Straßenbauarbeiten mit Auswirkungen in Langenfeld

Umbau der Solinger Straße (zwischen Richrather Straße und Unterführung Hardt)

Seit November 2017, wird das beauftragte Unternehmen Strabag aus Köln mit den vorbereitenden Maßnahmen an der Solinger Straße beginnen, die im Zuge einer auf etwa elf Monate angesetzten Bauzeit ein neues Gesicht erhält.

Dies bezieht sich nicht nur auf eine neue Fahrbahndecke, sondern auch auf die Neugestaltung der Nebenanlagen. Im Detail bedeutet das eine Verbreiterung der Gehwege sowie eine Neuordnung der Parkplätze und die Schaffung zusätzlicher Querungshilfen für den Fußgänger- und Radverkehr.

Die Maßnahme wird bis auf wenige Ausnahmen unter fließendem Verkehr realisiert und in insgesamt sechs Bauabschnitte aufgeteilt. Dabei handelt es sich um jeweils drei südliche (Fahrtrichtung Hardt) und nördliche (Fahrtrichtung Rathaus) Bauabschnitte, also jeweils eine Straßenseite.


Beseitigung von Straßenschäden in der Kaiserstraße in den Herbstferien

Ab dem 15. Oktober 2018, für voraussichtlich maximal eine Woche, lässt der Betriebshof auf der Kaiserstraße, im Bereich des Gasthauses Ewen bis hinter die Überquerung für Schülerinnen und Schüler an der Evangelischen Kirche, Straßenschäden am Pflasterbelag in der Fahrbahn beseitigen.

„Diese Arbeiten werden erforderlich, da sich dort bei Regenereignissen größere Pfützen bilden, wodurch unter anderem die für die Schulkinder als Überquerungshilfe aufgebrachte farbliche Markierung nicht mehr erkennbar ist“, erläutert Robert Kuschel, Abteilungsleiter Straßenbau beim städtischen Betriebshof, die bevorstehenden Reparaturarbeiten.

„Aufgrund der Größe der Straßenschäden sowie der örtlichen Gegebenheiten kann diese Instandsetzungsmaßnahme nur unter einer Vollsperrung des betroffenen Straßenabschnittes erfolgen“, so Robert Kuschel weiter.

„Für die Dauer der Arbeiten wird die Einbahnstraßenregelung der Kaiserstraße, zwischen Wolfhagener Straße und Berghausener Straße aufgehoben, sodass dieser Straßenabschnitt sowohl aus nördlicher wie auch aus südlicher Richtung bis zur Baustelle befahren und damit die Erreichbarkeit der Grundstücke gewährleistet und der Zulieferverkehr aufrecht erhalten werden kann“, schließt der Abteilungsleiter ab.

Umleitungen für den Durchgangsverkehr werden eingerichtet. Er bittet die Anlieger um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen während der Bauphase.


Fünf Straßen erhalten einen neuen Dünnschichtbelag

Da der Betriebshof in den vergangenen Jahren mit dem Einsatz von dünnen Asphaltdeckschichten in Kaltbauweise zur Straßeninstandsetzung gute Erfahrungen gemacht hat, werden ab dem 17. September 2018 fünf weiteren Straßen in Langenfeld mit dem Dünnschichtbelag überzogen. Neben der Martinstraße, von der Paulstraße bis zur Querstraße, und dem Martinplatz werden auch die Wiehbachstraße, die Irmastraße sowie der Götscher Weg, von Helgastraße bis Irmastraße, mit diesem Verfahren instand gesetzt.

„Für das ab kommender Woche beginnende Unterhaltungsprogramm an den fünf vorgenannten Straßen sind insgesamt bis zu 5 Wochen angesetzt“, kündigt Klaus Mende, Straßenbaukoordinator beim städtischen Betriebshof, an.

Zuerst sind dabei vorbereitende Arbeiten in den fünf Straßen vorgesehen. Dazu gehören neben der Ausbesserung von Schadstellen, dem Vergießen von Rissen, der Beseitigung von Unebenheiten in der Fahrbahn auch die Regulierungsarbeiten an Schachtabdeckungen, Sinkkastenabdeckungen und Schieberkappen. Die Dauer dieser Arbeiten ist auf insgesamt bis zu drei Wochen angesetzt,

Danach erfolgt zeitversetzt in den jeweiligen Straßen der Einbau der dünnen Asphaltschichten. Diese Arbeiten dauern in der jeweiligen Straße maximal einen Tag.

Die vorbereitenden Arbeiten werden in Kurzzeitbaustellen unter Verkehr ausgeführt. Der Einbau der Dünnschichtdecke erfolgt über eine Einbahnstraßenregelung oder wo nicht anders möglich, über eine kurzzeitige Vollsperrung.
Während der Arbeiten in den einzelnen Straßen ist ein Parken am Fahrbahnrand oder in Parkflächen neben der Straße nicht möglich.

„Die Zufahrt zu den Grundstücken ist generell gewährleistet, kann aber im Zuge des Einbaus der Dünnschicht vorübergehend für einige Stunden eingeschränkt sein“, so Betriebshofleiter Bastian Steinbacher.

Ebenso bittet er die Anlieger um Verständnis für die verkehrlichen Einschränkungen während der Bauphase. Die Anwohnerschaft der genannten Straßen wird zeitnah mit Informationsschreiben zum jeweiligen Maßnahmen-Beginn versorgt.


Einschränkungen durch Erdarbeiten bei der Verlegung von LWL-Kabeln im Stadtgebiet.

In diesem Jahr werden auf folgenden Straßen durch die Stadtwerke Langenfeld GmbH LWL-Kabel verlegt. Es kann zu Beeinträchtigungen kommen: Am Solpert Neubaugebiet, Kronprinzstraße, Ernst-Tellering-Straße, Kurfürstenweg von Kronprinzstraße bis Winkelsweg, Sauerbruchstraße, Fabriciusstraße, Hans-Böckler-Straße, Marie-Curie-Straße, Restarbeiten In Wiescheid (Verfüllen der Baugruben), Winkelsweg über Carl-Leverkus-Straße bis Max-Plank-Ring; Von Markthalle über Ganspohler Straße in die Straße Im Schaufsfeld bis zum KUNZE

Weitere Informationen und Ansprechpartner finden Sie auf der Seite der Stadtwerke Langenfeld GmbHIcon das einen externen Link kennzeichnet.


News:

Erster gasbetriebener Müllwagen nimmt den Betrieb auf

Den nächsten Schritt auf dem Weg zur Nutzung alternativer und umweltfreundlicherer Energien und Kraftstoffe geht die Stadt Langenfeld nun auch bei der Müllabfuhr. Mit einem Mercedes Benz Econic 2630 NGT wurde erstmals in der täglichen Abfuhr des Restmülls ein mit Gas betriebenes Fahrzeug angeschafft. Der LKW reiht sich als neuntes, alternativ betriebenes Fahrzeug in den städtischen Fuhrpark mit bereits acht eingesetzten E-Mobilen ein. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store