Programmkino September + Oktober

Frisches Cineastenfutter gibt es stets im Programmkino im Schaustall!

Vollblüter

Wieder einmal ein Film, der in keine Schublade passt, aber gerade deshalb so spannend ist. Zwei unterschiedliche junge Frauen finden freundschaftlich zueinander, die eine zu keinen Emotionen fähig, die andere fühlt alles, neigt zu entsprechenden Ausrastern, und ihr Stiefvater will sie in ein passendes Internat verbringen. Aus einer fixen Idee der beiden entsteht der reale Plan, den Stiefvater mit Hilfe eines Drogendealers umbringen zu lassen. Nicht nur optisch ein aufregender Film, der verstörend kühl und verflucht unterhaltsam ist.

Samstag, 22. September, Sonntag, 23.9. je 20:00 Uhr, € 6.-/5.- erm.
 

Kindswohl

Die Familienrichterin Fiona hat einen brisanten Fall: Der 17-jährige Adam leidet an Leukämie, die lebensrettende Bluttransfusion wird aber von ihm und seinen Eltern aus religiösen Gründen abgelehnt. Das Gericht soll entscheiden ob die Behandlung auch gegen den Willen der Beteiligten durchgeführt wird. Privat steht Fiona gleichzeitig vor den Scherben ihrer Ehe. Grandios von Emma Thompson und Stanley Tucci gespieltes, hoch emotionales, klug inszeniertes Charakterdrama.
Samstag, 29. September, Sonntag, 30. September, je 20:00 Uhr, € 6.-/5.- erm.
 

Mackie Messer - Brechts Dreigroschenfilm

Das ist ein Film über einen Film, der nie gedreht wurde. Nach der gefeierten Premiere der „Dreigroschenoper“ 1928 soll ein Kinofilm entstehen. Brecht selbst liefert das Drehbuch und verweigert sich trotzig den Regeln der Filmindustrie. „Wenn Sie nur etwas sehen wollen, was einen Sinn macht, dann müssen Sie auf das Pissoir gehen.“ Neben der Geschichte von Brechts Kampf gegen die Branche gibt es dessen Visionen einer Verfilmung seiner „Dreigroschenoper“ in Episoden zu erleben, und der Sound des 80 Musiker starken SWR Symphonieorchesters verleiht den bekannten Liedern von Kurt Weill einen wuchtigen Klang. Neben Lars Eidinger als Brecht sind unter anderen Tobias Moretti, Hannah Herzsprung und Joachim Król zu sehen.

Samstag, 13. Oktober, Sonntag, 14. Oktober, je 20:00 Uhr, € 6.-/5.- erm.


Glücklich wie Lazzaro

Der in Cannes ausgezeichnete Film von Alice Rohrwacher ist eine moderne wie märchenhafte Parabel. Inviolata, ein abgeschiedenes Landgut im italienischen

Nirgendwo. Hier herrscht eine Gräfin über ihre Landarbeiter, die noch nicht wissen, dass die Leibeigenschaft längst aufgehoben wurde. Der Knecht Lazzaro ist einer von ihnen, ein junger Mann, so gutmütig, duldsam und unschuldig, dass man ihn für einfältig halten könnte. Regisseurin Rohrwacher macht sich Lazzaros Blick zu eigen, was ihr ermöglicht, die gesellschaftlichen Ausbeutungsstrukturen, die bis heute nicht verschwunden sind, sondern sich nur verschoben haben, ohne plakatives Anprangern aufzuzeigen und wirken zu lassen. Entstanden ist ein traurig-schönes, auch komisch und vor allem ziemlich groteskes Stück besonderen Kinos.

Samstag, 27.Oktober, Sonntag, 28. Oktober, je 20:00 Uhr, € 6.-/5.- erm.

Wir gehen davon aus, dass die Termine gehalten werden können, wenn Sie sicher gehen wollen, schauen Sie auf unserer Internetseite nach (www.schauplatz.de)  oder rufen Sie an.

Foto Dreigroschenfilm Stephan Pick





Veranstalter:

Straße:
Hauptstraße 129
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld


Termine:

Datum Uhrzeit
27.10.2018
Keine Veranstaltungszeit angegeben.
28.10.2018
Keine Veranstaltungszeit angegeben.





Veranstaltungsort:

Schaustall
Straße:
Winkelsweg 38
PLZ/Ort:
40764 Langenfeld








Stadtplan:

News:

Update zum Brand der Flüchtlingsunterkunft Alt Langenfeld am 7.10.2018

Am Sonntag, 7.Oktober 2018, brannte in den Morgenstunden die Flüchtlingsunterkunft Alt Langenfeld. Bei dem Brand wurde glücklicher Weise niemand verletzt. Nach der schnellen Erstversorgung der Bewohnerinnen und Bewohner werden einige der Betroffenen nun in anderen Unterkünften versorgt, andere können vielleicht schon bald in ihr bisheriges Domizil zurückkehren. Mehr...


weiterweitere News...

  Download on the Appstore - Apple   Visit the Android Play Store