Informationen zur Europawahl am 26. Mai 2019

Europawahl am 26. Mai 2019

Wahlberechtigung

Europawahl
Wählen dürfen alle deutschen Bürger/innen und EU-Bürger/innen, die nicht aufgrund richterlicher Entscheidung das Wahlrecht nicht besitzen, am Wahltag, den 26. Mai 2019, 18 Jahre alt sind und seit mindestens drei Monaten vor der Wahl in der Bundesrepublik Deutschland ihren Hauptwohnsitz hatten.
Staatsangehörige anderer EU-Mitgliedsstaaten als Deutschland konnten auf Antrag bis zum 05.05.2019 in das Wählerverzeichnis eingetragen werden. Hat ein EU-Bürger diesen Antrag schon zu einer vorherigen Europawahl gestellt, so ist eine erneute Antragstellung nicht notwendig.

Zudem sind gemäß § 6 Absatz 2 Europawahlordnung in Verbindung mit § 12 Abs. 2 Satz 1 Bundeswahlgesetz Deutsche die im Ausland leben wahlberechtigt, soweit sie die Voraussetzungen des § 12 Abs. 2 BWG erfüllen und einen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt haben.

Wahlbenachrichtigungen

Die Verteilung der Wahlbenachrichtigungen erfolgte in der Zeit vom 29. April 2019 bis zum 05. Mai 2019. Bürgerinnen und Bürger, die in diesem Zeitraum keine Wahlbenachrichtigung erhalten haben, sollten sich unter den u.a. Telefonnummern beim Wahlamt melden. Sofern sich auf den Wahlbenachrichtigungen Adressenfehler befinden, werden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger gebeten, das Wahlamt zu benachrichtigen.
Auch bei dieser Wahl wird in Langenfeld wieder in statistischen Bezirken gewählt. Ein Hinweis hierzu findet sich auf den Wahlbenachrichtigungen der statistischen Bezirke.

Briefwahl

Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung befindet sich ein Briefwahlantrag. Bürgerinnen und Bürger der Stadt Langenfeld Rhld., die am Wahlsonntag nicht anwesend sind, haben die Möglichkeit, mit diesem Antrag die Briefwahlunterlagen zu beantragen.

Der Briefwahlantrag kann:

•    Online über den Onlinebriefwahlantrag,
•    schriftlich (mittels Fax oder postalisch),
•    elektronisch per E-Mail,
•    mit dem QR-Code auf der Wahlbenachrichtigung über den Onlinebriefwahlantrag
•    persönlich im Briefwahlbüro des Rathauses der Stadt Langenfeld Rhld. (Zimmer 302)

beantragt werden.
Eine telefonische Beantragung ist nicht möglich.

Die Briefwahlunterlagen werden durch das Wahlamt der Stadt Langenfeld Rhld. ausgestellt.
Briefwahlunterlagen können durch die jeweilige Wählerin bzw. den jeweiligen Wähler
beantragt werden. Bei persönlicher Beantragung von Briefwahlunterlagen werden der Wählerin bzw. dem Wähler auch nur die für sie/ihn notwendigen Unterlagen ausgehändigt. Briefwahlunterlagen können im Verhinderungsfall auch von einer bevollmächtigten Person abgeholt werden, sofern eine schriftliche Vollmacht (Vordruck befindet sich auf dem Antrag) vorliegt.

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 24. Mai 2019, 18.00 Uhr, beim Wahlamt der Stadt Langenfeld Rhld. beantragt werden. In besonderen Fällen (z.B. plötzliche Erkrankung mit Attest nachgewiesen) können Briefwahlunterlagen auch noch am Samstag, 25. Mai 2019 zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr und am Sonntag, 26. Mai 2019, von 8:00 Uhr bis 15.00 Uhr beim Wahlamt der Stadt Langenfeld Rhld. beantragt werden.

Die Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, die roten Wahlbriefe in den Hausbriefkasten vor dem Haupteingang des Rathauses, Konrad-Adenauer-Platz 1, oder in die aufgestellte Wahlurne im Foyer in der 3. Etage zu werfen. Dies hilft, Kosten zu sparen!

Bei der für die Bürgerinnen und Bürger kostenfreien Rücksendung der ausgefüllten
Briefwahlunterlagen sollten alle Wählerinnen und Wähler darauf achten, die Rücksendebriefe rechtzeitig wieder an die Stadt Langenfeld Rhld. zurückzuschicken oder im Rathaus abzugeben, damit diese fristgerecht im Wahlamt der Stadt Langenfeld Rhld. eingehen. Die zurückgesendeten Wahlbriefe müssen bis spätestens 26. Mai 2019, 18.00 Uhr, wieder im Wahlamt der Stadt Langenfeld sein.

Wahlamt online

Das Wahlamt ist auch online vertreten. Neben der Möglichkeit Briefwahlanträge über den hinterlegten Onlineantrag oder per E-Mail zu stellen, bietet der städtische Internetauftritt auch viele weitere Informationen rund um das Thema Wahlen.

