Foyerausstellung: Nächster Halt: Freiherr-vom-Stein-Straße! Mit Bus und Bahn durch Langenfeld

Die Foyerausstellung dokumentiert in rund 20 Fotografien aus dem Bestand des Stadtarchivs die Entwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs im heutigen Langenfelder Stadtgebiet.

Büssing-Bus 1925 Am 31. März 1905 hatte die Postkutsche ihre letzte Fahrt zur Personenbeförderung auf Langenfelder Stadtgebiet. Bereits Mitte des Jahres 1904 hatte eine elektrische gleislose Straßenbahn mit Oberleitungen den Betrieb aufgenommen. Die schweren Waggons mit ihren Eisenrädern hinterließen jedoch nach kurzer Zeit erhebliche Schäden an den Straßen und erwiesen sich für einen dauerhaften Betrieb als unrentabel. Aus diesem Grund stellte man im Jahr 1908 auf die sogenannte „Kleinbahn“ um, mit der die Ortschaften Hitdorf, Monheim und Langenfeld verbunden wurden. Ab den 1920er Jahren verkehrten Autobusse. In den 1950er Jahren entschloss man sich, vollständig auf die Straßenbahn zu verzichten.

Nicht alle Objekte der Ausstellung sind barrierefrei zugänglich.

Es sind keine Termine verfügbar.





Preis:

Kostenlos












Wegen Ausstellungsumbau geschlossen

Das Stadtmuseum ist bis einschließlich 29.03.2019 wegen Ausstellungsumbau geschlossen. Mehr


Führung durch den Schalenschneider-Kotten

Jeden ersten Sonntag im Monat bietet der Förderverein Stadtmuseum eine Führung durch den Schalenschneider-Kotten an. Mehr