Stellenausschreibungen

Das Kinderhaus in Langenfeld

sucht ab dem 01.11.2019 eine Nebenamtler/in

für 15 Wochenstunden

Das Kinderhaus ist eine städtische Freizeiteinrichtung für Kinder von 6 – 14 Jahren.

Wir sind ein kleines Team, eine gut ausgestattete Einrichtung (ca. 150m²) mit vielen Möglichkeiten (spielerisch- sportlich- musisch- kreativ- medienpädagogisch...)

und einem großen "grünen" Außengelände. Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld und die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte einzubringen.

Das Honorar beträgt EUR 11/ Stunde, es werden vier Wochen bezahlter Urlaub und Lohnfortzahlung im Krankheitsfall gewährt.

Dienstzeiten: 3 Nachmittage, i.d.R. wochentags zuzüglich Teamsitzungen und Veranstaltungen

Wir suchen eine/n Mitarbeiter/in,

*          mit Interesse und Freude an der engagierten freizeitpädagogischen Arbeit mit Kindern und jüngeren Jugendlichen

*          Praxiserfahrung und handwerkliches Geschick wäre wünschenswert

*          mit der Perspektive, das Kinderhaus-Team für einen längeren Zeitraum zu verstärken

Kurzbewerbung bitte an:

Kinderhaus

Christiane Klosterkemper

Winkelsweg 38

40764 Langenfeld

Weitere Info?/ Vorstellungstermin vereinbaren:

Tel: 02173/98172                                              

e-mail: kinderhaus@langenfeld.de

homepage: www.kinderhaus@Langenfeld.de


Im Referat Kindertageseinrichtungen, Schule und Sport der Stadt Langenfeld Rhld. ist schnellstmöglich eine unbefristete Teilzeitstelle (derzeit 19,5 Wochenstunden) einer

Fachberatung in der Kindertagespflege (m/w/d)

-ausgewiesen nach E 10 TVöD-

zu besetzen.

Die Stadt Langenfeld Rhld. hat 12 städt. Kindertageseinrichtungen und arbeitet aktuell mit fast 60 Kindertagespflegepersonen zusammen, die mehr als 200 Kinder im Alter bis zu 3 Jahren betreuen.

Der Tätigkeitsbereich umfasst im Wesentlichen:

  • Die fachliche Aufsicht, Beratung und Unterstützung von Tagespflegepersonen
  • Die Feststellung der persönlichen Eignung und Ausstellen der Pflegeerlaubnis gemäß § 43 SGB VIII (Durchführungen von regelmäßigen Hausbesuchen)
  • Die fachliche Qualifizierung und Begleitung der Tagespflegepersonen sowie Gruppenarbeit mit Tagespflegepersonen zur Gewährleistung gemeinsamer qualitativer Standards
  • Die Fachberatung, Information und Unterstützung der Tagespflegepersonen und Erziehungsberechtigten im Sinne des Auftrages von Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern sowie Qualitätsentwicklung und -sicherung durch entsprechende eigene Fortbildungsangebote
  • Die Zusammenarbeit mit anderen Lernorten, an denen Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern stattfindet auf örtlicher Ebene zur Abstimmung und Koordinierung von gemeinsamen Inhalten, Zielen und gemeinschaftlicher Gestaltung von Bildungsprozessen
  • Kooperation mit Familienzentren
  • Mitarbeit in kommunalen und regionalen Arbeitsgemeinschaften
  • Akquise und Öffentlichkeitsarbeit.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (insb. Diplom, Bachelor) bzw. einen vergleichbaren Abschluss und verfügen zudem entweder über Erfahrungen im Arbeitsfeld Tagesbetreuung von Kindern im Alter von 0 bis 10 Jahren oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Fachberatung im Bereich Kindertageseinrichtungen / Kindertagespflege oder einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin/ anerkannter Erzieher bzw. eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum Kibiz und entweder über eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Leitung einer Kindertageseinrichtung oder eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als Fachberatung im Bereich Kindertageseinrichtungen / Kindertagespflege
  • Kenntnisse der für den Bereich anzuwendenden gesetzlichen Bestimmungen (SGB VIII, KiBiz)
  • umfassendes pädagogisches und entwicklungspsychologisches Fachwissen
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Flexibilität (insbesondere auch zeitlich) sowie eigenverantwortliches Arbeiten
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie Konflikt- und Kritikfähigkeit, hohe soziale Kompetenz, Toleranz und Empathie
  • gute Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen
  • Sie sind mobil und können alle Kindertagespflegepersonen in der Stadt Langenfeld erreichen und setzen Ihren privaten PKW gegen entsprechende Wegstreckenentschädigung ein
  • Sie haben den Zertifikatskurs Inklusion des Landschaftsverbandes Rheinland erfolgreich abgeschlossen oder sind bereit, dieses Zertifikat zu erlangen.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen (insbesondere Zeugnisse, Zertifikate etc.) bis zum 18. Oktober 2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen (Lebenslauf, Tätigkeitsnachweise, Zeugnisse etc.) ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Herrn Lüdorf Telefon: 02173/794-3300 oder Frau Caspers, Telefon: 02173/794-3310.


Das Jugendzentrum Langenfeld sucht

ab 01.10.2019 eine/n Nebenamtler/in

für 15 Wochenstunden

Wir sind ein Team von zwei hauptamtlich Beschäftigen und sechs nebenamtlich Tätigen. Das Jugendzentrum ist eine gut ausgestattete Freizeiteinrichtung für Jugendliche ab 13 Jahren. Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches Arbeitsfeld und die Möglichkeit, eigene Interessensschwerpunkte einzubringen.

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Pädagogische Arbeit im Rahmen der Offenen Tür
  • Durchführung von bedarfsgerechten Projekten und Angeboten
  • Unterstützung bei der Planung und Durchführung von Events

Anforderungen:

  • Durchsetzungsvermögen
  • Teamfähigkeit
  • Offenheit
  • Belastbarkeit
  • Handwerkliches Geschick
  • Fähigkeiten zum Umgang mit einem heterogenen Klientel unter den Bedingungen Offener Arbeit
  • Einsatzzeiten in der Regel drei Mal wöchentlich in den Nachmittags- und Abendstunden, sowie bei Bedarf an Wochenenden.

Erfahrungen in der Offenen Jugendarbeit sind von Vorteil!

Wir bieten:

  • die Arbeit in einem Team
  • kollegiale Beratung
  • 15 Stunden Wochenarbeitszeit bei einer Vergütung von 11€ / Stunde
  • 4 Wochen bezahlter Urlaub pro Jahr
  • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall

Kurzbewerbung bitte an:

Jugendzentrum Langenfeld

Fröbelstraße 17

40764 Langenfeld

oder per e-mail: juzelangenfeld@gmail.com

Weitere Informationen? / Vorstellungstermin vereinbaren:

Die Einrichtungsleiterin Frau Al Qour erreichen Sie unter: 02173/901340

News:

Zwei Hektar Gewerbefläche entstehen an der Philipp-Reis-Straße

An der Philipp-Reis-Straße entstehen derzeit zwei Hektar neue Gewerbefläche. Der Bürgermeister und die Wirtschaftsförderung nahmen dort den symbolischen ersten Spatenstich zu den begonnenen Erschließungsarbeiten vor. Mehr...


Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...



  weitere News...