Stellenausschreibungen

Stellenanzeige Götscher Weg

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 1. August 2019 die unbefristete Teilzeitstelle (derzeit 19,5 Wochenstunden) als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im laufenden KITA-Jahr 2018/2019 10 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 195 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon 11 Plätze inklusiv sind. Es wird teiloffen, inklusiv und situationsorientiert gearbeitet.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz zum Zeitpunkt der Einstellung.
  • Aufgrund der Öffnungszeiten der städtischen Kindertageseinrichtungen (Mo. – Fr. 7.00 – 17.00 Uhr) umfasst die Arbeitszeit bei Teilzeitstellen die Bereitschaft je nach Stundenzahl mindestens einen Nachmittag in der Woche bis 17.00 Uhr zu arbeiten.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen:

  • sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung.
  • sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • in einem unserer gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • das Angebot zur Fortbildung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173 / 71806.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 31.05.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

PDF-Download


Stellenanzeige Götscher Weg

Für das städtische inklusive Familienzentrum Götscher Weg ist zum 1. August 2019 die unbefristete Vollzeitstelle (derzeit 39 Wochenstunden) als

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

Gruppenleitung

ausgewiesen nach S 8a TVöD

zu besetzen.

Das Familienzentrum hat im laufenden KITA-Jahr 2018/2019 10 Gruppen und betreut montags bis freitags von 07.00 bis 17.00 Uhr rund 195 Kinder im Alter von 1 Jahr bis zur Einschulung, wovon 11 Plätze inklusiv sind. Es wird teiloffen, inklusiv und situationsorientiert gearbeitet.

Folgende Voraussetzungen bringen Sie mit:

  • Sie verfügen über einen Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin / staatlich anerkannter Erzieher oder eine vergleichbare sozialpädagogische Ausbildung nach der Personalvereinbarung zum KiBiz und sind zum Zeitpunkt der Besetzung mindestens 2 Jahre als Fachkraft in einer Kindertageseinrichtung tätig gewesen.
  • Teilzeitbeschränkung bei Gruppenleitung umfasst mindestens eine Arbeitszeit von 34 Wochenstunden.

Wünschenswert ist:

  • Teamgeist, Kritikfähigkeit, Bereitschaft zur konstruktiven Zusammenarbeit
  • Ein hohes Maß an Flexibilität, Eigeninitiative, Ideenreichtum, Offenheit und Verlässlichkeit
  • Erfahrung mit der teiloffenen und inklusiven Arbeit

Wir bieten Ihnen:

  • sich aktiv an der päd. Konzeption zu beteiligen. Hierzu stehen wöchentliche Teamsitzungen, Vorbereitungszeit und Arbeitskreise zur Verfügung.
  • sich z.B. im Rahmen von kollegialer Fachberatung interdisziplinär beraten zu lassen
  • auf einem unserer großen Außengelände und in der Nähe von Waldstücken naturpädagogisch mit Kindern zu arbeiten
  • in einem unseren gut ausgestatteten Turnräume mit Kindern aktiv zu werden
  • die vielseitigen Angebote des Familienzentrums in die eigene Arbeit mit zu integrieren und zu nutzen
  • das Angebot zur Fortbildung.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Familienzentrums Frau Colette Schweitzer, Tel. 02173 / 71806.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg bis zum 31.05.2019 an den Bürgermeister, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

PDF-Download


Stellenanzeige Rettungssanitäter

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Z. ca. 80 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von über 140 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Die Feuerwache unterhält eine ständig besetzte Einsatzzentrale und nimmt selbst Notrufe entgegen. Der Krankentransport wird durch zwei Krankenwagen im Tagesdienst sichergestellt.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Planstelle als

Rettungssanitäter/in (m/w/d)

-ausgewiesen nach Entgeltgruppe 4 TVöD -

für den Einsatz im Krankentransport

zu besetzen.

Der Einsatz erfolgt in einer 39-Stunden-Woche (41-Stunden-Woche mit Freizeitausgleich von 2 Stunden pro Woche innerhalb des Dienstplanes).

Folgende Einstellungsvoraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Hauptschulabschluss bzw. ein als gleichwertig anerkannter oder auch höherer Bildungsabschluss
  • abgeschlossene Ausbildung zur Rettungssanitäterin / zum Rettungssanitäter
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klassen B zwingend, Klasse C1 vorteilhaft
  • Persönliche Eignung
  • Gesundheitliche Eignung (Fahrerlaubnisverordnung, Fahr/Steuer/Überwachung, Infektionsgefährdung)
  • Nachweis einer gültigen Hepatitis-B-Impfung
  • Erfolgreiche Teilnahme an einem vorgeschalteten Auswahlverfahren, das neben einem Bewerbungsgespräch auch einen 3.000 m-Lauf enthält.

