Bürgerinformation zur Neugestaltung des Immigrather Platzes

ÜbersichtskarteAm Mittwoch, 26.September 2018, werden um 19 Uhr  die Vorentwurfsplanungen zur Neugestaltung des Immigrather Platzes der Öffentlichkeit im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung vorgestellt.

Die Veranstaltung findet im Bürgersaal des Langenfelder Rathauses am Konrad-Adenauer-Platz 1 statt.

Auf der Grundlage eines 2015 durch die Stadt Langenfeld erstellten  Integrierten Handlungskonzeptes wurde für die Entwicklung des Stadtteilzentrums Immigrather Platz auch die Neugestaltung der öffentlichen Platzfläche als sinnvoll und  erforderlich erkannt, um hier die infrastrukturellen, baulichen und gestalterischen Rahmenbedingungen für ein funktionierendes Nahversorgungszentrum zu schaffen.

Im Wesentlichen ist es das Ziel, durch eine  Neuordnung der Verkehrsflächen eine  städtebauliche Aufwertung und die Stärkung der Aufenthaltsqualität des Platzes selbst zu erreichen, darüber hinaus aber auch positive Entwicklungen in den angrenzenden privaten Wohn- und Geschäftshäusern anzustoßen“, so Stephan Anhalt, Referatsleiter Stadtplanung und Denkmalschutz.

Um unterschiedliche Ideen- und Lösungsansätze für die Planungsaufgabe zu erhalten, erfolgte durch die Stadt eine Mehrfachbeauftragung von zwei qualifizierten Ingenieurbüros.

Die beauftragte Planungsgruppe MWM aus Aachen und das Büro ISAPlan aus Leverkusen haben inzwischen unabhängig voneinander ihre Vorentwürfe zur Neugestaltung des Immigrather Platzes erarbeitet.

Nachdem diese bereits in einer gemeinsamen Sondersitzung des Planungs- und Umweltausschusses mit dem Bau- und Verkehrsausschuss Ende Juni erstmalig vorgestellt wurden, ist nun die die Präsentation für und Diskussion mit der Bürgerschaft im Rahmen einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgesehen.

Die Ergebnisse aus der Öffentlichkeitsbeteiligung sollen bei den Entwurfsplanungen und der Entscheidung der Politik, wie letztendlich der Immigrather Platz künftig aussehen soll, Berücksichtigung finden.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Eigentümer und Geschäftsleute sind daher herzlich eingeladen, sich über die Ideen zur Neugestaltung des Immigrather Stadtteilzentrums am 26. September zu informieren, mit zu diskutieren und Anregungen einzubringen.

News:

Erster gasbetriebener Müllwagen nimmt den Betrieb auf

Den nächsten Schritt auf dem Weg zur Nutzung alternativer und umweltfreundlicherer Energien und Kraftstoffe geht die Stadt Langenfeld nun auch bei der Müllabfuhr. Mit einem Mercedes Benz Econic 2630 NGT wurde erstmals in der täglichen Abfuhr des Restmülls ein mit Gas betriebenes Fahrzeug angeschafft. Der LKW reiht sich als neuntes, alternativ betriebenes Fahrzeug in den städtischen Fuhrpark mit bereits acht eingesetzten E-Mobilen ein. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store