Der bei der Bundestagswahl 2013 erstmalig auf die Wahlbenachrichtigungen aufgetragene QR-Code wird auch bei dieser Wahl wieder auf die Wahlbenachrichtigung gedruckt. Mit diesem QR-Code, der sich auf der oberen rechten Seite der Wahlbenachrichtigung befindet, ist es möglich mit dem Smartphone über das Internet die Briefwahlunterlagen unmittelbar zu beantragen.

Info und Kontakt

Internet:            www.langenfeld.de
E-Mail: wahlamt@langenfeld.de
Fax-Nr.:            02179/794-9-1112


Öffnungszeiten des Wahlamtes

Das Wahlamt der Stadt Langenfeld ist ab dem 29.04.2019 bis 26.05.2019 wie folgt geöffnet:

montags bis mittwochs                           07.30 Uhr - 17.00 Uhr (durchgehend)
donnerstags                                               07.30 Uhr - 19.00 Uhr (durchgehend)
freitags                                                        07.30 Uhr - 12.00 Uhr (durchgehend)
samstags                                                   09.00 Uhr - 12.00 Uhr
Freitag, 24.05.2019                                  07.30 Uhr - 18.00 Uhr (durchgehend)
Samstag, 25.05.2019                              09.00 Uhr - 12.00 Uhr

und am Wahlsonntag, 26.05.2019            ab 08.00 Uhr - Wahlende


Standort, Telefonnummern, Ansprechpartner

Das Wahlamt (Briefwahl) ist im Rathaus der Stadt Langenfeld, Konrad-Adenauer-
Platz 1, 3. Etage, Zimmer 302 und 303, untergebracht. Innerhalb des Hauses ist der Weg durch Hinweisschilder und Pfeile gekennzeichnet.

Info-Telefon: 794 – 11 11
Fax-Nr.: 794 – 9 – 11 12
E-Mail: wahlamt@langenfeld.de

Ansprechpartner:

Frau Meyer                               Telefon           794 – 11 12
Herr Kölzer                               Telefon           794 – 11 10

Repräsentative Wahlstatistik

Bei der Europawahl wird wieder eine repräsentative Wahlstatistik durchgeführt.

Repräsentative Wahlstatistik bedeutet, dass die Wählerinnen und Wähler ihre Stimme auf besonderen Stimmzetteln abgeben. Die Wahlberechtigten erhalten Stimmzettel nach Altersgruppen und nach Geschlecht geteilt.
Die Auswertung des Wahlverhaltens erfolgt nicht nach einzelnen Stimmbezirken oder Städten, sondern nur nach Länderergebnissen. Sie hat keinerlei Einfluss auf das Wahlergebnis. Damit in jedem Fall das Wahlgeheimnis gewahrt wird, kann die repräsentative Wahlstatistik nur in größeren Wahlbezirken durchgeführt werden.
Durchgeführt wird die repräsentative Wahlstatistik in dem Wahlbezirk 4110 sowie den Briefwahlbezirken I und IV. Die Wählerinnen und Wähler der Bezirke erhalten auf der Wahlbenachrichtigung eine entsprechende Information.


Wahlhilfe für Blinde

Die nordrhein-westfälischen Blinden- und Sehbehindertenverbände entwickeln auch bei dieser Wahl wieder Stimmzettelschablonen und Begleitmaterial. Das Wahlhilfepaket für die Europawahl 2019 enthält:
•    Eine Wahlschablone
•    eine Akustik-CD mit der Anleitung zu deren Handhabung und den Stimmzettelinhalten für die Wahlkreise des nordrheinischen Bereichs bzw. für den Bereich Westfalen-Lippe.
Mitglieder der Blinden- und Sehbehindertenvereine erhalten ihr Wahlhilfepaket automatisch. Blinde und sehbehinderte Menschen, die kein Mitglied sind, können sich die kostenlosen Wahlhilfepakete bei den Landesgeschäftsstellen (0 21 59 / 96 55 15) bestellen.

Standorte der Wahlräume

Zur Europawahl 2019 wird in 22 Wahlbezirken gewählt. Die Standorte der Wahlräume haben sich gegenüber der letzten Wahl nicht verändert. Sie sind von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Ab 18:00 Uhr beginnt die Auszählung.