Den Bewerbungsunterlagen fügen Sie bitte unbedingt bei:

  • ein Bewerbungsschreiben
  • einen vollständigen tabellarischen Lebenslauf
  • Kopien von Zeugnissen Ihres Schulabschlusses
  • ggf. Kopien von Zeugnissen Ihrer bisherigen Arbeitgeber
  • eine beidseitige Kopie Ihrer gültigen Fahrerlaubnis
  • Nachweis Ihrer gesundheitlichen Eignung, soweit Ihnen entsprechende arbeitsmedizinische Bescheinigungen bereits vorliegen (G02502 Fahr /Steuer / Überwachung, U17023 FahrerlaubnisVO, G04221 Infektionsgefährdung)
  • Nachweis einer gültigen Hepatitis-B-Impfung
  • Voraberklärung (bitte benutzen Sie das bereit gestellte Formular)

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit den erbetenen Unterlagen bis zum 24.05.2019 an den Bürgermeister - Referat Personalverwaltung - Konrad Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplanes. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht, sofern die genannten Einstellungsvoraussetzungen erfüllt sind.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden. Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Ihre Bewerbung bei unvollständigen Unterlagen nicht berücksichtigt werden kann. Bitte reichen Sie daher unbedingt alle erbetenen Unterlagen ein!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen der Referatsleiter „Feuerwehr und Rettungsdienst“, Herr Polheim, unter der Telefonnummer 02173 / 794-2500 oder per E-Mail unter wolfram.polheim@langenfeld.de zur Verfügung.


Stellenanzeige Sachbearbeitung Feuerwehr

Die Stadt Langenfeld unterhält eine modern ausgestattete Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften. Die z. Zt. ca. 75 hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Feuer- und Rettungswache werden von über 150 aktiven ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen in vier Einheiten unterstützt. Daneben gibt es eine Jugend- und eine Kinderfeuerwehr.

Im Referat Feuerwehr und Rettungsdienst ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

in der Sachbearbeitung (m/w/d)

Technik und Beschaffung

- bewertet nach A 10 LBesG NRW -

zu besetzen.

Bei der Stelle handelt es sich um eine Vollzeitstelle (41Std./Woche) im Tagesdienst der Feuerwehr sowie in einer Rufbereitschaft als übergeordneter Einsatzleiter. Zu den Aufgaben gehören:

  • Führung der angegliederten (Werkstatt)Bereiche
  • Mitarbeit bei Kontrolle und Planung der Haushaltsstellen
  • Erarbeitung technischer Konzepte,
  • Erstellen, Bewerten und Auswerten von Leistungsbeschreibungen und –vergaben
  • Durchführung und Betreuung von Projekten
  • Gebäudemanagement / Instandhaltung aller Gebäude incl. Möbel und Inventar
  • Fuhrparkmanagement, Versicherungswesen, Schadensabwicklung
  • Ausbilder und Prüfer: Maschinist / Bediener Drehleiter

Wir erwarten von Ihnen:

  • Sie sind bereits Beamter und/oder besitzen die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2.1 des feuerwehrtechnischen Dienstes (ehem. gehobener Dienst)
  • Qualifikation als ausgebildeter Verbandsführer (F/B V-I und -II)
  • Uneingeschränkte Feuerwehrdienst- und Atemschutztauglichkeit
  • Gute Kenntnisse der gängigen Office-Anwendungen
  • Besitz der Fahrerlaubnis der Klasse B, wünschenswert Klasse C/CE
  • Teamfähigkeit, Belastbarkeit, körperliche Fitness und eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit.

Zur besseren Einbindung in das Rufbereitschaftssystem ist ein Wohnsitz innerhalb des Stadtgebiets Langenfelds wünschenswert. Während der Rufbereitschaft kann alternativ eine Unterkunft auf der Wache bereitgestellt werden.

Darüber hinaus wird aufgrund dieses Einsatzdienstes die Bereitschaft erwartet, nach einem gesonderten Dienstplan auch am Wochenende sowie an Feiertagen Dienste abzuleisten.

Wir bieten u.a.:

  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit und Zukunftsperspektiven
  • Ein motiviertes, zielstrebiges und engagiertes Team
  • Arbeiten in einem modernen und zukunftsorientierten Umfeld
  • Teilnahme am System der Leistungsorientierten Bezahlung.

Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Polheim unter der Telefonnummer 02173/794-2500 zur Verfügung.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte auf dem Postweg mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Abschlusszeugnisse, Tätigkeitsnachweise) bis zum 30.05.2019 an den Bürgermeister der Stadt Langenfeld, Referat Personalverwaltung, Konrad-Adenauer-Platz 1 in 40764 Langenfeld.

Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Unterlagen ein, da diese nach Abschluss des Verfahrens vernichtet werden. Eine Rücksendung kann nur durch Beifügen eines ausreichend frankierten Rückumschlags erfolgen. Auf elektronischem Wege übermittelte Bewerbungen können nur in Ausnahmefällen (z. B. Auslandsaufenthalt) berücksichtigt werden.

Kosten, die den Bewerberinnen und Bewerbern im Zusammenhang mit ihrer Bewerbung entstehen (Fahrtkosten o.ä.), können nicht erstattet werden.

Auswahlentscheidungen erfolgen unter Berücksichtigung des Landesgleichstellungsgesetzes und des bestehenden Gleichstellungsplans. Eine Bewerbung geeigneter schwerbehinderter Menschen ist erwünscht.

News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


Neue VHS-Publikation des Arbeitskreises Geschichte: Ehren- und Kriegerdenkmäler in Langenfeld

Der Arbeitskreis Geschichte der vhs Langenfeld stellte zum 100-jährigen Endes des Ersten Weltkrieges eine neue Publikation vor: „Ehren- und Kriegsdenkmäler in Langenfeld. Vermisst – Verwundet – Gefallen“ lautet der Titel der Veröffentlichung, die zum Preis von 8 Euro in der VHS-Geschäftsstelle im Rathaus sowie im Buchhandel erhältlich ist. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store