Es ist geplant, die Bewerberinnen / die Bewerber bei entsprechender Eignung nach der Ausbildung als Beamtin / Beamten auf Probe in den Dienst der Stadt Langenfeld zu übernehmen. Im Anschluss an die Probezeit soll sich nach derzeitigem Planungsstand die mehrjährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter anschließen.

Folgende Einstellungsvoraussetzungen sind u.a. erforderlich:

  • Mindestens Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand
  • Abgeschlossene Berufsausbildung in einem für den feuerwehrtechnischen Dienst geeigneten Beruf (eine bereits abgeschlossene Ausbildung als Notfallsanitäter(in) ist wünschenswert)
  • Bereitschaft, nach der erfolgreichen Laufbahnprüfung an einer Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter teilzunehmen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B (Klasse C/CE ist wünschenswert; ebenso ist eine Ausbildung zur Fahrlehrerin/zum Fahrlehrer vorteilhaft)
  • uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit nach G 26 (die ärztliche Untersuchung erfolgt vor der Einstellung)
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem vorgeschalteten Auswahlverfahren, das neben einem Bewerbungsgespräch theoretische, praktische und sportliche Anteile enthält.

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • ein vollständiger tabellarischer Lebenslauf
  • Kopien von Zeugnissen aller Schulabschlüsse
  • Kopie Ihres Zeugnisses über den Abschluss Ihrer Berufsausbildung
  • ggf. Kopien von Zeugnissen Ihrer bisherigen Arbeitgeber
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnis
  • ein Nachweis über die Sehstärke und das farbliche Sehvermögen, das nicht älter als 6 Monate sein darf (Augenarzt oder Optiker)
  • Nachweis einer gültigen Hepatitis-B-Impfung (Kopie Impfausweis)
  • Voraberklärung Strafverfahren und Notfallsanitäter/in (bitte benutzen Sie das bereitgestellte Formular)

Nachweis der Staatsangehörigkeit (z.B. durch Kopie des Personalausweises).

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg und mit den erbetenen Unterlagen bis zum 31. Dezember 2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung – Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“, Herr Polheim, unter der Telefonnummer 02173 / 794-2500 zur Verfügung.


Stellenanzeige Jugendzentrum

Das Jugendzentrum Langenfeld sucht

ab sofort eine/n Nebenamtler/in

für 15 Wochenstunden

Wir sind ein Team von zwei hauptamtlich Beschäftigen und sechs nebenamtlich Tätigen. Das Jugendzentrum ist eine gut ausgestattete Freizeiteinrichtung für Jugendliche ab 13 Jahren. Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld und die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte einzubringen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Pädagogische Arbeit im Rahmen der Offenen Tür
  • Durchführung von bedarfsgerechten Projekten und Angeboten
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Events

Anforderungen:

  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Offenheit
  • Belastbarkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Fähigkeiten zum Umgang mit einem heterogenen Klientel unter den Bedingungen Offener Arbeit
  • Einsatzzeiten in der Regel drei Mal wöchentlich in den Nachmittags- und Abendstunden, sowie bei Bedarf an Wochenenden.

Erfahrungen in der Offenen Jugendarbeit sind von Vorteil!

Wir bieten:

  • die Arbeit in einem Team
  • kollegiale Beratung
  • 15 Stunden Wochenarbeitszeit bei einer Vergütung von 11€ / Stunde
  • 4 Wochen bezahlter Urlaub pro Jahr
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

Kurzbewerbung bitte an:

Jugendzentrum Langenfeld

Fröbelstraße 17

40764 Langenfeld

oder per e-mail: juzelangenfeld@gmail.com

Weitere Informationen? / Vorstellungstermin vereinbaren:

Die Einrichtungsleiterin Frau Al Qour erreichen Sie unter: 02173/901340

News:

Weihnachtsmarkt 2019

Vom 29.11.2019 bis zum 29.12.2019 sorgt der Weihnachtsmarkt auf dem Langenfelder Marktplatz für festliche Stimmung und Open-Air-Eislauf-Vergnügen. Mehr...


Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store