Wahlbezirke    Standort
4010    Peter-Härtling-Patenschaftsschule Gieslenberger Str. 51-53
4020    Peter-Härtling-Patenschaftsschule Gieslenberger Str. 51-53
4030    Peter-Härtling-Patenschaftsschule Gieslenberger Str. 51-53
4040    Städt. Grundschule Am Brückentor 6
4050    Städt. Grundschule Am Brückentor 6
4060    Städt. Grundschule Parkstr. 54
4070    Städt. Grundschule Götscher Weg 64-66
4080    Städt. Grundschule Götscher Weg 64-66
4090    Grundschulstandort Zehntenweg 45
4100    Paulus-Schule, Treibstr. 34
4110    Friedrich-Fröbel-Schule Fröbelstraße 15
4120    Friedrich-Fröbel-Schule Fröbelstraße 15
4130    Konrad-Adenauer-Gymnasium Auf dem Sändchen 24
4140    Grundschulstandort Zehntenweg 45
4150    Kopernikus-Realschule Immigrather Str. 61
4160    Kopernikus-Realschule Immigrather Str. 61
4170    Käthe-Kollwitz-Schule Fahlerweg 17
4180    Konrad-Adenauer-Gymnasium Auf dem Sändchen 24
4190    Konrad-Adenauer-Gymnasium Auf dem Sändchen 24
4200    Käthe-Kollwitz-Schule Fahlerweg 17
4210    Friedrich-Fröbel-Schule Fröbelstraße 15
4220    Friedrich-Fröbel-Schule Fröbelstraße 15


Die Briefwahlräume sind am 26.05.2019 ab 16:30 Uhr besetzt, ab 18:00 Uhr beginnt die
Auszählung der Briefwahl.

Briefwahlvorstand    Zuständig für die Briefwahl aus den Wahlbezirken    Rathaus
BW I    4010    EG, Raum 011
BW II    4020    EG, Raum 012
BW III    4030    EG, Raum 028
BW IV    4040    EG, Raum 038
BW V    4050    1. OG, Raum 106
BW VI    4060    1. OG, Raum 112
BW VII    4070    1. OG, Raum 113
BW VIII    4080    1. OG, Raum 114
BW IX    4090    1. OG, Raum 128
BW X    4100    1. OG, Raum 140
BW XI    4110    1. OG, Raum 151
BW XII    4120    1. OG, Raum 157
BW XIII    4130    1. OG, Raum 160
BW XIV    4140    1. OG, Raum 171
BW XV    4150    2. OG, Raum 212
BW XVI    4160    2. OG, Raum 223
BW XVII    4170    2. OG, Raum 260
BW XVIII    4180    2. OG, Raum 267
BW XIX    4190    2. OG, Raum 276
BW XX    4200    2. OG, Raum 277
BW XXI    4210    2. OG, Raum 281
BW XXII    4220    2. OG, Raum 287


Besetzung der Wahlräume

Unter Einsatz der Kräfte der Verwaltung und der Parteien sowie der großen freiwilligen
Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, ist es auch dieses Mal wieder gelungen, alle Wahlvorstände zu besetzen. Die noch nicht zugeteilten Bewerbungen, sind in einer Reserveliste aufgenommen worden, um eventuelle Ausfälle nachbesetzen zu können.

Es waren insgesamt:

•    22 Wahlräume mit je 9 Personen,
•    22 Briefwahlräume mit je 6 Personen

zu bilden.
Zusätzlich wurden im Wahlamt zur Organisation am Wahltag rund 25 Personen eingesetzt, die den ganzen Tag im Rathaus den Tagesablauf im Haus und in den Wahlräumen regeln.


Barrierefreiheit

Alle 22 Wahlräume sind stufenlos zugänglich.


Ergebnispräsentation

Am Wahlsonntag, 26. Mai 2019, wird ab 18.00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses das vorläufige Gesamtergebnis der Europawahl sowie die vorläufigen Ergebnisse der einzelnen Wahlräume und der Briefwahlräume der Stadt Langenfeld Rhld. präsentiert.

Dabei wird jedes vorläufige Einzelergebnis aus den Wahlräumen und den Briefwahlräumen auf Leinwänden mittels Beamer, auf Großbildschirmen und einzelnen PC´s sowie auf
vorbereiteten Ergebnistafeln präsentiert.

Hierzu sind interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Zeitgleich werden die vorläufigen Einzelergebnisse und das vorläufige Gesamtergebnis
dieser Wahl in minütlicher Aktualisierung im Internet dargestellt.

Internetadresse: www.langenfeld.de.

News:

Bonjour la France! – Willkommen Frankreich in Langenfeld

Zum 50. Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Senlis und Langenfeld sagt die Stadt Langenfeld "Bonjour la France!" Das Frankreichjahr gewährt 2019 viele kulturelle Einblicke in ein Land mit unterschiedlichsten Facetten. Mehr...


Neue VHS-Publikation des Arbeitskreises Geschichte: Ehren- und Kriegerdenkmäler in Langenfeld

Der Arbeitskreis Geschichte der vhs Langenfeld stellte zum 100-jährigen Endes des Ersten Weltkrieges eine neue Publikation vor: „Ehren- und Kriegsdenkmäler in Langenfeld. Vermisst – Verwundet – Gefallen“ lautet der Titel der Veröffentlichung, die zum Preis von 8 Euro in der VHS-Geschäftsstelle im Rathaus sowie im Buchhandel erhältlich ist. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store