Dagmar Schönleber - "Respekt" - Kabarett

„Ein Abend zwischen Anstand und Aufstand, Etikette und Ekstase, Knigge und Knast. Dabei gilt wie immer: Die Lebensweisheiten sind frei, während die Gitarre Akkordarbeit leistet. Respekt!“

Ein einschlägig bekannter Baumarkt wirbt mit dem Slogan „Respekt, wer’s selber macht“. WIKIPEDIA lässt uns lernen, dass die Etymologie des Wortes „respectus“ lateinisch ist. Der Duden erklärt, dass entsprechende Synonyme Achtung, Bewunderung und Anerkennung sind. Die Theologie fordert „die Würde der Geschöpfe zu respektieren“ und die Philosophie mutmaßt, dass es einen vertikalen und einen horizontalen Respekt gibt und die Basis von allem im Selbstrespekt begründet liegt. Die Jugendsprache bedient sich gerne des Statements „Respekt, Alter“ und der Staat setzt Respekt als ein menschliches Grundbedürfnis in der Gesellschaft voraus. Also, ein äußerst komplexes, schwieriges Thema, das schon mehr als einem Vorlesungssaal rauchende Köpfe beschert hat, doch zeigt uns Dagmar Schönleber, dass man sich diesem durchaus auch mit Humor annähern kann und welche Rolle der Respekt im Umgang miteinander noch heutzutage im Alltag hat.

Foto: Ralf Bauer





Veranstalter:

Straße:
Hauptstraße 129
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld


Termine:

Es sind keine Termine verfügbar.





Veranstaltungsort:

Schaustall
Straße:
Winkelsweg 38
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








Stadtplan:

News:

Sommerferienprogramm 2018

Mit Kunst und Kreativität den Sommer genießen Das Sommerferienprogramm der Jugendkunstschule und der Jungen VHS Mehr...


Prädikat Kinderfreundlich – Auszeichnung für engagierte Bürger

Der Fachbereich Jugend der Stadt Langenfeld verleiht wie jedes Jahr das "Prädikat Kinderfreundlich". Es werden Personen oder Einrichtungen ausgezeichnet, die sich besonders für Kinder und Jugendliche engagieren.Bis zum 4. Mai 2018 können noch Vorschläge eingereicht werden. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store